Profilbild von bettina

von bettina

Termine für die Region Mittelerde

April 22, 2017 in Region, Regiotreffen von bettina

Dorffest_1865Das Regioteam von Mittelerde hat ein paar Termine für die Region bekannt zu geben:

  • Regiowanderung am 07.05.2017 in Marburg inkl. Gottesdienst (Start 10 Uhr bzw. 15 Uhr)
  • Hessengelage 04. bis 06.08.2017 in Breitscheid (ganztägig)
  • Regiotag am 02.09.2017 in Dillenburg (Start 15.30 Uhr)
  • Hessen Fressen 09. bis 12.11.2017 auf dem Höhenhof (ganztägig)Die Termine schon mal vormerken. Weitere Infos folgen …
    Fetten Segen vom Regioteam!
Profilbild von bettina

von bettina

Freakstock: Feste Beziehung gesucht!

April 20, 2017 in Freakstock von bettina

FreakstockbeziehungFestival, 25 Jahre, lebensfroh, vielseitig interessiert und immer offen für Neues, sucht nach zahllosen kurzlebigen Verbindungen nun langfristige, feste Beziehung. Werde Freakstock-Freund*in und unterstütze dein Festival, indem du deine insgeheime Liebe zum Freakstock offen und finanziell bekennst: Mit einem regelmäßigen monatlichen Beitrag trägst du dazu bei, dass das Festival langfristig gesichert ist und sich gesund weiterentwickeln kann.

Im Gegensatz zu vergleichbaren Festivals in unserer Größenordnung arbeitet Freakstock aus Überzeugung ohne nennenswertes Sponsoring und zu fast 100 % ehrenamtlich – und das von Anfang an. Im Vordergrund steht und stand immer, dass mit Freakstock ein Ort geschaffen wird, der zu uns passt. Wo Platz ist für unsere Freundschaften, für die Art von Event, wie wir es feiern wollen, für die Musik und Kunst, die wir mögen. Und vor allem ein Treffen, bei dem der gemeinsamen Orientierung auf Jesus Ausdruck gegeben werden kann. Wo alle, die dabei sein wollen, dabei sein können.

Für dieses Anliegen hat sich ein einzigartiges Netzwerk von Freundschaften und tatkräftigen Unterstützenden gebildet, die jedes Jahr ihren Urlaub lieber übermüdet und oft ungewaschen auf dem Freakstock verbringen, als am Strand. Ihrem Engagement sowie ihrer Investition an Zeit und Fähigkeiten verdanken wir alle das Freakstock, wie wir es lieben.

Auch wenn Freakstock dieses Jahr ein Sabbatjahr einlegt, kannst du etwas für unsere Festival tun. Wenn du dich diesem Netzwerk verbunden fühlst und dazu beitragen möchtest, dass unser gemeinsames Festival in Zukunft erhalten bleibt, überlege dir doch, deine Beziehung zum Freakstock auf ein neues Level zu bringen und werde Freakstock-Freund*in!

Wie genau kannst du das machen? Am besten ist es, wenn du einen Dauerauftrag einrichtest. Ob nun 50 Cent oder 50 Euro, die Regelmäßigkeit lässt Freakstock forever werden.

Spenden bitte an:
Jesus Freaks Deutschland e. V.
Verwendungszweck: Spende Freakstock 4ever
Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold
IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00
BIC DGPBDE3MXXX

Und die Erwachsenen, die Steuererklärungen machen müssen, bekommen eine nutzbare Spendenbescheinigung. Dafür musst du uns deine Adresse zukommen lassen.

Profilbild von bettina

von bettina

Eine*r für Willo, alle für Willo

April 11, 2017 in Willo von bettina

kinderwelt_cwDas Willo rückt näher und immer noch trudeln jeden Tag neue Anmeldungen bei uns ein. Das Willo-Team freut sich über jede einzelne Anmeldung – denn das Willo lebt nun mal … von euch!

Das Willo lebt aber auch davon, dass jeder, der kann, mit anpackt und seine Begeisterung fürs Anpacken dadurch ausdrückt, dass er sich bei der Anmeldung für einen unserer kleinen, feinen und schnell zu erledigenden Bereiche entscheidet. Und das passiert jeden Tag.

