Kategorie: Allgemein

alles, was sich keiner anderen Kategorie zuordnen lässt

04.12.21: Workshop „Work-life-balance“ im Kultshock und online

Mit wie vielen Bällen kannst Du jonglieren? Ich bin ehrlich gesagt schon mit einem einzelnen überfordert… 🙈

Aber mein Leben fühlt sich oft so an, als würde ich jonglieren: Ich versuche ständig, alle meine Lebensbereiche (Beziehungen, Arbeit, Selbstfürsorge etc.) im Gleichgewicht zu halten. Das ist anstrengend, gerade in der heutigen Zeit. Geht’s Dir auch manchmal so?

Dann laden wir Dich ganz herzlich ein zu einem Work-Life-Balance-Workshop mit Eskil Slungård vom The Timothy Project. Am Samstag, dem 04.12.2021 wird er uns erzählen, was er darüber gelernt hat und wie er das lebt. Wir freuen uns, dass Eskil zu uns kommt, denn er ist total sympathisch und entspannt. Er predigt so, dass jede*r ihn verstehen und die Anregungen auf das eigene Leben übertragen kann. Work-Life-Balance soll ja kein weiterer Ball werden, der in der Luft gehalten werden muss…

Wir freuen uns auf Dich!
Deine Jesus Freaks Remscheid

Samstag, 04.12.2021, 10:00-14:30 Uhr
Kultshock, Stockder Straße 142-148, 42857 Remscheid
Eintritt frei

Eskil wird Englisch sprechen, es gibt eine Übersetzerin.
Im Kultshock gilt zur Zeit die 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum festen Sitzplatz. Danke für Eure Unterstützung!

Zoom-Übertragung: https://zoom.us/j/534505342

Passwort: Jesus

Support the Kinderschutz

Wir wollen das gerne oft erwähnen: Unser Kinderschutzprojekt hilft uns und unseren Kindern, weiterhin eine sichere Umgebung bei den Freaks vorzufinden. An den Kosten könnt ihr euch beteiligen: Hier das Betterplace-Projekt. Oder hier für Überweisungen:

Jesus Freaks Deutschland e.V.

Evangelische Bank

DE63 5206 0410 0003 5025 11

GENODEF1EK1

Verwendungszweck: Kinderschutz

Podcasts bei den Freaks

Bald geht’s weiter mit Von Freak zu Freak! Bisherige Folgen empfehle ich euch trotzdem gerne: Apple Podcasts / Google Podcasts / Spotify / Anchor.

Hier noch ein paar Podcasts aus dem Freakiversum.

Fehlt euch ein Freaks-Podcast hier? Dann schreibt mir an medien@jesusfreaks.de und ich nehme sie in den nächsten Newsletter auf.

Ansonsten: Schreibt uns, was ihr zu Von Freak zu Freak denkt. Gerne so offen und ehrlich wie geht. medien@jesusfreaks.de oder per Whatsapp, Telegram oder Signal an +49 176 56796 825

Ihr wollt Sticker? Ihr bekommt sie!

Ihr könnt dieses Formular ausfüllen, wenn ihr von den Stickern mit dem schicken neuen JFD Logo haben wollt.

Nur solange der Vorrat reicht!

 

Ich klebe und ihr sollt auch kleben

 

Verification

 

virtuelle Jesus Freaks Treffen: Übersicht jetzt online

Auf dem Willo letztes Wochenende ist (mal wieder) der Gedanke hochgekommen, dass eine „Sammelstelle“ für alle Online-Angebote, die es derzeit innerhalb der Jesus Freaks-Bewegung gibt, gut wäre – um so von virtuellen Treffen auch andernorts mitzubekommen. So können wir uns zumindest virtuell gegenseitig besuchen. Oder du kannst dich von überall her zuschalten, wenn du keine Gruppe/Gemeinde vor Ort hast.

Die Sammelstelle ist nun eingerichtetzu finden hier
Wir versuchen die Liste so aktuell wie möglich zu halten.
.
Teil den Link gerne, damit alle davon mitbekommen!
.
Wenn euer virtuelles Treffen noch nicht eingetragen ist, kontaktiert uns gerne über’s Kontaktformular
.

30 Jahre Jesus Freaks | bringt her eure Schnipsel

Ach wie bald, ach wie bald, schwinden Schönheit und Gestalt.

