Kategorie: Jesus Freaks International

Freakstock 2020 abgesagt

Wegen der Coronasituation muss leider auch das Freakstock 2020 abgesagt werden. Auf der Homepage schreibt das Team dazu:

„Wir haben immer noch ganz viel Spucke an den Händen, weil wir schon kräftig an der Vorbereitung für das Freakstock 2020 waren. Verträge wurden entworfen, Flyer, Poster und Webseite überarbeitet, Ämter kontaktiert, Bands angefragt.
Die letzten vier Wochen haben wir die weltweite Entwicklung der Corona-Pandemie bangend beobachtet. Jetzt ist es leider so gekommen, dass wir uns in einem erweiterten Team dazu entschlossen haben, dass das nächste Freakstock erst 2021 sein wird.
Die offensichtlichen, vermuteten und noch nicht zu erahnenden Folgen der Corona-Krise haben uns diese Entscheidung treffen lassen. Angefangen bei der Frage, ob sich bis Ende Juli die Gesamtsituation stabilisiert hat, inwieweit sich die Pandemie auf Beschränkungen von Veranstaltungen durch Ämter auswirkt, über die Frage von Auswirkungen auf Zulieferung und Dienstleistung bis hin zur Frage nach den gesundheitlichen und/oder finanziellen Auswirkungen, die wir verantworten müssten.
Dennoch wird unsere Arbeit nicht komplett still stehen. Wir werden weiterhin planen, tüfteln, uns mit den Menschen auseinandersetzen die finanziell auf Freakstock angewiesen sind und versuchen ein umso schöneres Freakstock zu basteln. Es wäre total ermutigend, wenn Ihr uns dabei mit Euren Ideen, Gebet oder/und Spende unterstützt.
Auf daß das Freakstock weiterhin sozialverträglich bleibt und unsere Vorfreude – nun etwas länger während – in einem überwältigenden Freakstock 2021 mündet.

Hier unsere Bankverbindung für Spenden:
Jesus Freaks Deutschland e. V.
Freakstock
Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold
BIC DGPBDE3MXXX
IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00“

Mach mit beim Jesus-Freaks-Jahrbuch 2020!

Hallo an alle Jesus Freaks!

Wer regelmäßig auf dieser Website hier vorbeischaut, gehört vermutlich auch an irgendeiner Stelle zur Jesus-Freaks-Bewegung.
Dann bist Du jetzt aufgefordert, bei unserem Jesus-Freaks-Jahrbuch 2020 mitzumachen.

Was ist das Jahrbuch?
Das Jahrbuch ist wie ein Klassenbuch: Wir möchten alle Gruppen, Gemeinden, Bereiche, Pools, Hauskreise und auch Einzelpersonen oder Familien ohne Jesus-Freaks-Gruppe vor Ort darin über Steckbriefe abbilden. So können wir mal wieder sehen: Wer ist eigentlich noch so dabei? Was machen Jesus Freaks in einer anderen Region? Welche Themen beschäftigen uns gerade?

Wie kannst Du mitmachen?
Auf unserer Website haben wir hier eine Übersicht über die Steckbriefe erstellt.
Wenn Du zu einer Gruppe (egal ob Gemeinde, Hauskreis oder andere Konstellation), einem Bereich oder einer Region gehörst, sprich mal mit den anderen Leuten, die noch so dabei sind, und füllt gemeinsam den entsprechenden Steckbrief aus. Oder erinnert eure Leitung daran, das zu tun 😉
Wenn Du keine Gruppe vor Ort hast, füll den Steckbrief für Einzelpersonen aus. Er ist auch für Paare oder Familien geeignet. Foto nicht vergessen!

Einsendeschluss für Steckbriefe ist der 31.03.2020.