Nur zwei Bereiche sind bisher noch ziemlich unterbesetzt, und das wollen wir mit deiner Hilfe ändern:

Das Putzteam und die Kinderbetreuung suchen noch zahlreiche Verstärkung! Also, wenn du dich berufen, begabt und menschenfreundlich fühlst oder einfach nur das Pflichtgefühl an dir nagt … überlege dir doch, ob das nicht was für dich wäre und komm bei der Anmeldung zum Entschluss, dass es das ganz bestimmt ist.

Anmeldung nachwievor und immer noch unter: willo.jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Regiotreff Wilder Süden

April 6, 2017 in Regiotreffen von bettina

regio-tuebingenAm 24.06.2017 findet der nächste Regio-Treff im Wilden Süden statt. Start  ab 10.30 Uhr im Adolf Schlatterhaus, Österbergstr. 2, 72074 Tübingen.

Themen sind:

  • was läuft derzeit im Wilden Süden
  • welche Gruppen sind aktiv
  • Gruppenauflösungen / Gruppengründungen
  • Organisation des Wilden Süden

Dazu gibt es gemeinsamen Lobpreis und Gebet.

Ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit an einem Lobpreis-Tanz-Workshop teilzunehmen oder im freeX!-Cafés (am selben Ort) zu verweilen und sich informell auszutauschen und beisammen zu sein.

Weitere Infos erscheinen demnächst auf Facebook:  www.facebook.com/Jesus-Freaks-Wilder-Süden

Profilbild von bettina

von bettina

Ora et explora

April 2, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

ora-et-explora_NEUWie hier und an anderer Stelle schon verkündet, haben der Prophetiepool und das Gebetsnetzwerk ein Jahr des Gebets für die Jesus-Freaks-Bewegung ausgerufen. Die Intention ist, sich von Gott zeigen zu lassen, was die nächsten Schritte sind, damit der Plan Gottes mit der Jesus-Freaks-Bewegung Realität werden kann. Diese Initiative unterstützt der Leitungskreis voll und ganz. Wir als Verantwortliche des Medienbereichs möchten dies auch optisch auf den Jesus-Freaks-Medien zum Ausdruck bringen. Dazu wählen wir einen Slogan, der aus Eindrücken zum Jahresthema auf dem JFD-Treffen entwickelt wurde: „ora et explora“ (deutsch „bete und entdecke“). Dahinter stehen folgende Gedanken:

Wir wollen mutig beten und mündig handeln.

Beten heißt mit Gott reden – ihm danken, ihn fragen, bitten und ihm zuhören. Dies erfordert den Mut, ehrlich vor Gott und zu sich selbst zu sein. Und wenn Gott antwortet, heißt es darauf zu reagieren, aktiv zu werden, aber nicht kopflos und unüberlegt, sondern verantwortungsbewusst und weise.

Wir vertrauen darauf, dass Gott uns im Gebet erneuert.

Wir haben erfahren, wie Gott die Jesus Freaks gesegnet hat, wie Menschen zu ihm fanden, Gemeinden entstanden und wuchsen und andere Christen inspiriert wurden. Momentan sehen wir das selten. Im Wissen, dass Gottes Zusage für die Jesus Freaks immer noch gilt, vertrauen wir darauf, dass Gott das ändern will. Gott möchte unsere Herzen und unseren Geist erneuern. In dieser Erneuerung steckt eine große Kraft.

Wir wollen Gottes Schätze entdecken.

Jede*r von uns ist reich beschenkt – mit Eigenschaften und Fähigkeiten, die sie*ihn einzigartig machen. Diese Vielfalt wollen wir entdecken und schätzen lernen. Den größten Schatz, den Gott für uns hat, ist ein Leben mit ihm – hier auf der Erde und dereinst im Himmel. Wir glauben daran, dass Gott sich uns im Gebet zeigen möchte und dass wir so immer mehr von ihm entdecken können. Den Schatz, den wir in Gott gefunden haben, sollen wir nicht für uns behalten, sondern mit unseren Mitmenschen teilen. Gott hat Sinn für die Suchenden. Gott hat Hoffnung für die Mutlosen. Gott schenkt uns Liebe für die Ungeliebten. Lass uns diese Schätze unter die Menschen bringen.

