Kategorie: Allgemein

alles, was sich keiner anderen Kategorie zuordnen lässt

Volxbibel-Podcast – korrigierte Links

Wir haben die Rückmeldung bekommen, dass die Links zum Volxbibel-Podcast nicht funktionieren. Deshalb hier noch mal alle Möglichkeiten, den Podcast zu hören – für Euch getestet.

iTunes: https://podcasts.apple.com/us/podcast/volxbibel2020/id1476712355?ign-mpt=uo%3D4

Spotify: https://open.spotify.com/show/7KpqkVIFPBQ2mtUprIDKnu

Podcaster: https://www.podcast.de/podcast/696898/

Deezer: https://www.deezer.com/show/450312

TuneIn: https://tunein.com/podcasts/Religion–Spirituality-Podcas/Volxbibel-2020-p1241520/

RSS Feed: https://uzxpnm.podcaster.de/volxbibel2020.rss

Neuer Podcast zum Neuen Testament

Für alle Fans der tiefergehenden Auseinandersetzung mit der Bibel gibt es einen neuen Podcast von Jens Stangenberg, dem Autor von Radikale Reformation. In seinem neuen Projekt widmet er sich auf spannende Art und Weise dem Neuen Testament.

Für viele Jahrhunderte wurde unsere Kultur vom Christentum geprägt. Deswegen ist es wichtig, die Urdokumente des Neuen Testaments zu kennen. So bekommen Glaubenserfahrungen eine stabile Grundlage. In diesem Podcast werden die 27 Schriften des Neuen Testaments einzeln behandelt und durch Hintergrundinformationen ergänzt. Hört auf jeden Fall mal rein – es lohnt sich!

Hier der Link zur Podcast-Website: https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/bibelkunde-nt/  

Oder sonst direkt bei iTunes: https://itunes.apple.com/de/podcast/id1454166316

Jüngerschaftstraining in Taunusstein

Jesus fordert uns heraus, neue Wege zu gehen wenn es darum geht, seinen Auftrag praktisch und persönlich zu leben. Wir dürfen wieder lernen „back to the roots“ zu gehen und auf die Person Jesu und seine Sehnsucht zu schauen, dass viele Menschen zu seinen Jünger*innenn werden, die auch wieder andere zu Jünger*innen machen können. Er sucht Menschen, die bereit sind, sich auf diesen Lebensstil und Berufung einzulassen.

Eine entscheidende Bedeutung da bei spielen u.a. die Häuser in denen wir leben – sie können zu Orten von Jüngerschaft und Multiplikation des Reiches Gottes in all seinen kreativen Formen und Farben werden. Wir möchten uns genauer anschauen, was das bedeutet.

Sei dabei: 

– wenn du lernen möchtest, deinen persönlichen Auftrag, das Reich Gottes sichtbar zu machen, neu verstehen und praktisch umsetzen möchtest

– wenn du erleben möchtest, wie Jesus durch dich sein Reich in seiner ganzen kreativen Breite multipliziert…

– wenn du möchtest, dass Menschen um dich herum zu Jünger*innen Jesu werden, die dann auch wieder andere zu Jüngern machen werden

– wenn du erforschen möchtest, wie dein Umfeld, dein Haus, deine Wohnung ein Ort des Reiches Gottes sein kann

Organisatorisches:

Wann: Freitag, 27.9. um 16.00 Uhr bis Sonntag, 29.9. um 17.00 Uhr

Wo: Freikirche Taunusstein, Erich-Kästner-Straße 5, 65232 Taunusstein

Wieviel: 50 Euro (inklusive Verpflegung)

Es steht vor Ort eine begrenzte Anzahl von Privatquartieren zur Verfügung – wenn Du eine Unterbringung benötigst, einfach bei uns melden.

Weitere Infos und Anmeldung: florian@nomads.global

Wir freuen uns auf ein inspirierendes Wochenende…seid herzlich gegrüsst aus Taunusstein.

Florian Hoenisch, Jesus Freaks SüdWest und Global Nomads

Foto: Alex Woods

Mach mit bei der neuen Ausgabe der Korrekten Bande: „Ein Hauch von Utopia“

Liebe (Gelegenheits-)Autorinnen und Autoren, es ist wieder so weit: Wir stürzen uns in eine neue thematische Ausgabe!

»Es ströme aber das Recht wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie
versiegender Bach.« (Amos 5,24)

Die Herbstausgabe hat prophetisches Potential: Wie gerecht ist unsere
Welt? Wie begegnen wir Ungerechtigkeiten? Wo entdecken wir Gottes Wirken in der Welt? Lasst uns genau hinschauen!