War’s das schon?
Neben den Steckbriefen wünschen wir uns für unser Heft Artikel zum Thema „Gemeinde und gemeinschaftliche Nachfolge“. Seit den Anfängen in den 90ern beschreiben wir uns mit dem Satz: “Wir Jesus Freaks sind Leute, die Jesus folgen!” Wohin hat uns diese Nachfolge seither gebracht? Wie und wohin bewegen wir uns als Jesus Freaks jetzt gerade? Wie sieht Gemeinde bei uns aus? Welche Gemeindeformen finden wir für unsere Nachfolge gerade besonders hilfreich?

Schick Deinen Artikel an bande@jesusfreaks.de.
Einsendeschluss für Artikel ist der 09.04.2020.

Bei Fragen einfach melden!

Jaana für die Redaktion

PS: Insbesondere an folgenden Orten fehlen uns noch Ansprechpersonen: Hamburg, Linz, Detmold, Frankfurt/Main, Schweiz: St. Gallen, Bern, Neuchâtel, Bayern: Landshut, Oberfranken, Region Wilder Süden. Danke für alle Hinweise!

Global Nomads: Jüngerschaftsschule und Kingdom Camp

Viele von Euch kennen Global Nomads vom Freakstock oder anderen Gelegenheiten. Der Verein zur Unterstützung unerreichter Volksgruppen engagiert sich besonders für Jüngerschaft und Training.

2020 laden sie zu zwei Ausbildungsprogrammen ein:

  • das Kingdom Camp vom 6. bis 12. Juli 2020 in Taunusstein – Flyer: Flyer Kingdom Camp
  • ein vierteiliges Jüngerschaftstraining „Mission im säkularen postmodernen Europa des 21. Jahrhunderts“ – Flyer: Flyer GN

 

U-NITE Festival

u-nite_2017U-NITE, das Partnerfestival von Freakstock, geht ins zweite Jahr. Vom 24. bis 27.08.2017 laden die Organisatoren nach an ein, ein Ort nahe der belgischen Sprachgrenze. Erlebe vier Tage Kreativität, Konzerte, DJs, Workshops, Ausstellungen, Raum für Kinder, Camping und mehr.

Der Ticket-Vorverkauf läuft noch ca. 12 Tage.

Ort: „De Kluis“zwischen Brüssel, Leuven und Wavre)

Weitere Informationen, Programm, Tickets usw. : www.u-nite.be/de oder www.facebook.com/unitegathering

Eindrücke vom letzten Jahr

Vision der Veranstaltung ist es, Menschen der verschiedenen Sprachregionen Belgiens im Rahmen eines Wochenendes zusammenzubringen, das ganze im Zeichen der Einheit und der Kreativität.

EINHEIT (Synonyme: Konsens, Harmonie, Identität, Solidarität)

Eine viertägige Veranstaltung, zu der Menschen aus ganz Belgien und darüber hinaus anreisen um gemeinsam zu campen, zu essen, zu tanzen, an Workshops teilzunehmen, zu feiern, und ganz einfach Spaß zu haben.

KREATIVITÄT (Synonyme: Vorstellungskraft, Inspiration, Originalität)

Ein Ort für jede Form künstlerischen Ausdrucks, wobei die Teilnehmer selbst aktiv an der Gestaltung der Veranstaltung beteiligt sind. Es werden unterschiedliche Workshops angeboten, in denen Talente entdeckt und gefördert werden können.

INTEGRITÄT (Synonyme: Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Offenheit, Redlichkeit, Prinzipientreue, Geradlinigkeit)

Unser Ziel ist es, eine urteilsfreie, gemeinschaftsorientierte Veranstaltung zu schaffen, die Menschen unterschiedlichsten Hintergrunds, verschiedenster Glaubensrichtungen und Lebensstile zusammenbringt. Wir selbst gehen offen mit unserem Glauben an Jesus Christus um.