Bettina für den Bereich Medien

P.S.: Am Dienstag, 04.04.2017,  findet von 20 bis 21.30 Uhr wieder die gemeinsame Gebetszeit für die Bewegung und den Leitungskreis statt. Lies hier mehr darüber.

Make Jesus Freaks Great Again!

April 1, 2017 in D-Treffen, Der kranke Bote, Educamp, Jesus Freaks Deutschland, Jesus Freaks International, Presse von whiteangel777

make-jesus-freaks-great-again
Der Ausschuss „Jahresthema“, welcher anstelle des abgesagten Media Plan Workshops auf dem Educamp stattfand, vermeldet die erfreuliche Nachricht, dass per Konsens-Verfahren über das Jahresthema der Jesus Freaks abgestimmt wurde. Das neue Jahresthema lautet:

„MAKE JESUS FREAKS GREAT AGAIN!“

Diese kraftvolle Aussage soll die ursprüngliche Vision der Jesus Freaks neu beleben und das Wir-Gefühl stärken.

Der Freakstyle-Onlineshop wird in Kürze rote Baseballcaps mit dem Slogan im Angebot haben.

 

Profilbild von bettina

von bettina

Anmeldung zum Regiotreffen Sachsen

März 28, 2017 in Regiotreffen von bettina

sachsenregio_2017.04Halleluja, es ist soweit – seit wenigen Tagen könnt ihr euch endlich anmelden für’s Regiotreffen im Chemnitzer Küchwald vom 21. bis 23.04.2017! Juchu!

Wichtig ist – meldet euch bitte wirklich so bald wie möglich an (mit den Infos die auf der Seite stehen!), damit wir gut planen können und die Veranstaltung gelingt. Wir haben noch einige Zimmer mit Betten und fast alle Holzhütten frei. Schnell sein lohnt sich also!

Anmeldung möglichst bis 07.04.2017: http://sachsen.jesusfreaks.de/regio-anmeldung/

sachsenregio_2017_programmWeitere wichtige Infos, wie z.B. was ihr mitbringen müsst, sowie genaue Beschreibungen der Workshops, werden wir noch mitteilen.

Wer etwas für die Kreativecke (schöne selbstgemachte Sachen ausstellen und/oder verkaufen!) mitbringen möchte, kann das gerne schon mal überlegen, vorbereiten und uns informieren. Noch ist genug Platz, es wäre schön, wenn einiges zusammenkommt dafür!

Macht bitte kräftig Werbung in euren Gruppen, betet für gutes Wetter und freut euch vor, denn in einem Monat isses schon soweit – und es wird supi!

 In freudiger Erwartung,
Euer Regioteam

Alle Infos findet ihr auf unserer Website: http://sachsen.jesusfreaks.de
Sollten Fragen auftauchen, so zögert nicht sie uns zu stellen.

kurz&knapp
Datum: 21. bis 23.04.2017
Ort: Schullandheim am Küchwald, Küchwaldring 26, 09113 Chemnitz (Eingang über das Gelände der Parkeisenbahn)
Kosten für das komplette Wochenende pro Person: 30 € Soli-Beitrag / Kinder: 12 €

PROGRAMM

Freitag
ab 17:00 Uhr // Ankommen
ab 18:30 Uhr // Abendessen
20:00 Uhr // Einstieg (Ilt/C) & Lobi (Fabian/LE)

Samstag
ab 8:00 Uhr // Frühstück
10:00 Uhr // Lobi (Anne+Thomas/C) & Predigt (Micha/MEI)
12:30 Uhr // Mittagessen
14:00 Uhr // Workshops (Resilienz/Widerstandsfähigkeit, Kinder & Spiritualität, Der fünffältige Dienst, Mein Gott – dein Gott: interreligiöser Dialog)
16:00 Uhr // Kaffee & Kuchen
17:00 Uhr // Abendmahl (Samu) & Lobi (JesusVulture/LE)
ab 19:00 Uhr // Grillen, dann: freie Abendgestaltung (Party (mit DJ), Kicker, Spiele, Feuer, usw.)

