Kategorie: Region

was Regionen und Gemeinden betrifft OHNE eine Veranstaltung zu sein

JF-Nahost Zehnaer Herbsttreffen 2020

Die Jesus Freaks Nahost laden zum Herbstreffen in Zehna ein:

“… wie üblich wird am ersten Wochenende im Oktober (3./4.10.2020) das diesjährige Herbststreffen wieder in Zehna stattfinden, hiermit laden wir herzlich dazu ein. Bringt gerne Freunde und Interessierte mit.

Wie immer ein ungezwungenes Miteinander, Austausch, einfach nur erzählen und zuhören, oder wozu Dir gerade zumute ist: Lobpreis, Essen, Spielen…

Wie üblich ist am Samstag so gegen 16:00 Uhr eine Runde mit Austausch, wo jeder über sich, seine Gemeinde, Hauskreis, usw. kurz berichten kann, und da wird dann eine “Für-einander-beten-Zeit” eingeräumt. Es geht um Mecklenburg und die vielen von Gott geliebten Menschen…

Wer am Samstag nicht kann, darf am Sonntag kommen oder einfach hier übernachten.

Essen und Trinken haben wir immer irgendwie gut hinbekommen, dazu kann jeder einfach etwas mitbringen, was auch anderen schmecken könnte. Wir werden Mittags Salate essen und abends Grillen, und dazu bringt gerne Grillfleisch / Wurst oder Käse und Salate mit, Kuchen ist auch immer willkommen.

Liebe Grüße, Ulli und Carmen

Es freut mich immer, wenn ich eine Rückmeldung bekomme. (Wenn ich drei Jahre nichts gehört habe von Dir, nehme ich Dich  freundlich von der Liste, damit ich nicht aufdringlich wirke.)”

Ihr könnt Euch bei Ulli und Carmen für das Herbsttreffen anmelden: ulli.carmen@gmx.de

Update von den Chemnitzer Jesus Freaks – We have a dream

Heute gibt es etwas neues Spannendes von den Jesus Freaks in Chemnitz: Sie haben einen Traum und teilen ihn mit uns. In ihrer Stadt, an ihrem Lebensort wollen sie Gemeinschaft gestalten, christliche Werte inmitten der Gesellschaft leben, Räume schaffen, die Lebenskraft und -lust freisetzen. Seit Kurzem haben sie große Räume gemietet, die sie jetzt nach und nach umbauen, um dort ihren Traum zu verwirklichen. Sie schaffen Platz für Gottesdienste, Skaterevents, Konzerte, Bar & Café, Coworkplaces, Volksküche, einem Abenteuerindoorspielplatz und vielem mehr. Bei diesem traumhaften Projekt freuen sie sich über unsere Unterstützung. Was sie vorhaben und was sie brauchen, könnt Ihr ausführlich auf ihrer Homepage nachlesen: https://www.jf-chemnitz.de/home/in-eigener-sache-we-have-a-dream

Save the date: Regiotag Jesus Freaks Nord

Moin ihr lieben Freaks der Nordregion,

am Samstag, 05. Oktober 2019 findet unser Regiotag in Bremen statt. Wir starten traditionsgemäß um 10:30 Uhr mit einem Mitbringbrunch; d.h. jeder bringt für sich und 2 andere noch etwas zu essen mit. Anschließend wollen wir uns intensiv Zeit nehmen um uns auszutauschen und kennenzulernen. Weiter geht es mit einer Arbeitszeit zum Thema: Regioarbeit. Enden wollen wir mit einer Zeit voll Lobpreis und Gebet. Im Anschluss werden wir immer noch Zeit haben zum quatschen. Kosten: 5 – 10 Euro auf Solibasis (für Raummiete sowie Essen/Getränke). Wenn du dabei sein willst; einen Schlafplatz benötigst oder noch Fragen hast, dann melde dich bitte unter nordregion@jesusfreaks.de .

Bis bald,

die Jana

Pfingstcamp der Jesus Freaks Nahost

Auch dieses Jahr setzen die Freaks Nahost die Tradition des Pfingstcamps fort. Es findet vom 7. bis zum 10. Juni 2019 in Zehna statt. Sie schreiben dazu:

Das Camp bietet viel Platz für Gemeinschaft, miteinander abhängen, Lobpreis, Essen, Baden, Ausflüge, Grillen, Chillen, Gott erleben…Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im selbst mitgebrachten Zelt / Camper oder auch einige wenige Indoor.