  • Gerechtigkeit – was ist das überhaupt?
  • Wie sieht die Welt aus, von der du träumst?
  • Wie (un)politisch kann man als Christ:in sein?
  • Wo packst du an? Wo rettest du die Welt? Erzähl uns von deinem Engagement!
  • Welche Ungerechtigkeit macht dir besonders zu schaffen?

Einsendeschluss: 06.09.2019.

weitere Informationen unter: www.bande.jesusfreaks.de

Photo by Đini_ on Unsplash

Jesus Freaks und Gesellschaft – Wofür wir stehen

Wir Jesus Freaks verstehen uns als Teil einer großen Jesusbewegung. Gemeinsam mit anderen wollen wir Jesus und das, was er getan hat, wofür er steht und was er sich für uns Menschen wünscht, leben und in der Welt bekannt machen. Unsere aktuelle gesellschaftliche Situation, global und lokal, kann auf jeden Fall noch viel mehr davon gebrauchen. Dazu wollen wir christuszentriert die uns zur Verfügung stehenden Mittel nutzen. Wir verstehen die Botschaft der Bibel als Aufruf zu Frieden und Versöhnung und nicht zu Ausgrenzung und Erniedrigung.

Wir als Jesus Freaks solidarisieren uns daher mit den armen, benachteiligten, vergessenen oder ausgegrenzten Menschen in unserer Nachbarschaft und weltweit und mit denjenigen, die sich um sie kümmern, sich für sie einsetzen und ihnen ganz praktisch die Liebe Gottes durch Wort und Tat zeigen. 

Wir als Jesus Freaks distanzieren uns von jeder Art von menschenfeindlichen, rassistischen, antisemitischen, sexistischen, nationalistischen (genauso wie national verherrlichenden) oder gewaltanwendenden Organisationen, Parteien, Haltungen oder Äußerungen. Wir sehen darin nicht Jesus und sein Herz für die Menschen auf dieser Erde. Sollten trotzdem Menschen im und mit dem Namen der Jesus Freaks Taten begründen oder Dinge sagen, die als menschenfeindlich, rassistisch, antisemitisch, sexistisch oder national verherrlichend einzuordnen sind, tun sie dies als Einzelpersonen und niemals im Namen der Jesus Freaks als Ganzes.

Als Jesus Freaks stehen wir für eine offene Gesellschaft, in der die Menschenwürde geachtet und die Persönlichkeitsrechte aller Menschen geschützt werden. Diese offene Gesellschaft steht für uns im Widerspruch zu diskriminierenden und ausgrenzenden Tendenzen. Wir schätzen die Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit in unserem Land und wollen für diese Werte einstehen. Deshalb ist es uns wichtig, Menschen mit anderen Meinungen, anderen Kulturen oder einem anderen Glauben mit Respekt zu begegnen. 

„Fasten, wie ich es liebe, sieht […] so aus: Lasst die zu Unrecht Gefangenen frei und gebt die los, die ihr unterjocht habt. Lasst die Unterdrückten frei. Zerbrecht jedes Joch. Ich möchte, dass ihr euer Essen mit den Hungrigen teilt und heimatlose Menschen gastfreundlich aufnehmt. Wenn ihr einen Nackten seht, dann kleidet ihn ein. Verleugnet euer eigenes Fleisch und Blut nicht. Wenn du so handelst, wird dein Licht aufleuchten wie die Morgenröte. Deine Heilung wird schnelle Fortschritte machen. Deine Gerechtigkeit geht dir dann voraus und die Herrlichkeit des Herrn folgt dir nach. Dann wirst du rufen und der Herr wird antworten. Du wirst um Hilfe schreien und er wird antworten: ›Hier bin ich.‹ Entferne die Unterdrückung aus deiner Mitte. Lass die höhnischen Fingerzeichen und das trügerische Reden! Öffne dem Hungrigen dein Herz und hilf dem, der in Not ist. Dann wird dein Licht in der Dunkelheit aufleuchten und das, was dein Leben dunkel macht, wird hell wie der Mittag sein.“

Jesaja 58:6-10 (Neues Leben Bibel)

Checkliste Freakstock 2019


Und hier ist sie: die aktuelle Checkliste für Freakstock – ein Dankschön dafür an Bettina für’s zusammen stellen.

Viel Spaß euch allen beim Packen und sonstigen Freakstock-Vorbereitungen! Wir sehen uns kommende Woche 😀!

Noch ein Hinweis: momentan wissen wir noch nicht, wie sich die Trockenheit weiter entwickelt. Falls sie zunimmt, kann es sein, dass Gaskocher leider nicht erleubt sein werden. Informiert euch diesbezüglich nochmal kurz vor Abfahrt.