Sonntag
ab 8:30 Uhr // Frühstück
10:00 Uhr // Abschluss: Lobi (Achim/HAL) & Predigt (Mittli/C)
12:30 Uhr // Aufräumen, Reste-Essen, tschüssi

Und sonst noch so
24-7 Gebetsraum, Kinderbetreuung, Kunst- und Verkaufsecke

Profilbild von bettina

von bettina

Regiotag in Bremen

März 26, 2017 in Regiotreffen von bettina

Bremen_ÜberseestadtDie Nordregion lädt am Sonntag, 07.05.2017, zu einem Regiotag in Bremen ein. Alle Jesus Freaks aus den Weiten Niedersachsens und Schleswig-Holsteins sowie aus Bremen und Hamburg sind eingeladen.

Programm
11 Uhr Zusammenkommen und anschließend Mittagessen
14 Uhr Gottesdienst (Predigt von Gerd; mit Kinderbetreuung)
Für Kaffee und Kuchen wird ebenfalls gesorgt.

Für eine bessere Essensplanung wird um Anmeldung gebeten: regiotag2017 @ jesusfreaks-bremen.de

Wo? Altes Zollamt, Hansator 1, Ecke Nordstraße/Hansator, Bremen

Profilbild von Jaana

von Jaana

Ein neuer Name für das Jesus Freaks Magazin – Gib deine Stimme ab!

März 24, 2017 in Der kranke Bote von Jaana

NamensabstimmungLiebe Freaks, Fans und Freunde,

der kranke Bote wird gesund! Mit diesem Titel verkündeten wir als Redaktion in der letzten Ausgabe und online die geplante Namensänderung für das Jesus Freaks Magazin und startete eine Namenssuche. Dass wir dazu einiges an Feedback bekommen würden, hatten wir erwartet – nicht aber, dass wir insgesamt rund 180 (!) Namensvorschläge von euch bekommen würden! Vielen Dank für diese großartige Beteiligung! In den letzten Tagen haben wir uns als Redaktion somit durch eine lange Liste an Vorschlägen und Ideen gewühlt, Kriterien aufgestellt und wieder verworfen und es schließlich geschafft, die Anzahl der Namensvorschläge auf 18 (ehem. 20) zu reduzieren.

Unter diesen 18 Namen habt ihr nun die Wahl:
Ihr könnt für bis zu drei Namen eure Stimme abgeben.
Wir sind sehr gespannt darauf, welche Namen ihr gut findet!

Die Abstimmung ist ein Stimmungsbild und läuft bis Sonntag, 02.04.2017, 23:59 Uhr.
Danach werden wir die Liste anhand des Ergebnisses weiter reduzieren und uns in der Redaktion für einen Namen entscheiden.

Da manchmal ein Klick nicht ausreicht, kommentiert gern diesen Beitrag oder schreibt uns eure Meinung zu den Vorschlägen per Email an bote@jesusfreaks.de

Jaana für die Redaktion

Edit. 29.03.2017 Die Vorschläge „Bewegungsmelder“ und „Subtext“ wurden entfernt, Erläuterung dazu siehe Kommentar.

Wie soll das Jesus Freaks Magazin heißen?

  • Freakileaks (25%, 41 Votes)
  • Gossenjubel (19%, 30 Votes)
  • apostille (15%, 24 Votes)
  • Korrekte Bande (14%, 23 Votes)
  • Herzschlag (12%, 19 Votes)
  • Herz & Hirn (11%, 18 Votes)
  • Glaube:Liebe:Hoffnung (8%, 13 Votes)
  • Leicht & Sinnig (7%, 12 Votes)
  • schwarzbrotbackform-cnc-presse (7%, 12 Votes)
  • Lichtreflexx (7%, 11 Votes)
  • Bitte wenden (6%, 10 Votes)
  • neue Kamelle (5%, 8 Votes)
  • Ehrenfried (4%, 7 Votes)
  • am Rand (4%, 7 Votes)
  • Echt & Ehrlich (4%, 6 Votes)
  • freimütig (2%, 3 Votes)
  • hier aufschlagen (2%, 3 Votes)
  • aufgeweckt (1%, 1 Votes)