Wenn vorhanden, bring dein Musikinstrument und vor allem deine Kreativität und Ideen mit. Wir werden etwas vorbereiten, aber es wird bewusst viel Raum dafür geben, dass du dich mit einbringen kannst.

Das solltest du mitbringen:

  • Übernachtungszeugs (Zelt o.ä. / Isomatte / Schlafsack etc.)
  • Musikinstrumente (wenn vorhanden)
  • das, was du sonst noch brauchst
  • €30,- für Essen und Co.

Um besser planen zu können, melde dich doch kurz bei uns an nahost@jesusfreaks.de

Veranstaltungsort: Familie Hahn, Ringstraße 13, 18276 Zehna

Regionen-Konvent in Kassel

JFD-Karte_2018An diesem Samstag, den 16. Februar, treffen sich die Regionen, das heißt Regioleiter*innen bzw. Vernetzungspersonen/Vertreter*innen der Regionen, in Kassel.

Sie werden sich über die Regioarbeit austauschen und an relevanten Themen für diesen Arbeitsbereich der Jesus Freaks arbeiten. Dabei geht es um grundsätzlichen Fragen zur Zusammenarbeit und Ausrichtung von regionaler Arbeit.

Sylvi, Ferry, Gerd und Iwona haben das Treffen initiiert und freuen sich auf eine inspirierende und produktive Zeit mit allen, die dabei sein werden.

Nähere Infos erhaltet ihr bei sylvi@sachsen.jesusfreaks.de

Regionen-Konvent: Versammlung aller Regio-Leute

Regio-Vertreter*innen tauschen sich ausAm 16.2.2019 treffen sich die Regionen, das heißt Regioleiter*innen bzw. Vernetzungspersonen und Vertreter*innen der Regionen, in Kassel. Wir wollen uns einen Tag lang über die Regioarbeit austauschen, an für diesen Arbeitsbereich relevanten Themen arbeiten und grundsätzlichen Fragen zur Zusammenarbeit und Ausrichtung von regionaler Arbeit nachgehen.

Jede Region soll bitte ermöglichen, dass sie bei diesem Treffen durch mindestens eine Person vertreten ist, da es um wichtige und grundsätzliche Fragen geht, die uns alle betreffen. Danke, dass ihr das schafft!

Wir freuen uns auf eine inspirierende und produktive Zeit mit euch!

Sylvi, Ferry, Gerd und Iwona

Nähere Infos erhaltet ihr bei sylvi@sachsen.jesusfreaks.de

#Regioarbeit – im Fokus

JFD-KarteDie Regionen der Jesus Freaks sind eine prima Sache! Sie verbinden Freaks auf regionaler Ebene miteinander und sind damit ein wichtiger Teil unserer Bewegung. Hier kommen Gemeinden, Gruppen sowie Projekte miteinander in Kontakt und Menschen ohne feste Freaks-Gemeinde vor Ort haben die Möglichkeit sich mit anderen Freaks in ihrer Nähe zu vernetzen.

Die JF Regioarbeit sieht in den verschiedenen Regionen unterschiedlich aus und verfolgt auch, je nach Bedarf, andere Schwerpunkte.

Auf dem nächsten D-Treffen im November wird die Regioarbeit in den Fokus genommen. Leitfragen sind dabei: Wie können wir sinnvolle Wechselwirkungen schaffen zwischen den Arbeitsbereichen der Jesus Freaks und der Regioarbeit? Wo besteht Förderungsbedarf? Wie ist Regioarbeit in der Vergangenheit gelaufen, wie sieht sie aktuell aus und wie wünschen wir sie uns in Zukunft?

Du hast Interesse am Thema #Regioarbeit? Hast Gedanken, Vorschläge, Ideen, Vorstellungen dazu, die Du weitergeben möchtest? Du findest die Freaks Regioarbeit spannend und möchtest Dich gerne beteiligen und einbringen? Dann melde Dich bitte und teile uns mit, was Dich bewegt. Kontakt über buero@jesusfreaks.de

Herzliche Grüße

Sylvi, Gerd und Iwona

Infos zur Regioarbeit sind übrigens auch unter https://jesusfreaks.de/gemeinden/ zu finden.