Diese Weisheit von Wilhelm Hauff trifft in gewisser Weise auch auf das moderne und durchdesignte Erscheinungsbild unserer Freaks-Broschüren, Insta-Bilder und Facebook-Posts zu. Wer erinnert sich nicht mit Wehmut an die Anfänge – 30 Jahre Jesus Freaks, die Zeiten von selbstgemachten Fanzines und Mixtapes die am heimischen Recorder aufgenommen wurden. Sei es aus Nostalgie oder einem ästhetischen Empfinden, welches dem Zusammenkopiert~Patchwork~Effekt der ersten Freaks Jahre schmerzlich nachtrauert: Klaus Bärbel, seines Zeichens Urfreak der ersten Stunde, hat beschlossen, im Jubiläumsjahr 2021 noch einmal eine Zeitung zusammen zu kopieren, die an die Anfänge von damals erinnert. Hip Hip Hurra! Ein Tusch.

Deswegen wird es ein Jubiläums~Schnipsel~Heft geben – sozusagen ein Jesus-Freaks-Fanzine.

Beteiligen kann sich: Jede:r! Dafür braucht ihr weder Talent noch Autor:innenqualitäten… auch nicht einmal einen Computer. Im Gegenteil: Design und Eloquenz hatten die ersten Blätter der Freax auch nicht… und wir wollen authentisch sein! Ihr sendet Klaus Bärbel euren Beitrag, und Klaus Bärbel wird die ihm/ihr zugesandten Schnipsel und Seiten einfach zusammenkleben, tackern und kopieren. Das fertige Format wird in DinA4 Hochkant sein (aber selbst das muss eigentlich niemanden so wirklich interessieren, denn es gilt für alle Einsendungen: come as you are .. ) . Wenn ihr keine ganze Seite gestalten wollt, könnt ihr auch kleinere Schnipsel einsenden. Klaus Bärbel freut sich über jede Einsendung!

Thema ist: „30 Jahre Jesusfreax!“

Einsenden könnt ihr, was ihr wollt und was aus eurer Sicht in die Ausgabe rein muss: Texte, Collagen, Bilder, Comics, Gedichte, Gemälde, Stempel, Postkarten, Wurstscheiben, Aufkleber, etc. Lustiges, nachdenkliches, informatives, sinnbefreites, historisches, geistliches, schönes, erhebendes, abgefahrenes… Freaxmaterial eben… Bitte denkt daran: der Kopierer kopiert schwarz/weiß. Wir wollen ja schließlich nicht allzu modern werden. Bitte nicht mehr als 4 Seiten pro Person.

Die Einsendung erfolgt ganz authentisch nur per Post, nicht per E-Mail! Bitte ihr Älteren, erklärt das den Jüngeren, wie das geht… was Briefmarken sind, was Postkarten und Briefumschläge sind, wozu die gelben Kästen da sind, und so weiter… ihr wisst schon.

Die Post geht an den offiziellen Briefkasten der Jesus Freaks:

Jesus Freaks Deutschland e.V.
Klaus Bärbel
Zwingerstr. 21
06110 Halle/Saale

Einsendeschluss: 1.Mai 2021
Richtiger Einsendeschluss: 15. Mai 2021
Letzter Freaks~Einsendeschluss: 20.Mai 2021

herzlichst:: eure / euer Klaus Bärbel :)

VON FREAK ZU FREAK! Podcast #5 – „Glauben im Familienchaos“

Dieses mal mit Andrea Abbing (Familienarbeit), Iwona (BLT) , Marlies & Jonathan Hoffmann (Wild Club) Gerd (BLT) und moderiert wird das ganze von David Bahne (Bereich Medien).
Der Trailer ist auf Youtube und zwar unter:
Frisch und überall dort wo es Podcasts gibt -> Links findet ihr in unserem Linktree: https://linktr.ee/jesusfreaksdeutschland
Wie lebt ihr Freaksein und Jesusnachfolge im Familienalltag?
Schickt Sprachnachrichten oder Texte an’s Podcast-Handy unter 017656796825 (Whatsapp, Signal, Telegram) oder an medien@jesusfreaks.de

Huch! Wir werden 30!