Total Voters: 162

Loading ... Loading ...
Profilbild von bettina

von bettina

Aushalten und weitergehen

März 19, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

krank_Chapendra2015 haben wir als Leitungskreis entschieden, neu darüber nachzudenken, wie wir die Leitung und Struktur der Jesus Freaks Bewegung gestalten wollen, um den Anforderungen und Problemen gerecht zu werden, die wir wahrnehmen. Das Bild dazu war ein verwundeter Patient. Für diesen Prozess haben wir uns ein Jahr gegeben. Auf vier D-Treffen, in kleineren Runden und Telefonkonferenzen haben wir intensiv miteinander gerungen, uns viele Gedanken gemacht und einander das Vertrauen zugesprochen.

spross_Brian.BrownIm Oktober 2016 stand der Behandlungsplan: Wir wollen ein neues Team berufen, das konkrete Schwerpunkte setzt und Impulse in die Bewegung trägt. So ein Plan weckt Hoffnungen und Erwartungen. Wir hatten das Gefühl, eine gute Lösung gefunden zu haben, wie ein neues Leitungsteam gebildet werden und mit dem JFD-Treffen zusammen arbeiten kann.

Der Leitungskreis beauftragte sieben Menschen aus seiner Mitte damit, dieses Team zu bilden und eine Arbeitsstruktur zu entwickeln. Sie haben diesen Auftrag sehr ernst genommen und sich gefragt, inwieweit sie Teil dieses Teams sein können und wollen. Am Schluss waren nur zwei Personen dazu bereit.

fragen-menschDer Vorschlag, diese zwei als Kernteam einzusegnen, war für viele ein gangbarer Kompromiss. Vorhandene Bedenken konnten aber vorerst nicht ausgeräumt werden, weswegen sich der Leitungskreis im Februar nicht zu einer Entscheidung durchringen konnte. Die Bedenken bestanden darin, ob ein solch kleines und als homogen empfundenes Team die anstehenden Herausforderungen, die geplante Erweiterung hin zu einem größeren und vielfältigeren Team und eine angemessene Kommunikation mit dem Leitungskreis bewältigen kann.

rahmen-leerHaben wir zu wenig zusammen gebetet? Fehlte es an Vertrauen? Oder waren die Erwartungen und Anforderungen an das Team zu hoch? Darüber denken wir nach. Klar ist, dass die Behandlung ins Stocken geraten ist. Das ist nicht leicht auszuhalten, angesichts der Zeit und Mühe, die wir investiert haben und angesichts der bestehenden Herausforderungen. Wir schwanken zwischen Frustration und Erleichterung, zwischen Mutlosigkeit und Aktionismus. Wir haben kein Rezept in der Schublade, wie es weitergehen soll.

pauseWir gestehen vor Gott und den Jesus Freaks, dass wir es bisher nicht geschafft haben, unsere Leitungsprobleme zu lösen. Wie gehen wir mit dieser Erkenntnis um? Einige empfinden die Situation als Stillstand, der dringend entschiedenes Handeln erfordert. Andere sehen sie als eine von Gott verordnete Atempause.

Es kommt nun darauf an, beides zusammen zu führen: Tief Luft holen, einen klaren Kopf bekommen, ins Gebet gehen und nach Gottes Weg suchen, wie wir gemeinsam die Leitungsfrage und die Herausforderungen der Jesus Freaks Bewegung lösen können.

wasserWir bitten um dein Vertrauen und um dein Verständnis für den Prozessfortgang. Wir danken allen, die für uns gebetet haben und dies weiterhin tun. Auch wir wollen das vom Prophetiepool und vom Gebetsnetzwerk ausgerufene Jahr des Gebets ernst nehmen. Wir wollen nicht aufgeben, sondern wir sind weiterhin bereit, Gottes Weg mutig zu gehen. Wir wollen nicht in alte Ängste zurückfallen, sondern wir wollen Gott vertrauen und einander vertrauen.

Bettina
im Namen des Leitungskreises von Jesus Freaks Deutschland e.V.

Gedanken und Eindrücke kannst du uns gerne senden: buero@jesusfreaks.de