Stellungnahme zu „Dublin IV“

Screenshot Stellungnahme Dublin IVDer „AK Asyl“ der Jesus Freaks Leipzig, der sich eigentlich mit dem praktischen konkreten Thema Kirchenasyl beschäftigen wollte, ist quasi gezwungenermaßen politisch geworden. Die EU-Verordnung „Dublin III“, soll von „Dublin IV“ abgelöst werden, welches u.a. Kirchenasyl überflüssig machen würde. Wir können die Perspektive, dass „Dublin IV“ so in Kraft tritt, wie es letztes Jahr entworfen wurde, nicht unterstützen und wollen dazu Stellung nehmen. Wir haben einige Gruppen/Gemeinden in Sachsen gewinnen können, unser Statement dazu mit ihrem Namen zu unterstützen und haben das nun an die sächsischen Abgeordneten im EU-Parlament geschickt.

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch die Stellungnahme nun auch ausdrucken, von möglichst vielen Leuten unterschreiben lassen und dann an eine*n (oder mehrere) EU-Abgeordnete*n für das Bundesland schicken, wo ihr wohnt. Und ihr könnt das Anliegen natürlich verbreiten! Lest euch dazu das Anschreiben für „euer“ Bundesland durch: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Und hier ist die Stellungnahme zum Download:
Stellungnahme mit Unterschriftmöglichkeit (PDF)
Stellungnahme zum Aufhängen/Auslegen (PDF)

Make Jesus Freaks Great Again!

make-jesus-freaks-great-again
Der Ausschuss „Jahresthema“, welcher anstelle des abgesagten Media Plan Workshops auf dem Educamp stattfand, vermeldet die erfreuliche Nachricht, dass per Konsens-Verfahren über das Jahresthema der Jesus Freaks abgestimmt wurde. Das neue Jahresthema lautet:

„MAKE JESUS FREAKS GREAT AGAIN!“

Diese kraftvolle Aussage soll die ursprüngliche Vision der Jesus Freaks neu beleben und das Wir-Gefühl stärken.

Der Freakstyle-Onlineshop wird in Kürze rote Baseballcaps mit dem Slogan im Angebot haben.

 

Snoeiharde Shit Party in Utrecht

snoeiharde-shitLiebe deutsche Freunde,

Snoeiharde Shit schafft das! Wir legen auf, du tanzt!

Am Freitag, 03.03.2017, steigt die Party ab 23 Uhr in einer neuen Location: De Helling (Helling 7, 3523 CB Utrecht).

Das Snoeiharde Shit DJ Team, Mike Luck & Screaming Soundsystem, sind mehr als fähig, tanzbare Sounds zu produzieren: Future – Trap – Bass – House – Electro – Drum & Bass – hier und da einen Hit. Ihr Archiv: https://soundcloud.com/snoeihardeshitnl.

VJ Looped Exodus zaubert Bilder auf den Beamer!

Early Bird Tickets gibt es ab 5 Euro,sonst 9 Euro im VVK, Abendkasse 11 Euro. Tickets online kaufen: kassa.dehelling.nl

Kommt am 3. März nach Utrecht!

Viel Glück und viel Segen, liebe Jesus Freaks!

willo-25jahreJF
Torten und Kamelle zur 25-Jahr-Feier im Kultshock

Vor 25 Jahren hat Gott die Jesus Freaks in Bewegung gesetzt mit der Vision, dass überall Menschen für Jesus aufstehen. Wir haben ein Zuhause geschaffen, wo wir & unsere Freunde so zu Jesus kommen können, wie wir sind. Wir haben Höhen & Tiefen erlebt und einige aus den Augen verloren. Dass wir immer noch da sind, haben wir auf Willo im Mai 2016 groß gefeiert.

Mit unserer 25-Jahr-Feier waren wir sehr früh dran (Vor allem wenn man bedenkt, dass wir eher für Unpünktlichkeit bekannt sind), schließlich fiel der Startschuss für die Jesus-Freaks-Bewegung erst am 20. September 1991 in Martin Dreyers Wohnzimmer in Hamburg.