Tja, welche runden Geburtstage man wegen Corona alle gar nicht so richtig feiern kann. Das kennt ihr sicher aus dem persönlichen Bereich, aber wir Jesus Freaks stehen dieses Jahr auch davor. Aber wir sind ja immerhin digital halbwegs vernetzt, also können wir vielleicht einfach mit Bildern aus den letzten 30 Jahren zusammen feiern. Deshalb die Bitte an euch: Durchforstet doch mal eure alten Festplatten oder Schuhkartons oder Fotoalben und schickt Bilder, Videos, Tonschnipsel, Zeitungsartikel oder sonstwas an medien@jesusfreaks.de

Unser neuer Social Media Manager ist ganz schön Gross

Viel anders kann man den lieben Ben Gross aus Berlin wohl auch nicht begrüßen, oder? Das Thema Kommunikation ist uns wichtig, wie schon oben gelesen. Und wir möchten gerne noch mehr in diesen Bereich investieren, einfach weil wir uns noch länger nicht persönlich sehen werden. Ben wird dafür den Social Media Bereich konzeptionell neu aufstellen und dafür sorgen, dass ihr auf Facebook, Instagram und Co deutlich mehr zu sehen bekommen werdet. Und natürlich sollt ihr auch dort mitgestalten. Das ist eben irgendwie unser Ding als Jesus Freaks Bewegung. Ben möchte sich natürlich auch gern selbst vorstellen:

Hej, ich bin Ben aus Berlin und im Wesentlichen für meine furchtbaren fantastischen Wortspiele berüchtigt bekannt. Ich habe mich in den letzten Jahren sehr intensiv mit den verschiedenen Social Media Plattformen, Kampagnen und Videoformaten auseinandergesetzt und darf den Medienbereich mit meinem Quatsch meiner Kreativität unterstützen. Ich hab Bock darauf, dass wir in Kontakt bleiben, uns gegenseitig ermutigen und bei allem Ernst mitten in der Pandemie die Zuversicht nicht verlieren. Vielleicht gibt es ja sogar den einen oder anderen Lacher. Falls ihr Ideen / Vorschläge habt oder euch selbst mit euren Texten / Bildern im Medienteam einbringen wollt, meldet euch doch unter medien@jesusfreaks.de

Personelle Bewegungen bei den Jesus Freaks

Bei den Verantwortungsträger:innen in der Jesusfreaks Bewegung haben sich in letzter Zeit einige Personalfragen weiterentwickelt. Manches habt ihr bestimmt schon mitbekommen, manches ist aber auch noch nicht so bekannt. Hier mal ein Überblick:

– Ben Gross ist neu als Social Media Koordinator eingestellt. Er entwickelt ein Konzept zur Nutzung unserer Auftritte im Netz und füllt diese mit Leben. Cool, dass wir dafür nun eine kompetente Person haben!

– Der Vorstand von JFD e. V. war lange kaum fähig alle wichtigen Aufgaben zu erledigen, weil sie mit nur zwei Personen einfach zu dünn besetzt waren. Unsere Aufrufe und persönlichen Gespräche haben Wirkung gezeigt und es haben sich einige neue Interessierte zusammengefunden. Jippi!

So können nun sogar Unterteams gebildet werden die sich arbeitsteilig mit unterschiedlichen Fragen wie Finanzen, Versicherungen, Angestelltenbetreuung etc. beschäftigen. Regelmäßig treffen sich dann alle zusammen (online) und tauschen sich über den Stand der Dinge aus.

Das neue Vorstandsteam ist auf der Mitgliedsversammlung des Vereins auf dem letzten D-Treffen nun auch offiziell gewählt worden. Es besteht aus: Tom Strödter (1. Vorsitz), Phillip Menzel (2. Vorsitz), Gerd Janke (3. Vorsitz – Kontaktstelle zum Bewegungsleitungsteam), Claudia Göttlich (Personal und Beisitzerin), Louise Schellenberg (Kassenwartin), Alex Schmelzer (Beisitzerin)

Wenn ihr Anliegen habe könnt ihr diese an vorstand@jesusfreaks.de schreiben. Das Team ist aber noch eine Weile in der Einarbeitungsphase, bitte habt daher etwas Verständnis dafür, wenn nicht alles so schnell geht wie wir uns das auch selbst manchmal wünschen würden.