Was als kleiner Gebetskreis begann, zog immer mehr Menschen in Hamburg und Umgebung an. Die Jesus Freaks, wie sie sich bald nannten, inspirierten viele (junge) Menschen, in ihrer Stadt selber eine Jesus-Freaks-Gruppe zu gründen. So wuchs die Bewegung stetig. Neue Lobpreislieder in unterschiedlichen Stilen wurden geschrieben und gesungen. Freakstock, das Jesus-Festival, wurde 1995 aus der Taufe gehoben und prägt seitdem die Bewegung und deren Besucher. So beeinflussen die Jesus Freaks damals und heute die christliche Szene. Unsere Vision ist dabei immer noch dieselbe:

Wir folgen Jesus und an ihm hängt unser Herz. PUNKT
Unsere Vision ist es, dass in unserem Land, in Europa und überall auf der ganzen Welt Menschen für Jesus aufstehen, weil ein kompromissloses Leben mit Jesus das coolste, heftigste, intensivste und spannendste überhaupt ist. (Charta)

In diesem Sinne herzlichen Glückwunsch liebe Jesus Freaks!

P.S.: Nachzulesen ist die Geschichte hier oder in der Broschüre zur Ausstellung „25 Jahre Jesus Freaks“.

P.P.S.: Wir wollen Deine Geschichte mit den Jesus Freaks hören, schreib an: buero@jesusfreaks.de

Sommertrip zu den Stadtmönchen in Südfrankreich

Marseille_hafenLiebe Freunde, Schwestern und Brüder,

es gibt einig Mönche, die Gott auf Ereignisse in Marseille vorbereitet. Im Februar und Mai habe ich bereits einige Leute in Marseille und Aix-En-Provence kennengelernt, die ihre Städte mit dem Evangelium verändern wollen. Anfang Mai fingen die Planungen für eine Evangelisationswoche im Sommer an.

Der Plan

Menschen sollen befähigt werden, das Evangelium zu teilen, ein Licht in Marseille zu sein und Kontakte zu knüpfen zu offenen Leuten, um sie mit unseren Freunden in Marseille bekannt zu machen, die dort Hauskirchen gründen wollen.

Daten
Die Evangelisationswoche geht vom 01. bis 06. August 2016.
Geplante Ankunft 31.07.2016. Abreise 07.08.2016.

Ort und Preis
Marseille, Südfrankreich
Der Preis ist noch nicht klar, mindestens 5 € pro Tag für die Mahlzeiten.

Die Sprachen
Bevorzugt französisch, englisch geht auch. Alle Sprachen von Marseille sind eine große Hilfe.

Kontakt
Steve Hegenbart (steve.hegenbart@gmx.net)

Zusatz
Die Provence ist eine schöne Region. Wenn jemand nach dieser Woche in der Region bleiben möchte, gibt es dazu Gelegenheit. Zum Beispiel: Andere Leute besuchen, die Hauskirchen in Aix-en-Provence gegründet haben, oder mit Steve für eine oder zwei Wochen geleitet vom Heiligen Geist unterwegs sein und die Evangelisation fortsetzen.

Wir hoffen, dass wir ein Dutzend Leute finden, um die Stadt zu verändern!
Kontaktier mich, wenn du mitmachen möchtest oder wenn du interessierte Leute kennst.

Sei gesegnet

Frédéric aus Marseille und Steve

Jesus Freaks International

JFI_Hey2_cw-fotoZur Jesus-Freaks-Bewegung zählen sich nicht nur Menschen in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern, wenn nicht gar jenseits des Kontinents. Wir wollen alte Kontakte wieder auffrischen und neue Kontakte knüpfen. Du hast ein Herz für die internationale Vernetzung? Dann nimm Kontakt mit unseren Botschaftern auf: botschafter@jesusfreaks.de

Auf Freakstock wird es am Freitag, 04.07.2015, ein JFI-Picknick geben, um sich kennenzulernen. Dazu sind vor allem Leute außerhalb von Deutschland eingeladen. Mehr dazu auf jesusfreaks.com