– Das BLT (Bewegungsleitungsteam) hat sich 2017 aus Gerd Janke und Hans Thellmann gebildet und dann stieß Iwona Pagenkopf nach einer Phase als Mitarbeiterin auch als vollwertiges Teammitglied dazu. In dieser Konstellation haben sich die drei nun miteinander eingespielt, unzählige Gespräche mit Team und Einzelpersonen geführt, Impulse in die Bewegung gegeben, Lücken gefüllt und Teams unterstützt etc.

Nach einer ersten Phase der Einarbeitung und des Überblickverschaffens, sind sie nun wirklich angekommen in der Bewegungsleitungsteamarbeit. Und es wurde Zeit für die regelmäßig eingeplante Bestätigung des Teams. Dazu wurden von den Mitgliedern des Leitungskreises (zur Zeit etwa 30 Personen) Feedbacks zu allen dreien eingeholt. Auch andere Personen mit denen das BLT in den letzten Jahren viel zu tun hatten und die in der Bewegung gut vernetzt sind oder verantwortungsvollen Aufgaben nachgehen, wurden um ihr Feedback zur Arbeit des BLT gebeten. Viele haben sich an diesem Feedback beteiligt und differenzierte Rückmeldungen geben. Danke dafür! Als Schwerpunkte des Feedbacks kann man benennen:

  • es gibt ein breites Vertrauen in die drei vom BLT als Personen und eine große Achtung vor ihrem Einsatz und ihren persönlichen Motiven
  • die Existenz eines BLT wird von sehr großen Teilen der Befragten für gut befunden und ist weiter gewünscht
  • die Kommunikation vom BLT zum Leitungskreis und zur Bewegung allgemein kann noch vertieft werden
  • Inhaltliche Impulse vom BLT werden geschätzt, manche wünschen sich hier aber noch mehr
  • die Art der konkreten Zusammenarbeit zwischen dem BLT und anderen Gremien wie Leitungskreismitgliedern (Regio- und Bereichsleiter) kann in vielen Fällen noch konkretisiert und gefestigt werden, um gut und produktiv für beide Seiten miteinander arbeiten zu können, allgemein ist bei den Fragen auf struktureller Ebene noch einiges offen

Die Feedbacks haben dem BLT den Rücken gestärkt, aber auch wichtige Punkte aufgezeigt, auf die kurz oder mittelfristig reagiert wird. Für das Vertrauen aber auch die konkrete Kritik waren sie sehr offen und dankbar. Die Kommunikationsdefizite werden z. B. mit der Social-Media-Stelle, dem Podcast oder der nun regelmäßig verschickten Updatemail an den Leitungskreis angegangen.

Zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen BLT und den einzelnen Regio- und Bereichsleitungen laufen Koordinationsgespräche mit jedem einzelnen Team an. Hier wird geklärt wie es den Teams geht, was sie vom BLT brauchen und wünschen, wie man die gemeinsame Verantwortung gut aufteilen kann etc. Die ersten Gespräche fanden bereits statt und waren sehr produktiv.

Im Anschluss an das Feedback fand die offizielle Abstimmung über die Bestätigung des BLT auf dem letzten D-Treffen Mitte Februar 2021 statt. Alle drei sind mit großer Zustimmung in ihren Ämtern bestätigt worden, es gab viele vorbehaltlose Zustimmungen und einzelne leichte Bedenken oder Enthaltungen in der Abstimmung.

Wir sind Iwona, Gerd und Hans für ihren Dienst in der Bewegung, für all die Kraft, Mühe und Zeit, die sie investieren, wirklich sehr dankbar! Im Anschluss an die Abstimmung haben wie sie dafür noch einmal gesegnet.

Wenn ihr Anliegen, Impulse, Fragen oder Rückmeldungen zum BLT habe, könnt ihr dies auch gerne an leitungsteam@jesusfreaks.de schreiben.

– Weil die Arbeit für die Jesus Freaks nicht die einzige Aufgabe im Leben ist, muss man manchmal auch einen Schritt zurück treten. Iwona wird von März bis Dezember diesen Jahres ihren Fokus auf ihrem Jurareferendariat haben müssen, dafür pausiert sie ihre BLT Tätigkeit, steigt danach aber wieder ein. Aus der Vorstandsarbeit hat sie sich erstmal verabschiedet – auch wenn auf eine Rückkehr gehofft wird ;) Wir wünschen viel Kraft, gute Nerven und dann in 2022 willkommen zurück.