Kategorie: Veranstaltung

Veranstaltungen, die keine eigene Kategorie haben

Aktion Deutschland betet gemeinsam

Am morgigen Mittwoch gibt es von 17:00 – 18:30 Uhr eine Gebetskampagne zu der Christen aus ganz unterschiedlichen Gemeinderichtungen zusammenkommen um zu beten, Freikirchler, Katholiken, Evangelische, Orthodoxe, das ist super. Auch einige jüdische Vertreter unterstützen das gemeinsame Gebet, das nicht zufällig auf den Beginn des Pessachfests gelegt wurde.

Die Sprache in der eingeladen wurde, ist in manchem typisch konservativ freikirchlich oder auch katholisch geprägt und viele von uns werden wohl nicht alle Aussagen teilen, die da gemacht werden und auch einige der Passagen des bereits formulierten Gebetstextes so nicht selbst sagen wollen (viel Schuld und Umkehr und so). Aber wo so unterschiedliche Menschen zusammen kommen, liegt es ja in der Natur der Sache, dass es nicht für alle passend ist und nicht ihrem jeweiligen Gottesbild und ihrer Glaubensvorstellung entspricht. Hier ist die Einheit im Gebet das Bemerkenswerte, ob man sich dafür auf die Sprache und Schwerpunktsetzung einlassen kann, muss jede*r selbst entscheiden.

Inhaltlich soll es einerseits um Corona gehen, dass Gott das medizinische Personal segnet und den kranken Menschen beisteht und als zweiten Schwerpunkt geht es auch darum allgemein Gutes für Deutschland von Gott zu erbitten, vielleicht geht es auch um Evangelisation in Deutschland. So richtig klar lässt sich da manches auch nicht erkennen. Aber grundsätzlich geht es darum Hoffnung im Gebet zu finden und Gott anzurufen, dass er hilft (ohne dass die Initiatoren davon ausgehen, dass Gott Corona einfach so wegnimmt, wie manche amerikanische Fernsehprediger das propagieren).

Auf der Seite: https://deutschlandbetetgemeinsam.de/ wird eine Gebetskonferenz übertragen und alle sind eingeladen mitzubeten.

Vielleicht ist das genau dein Ding, dann sei dabei. Vielleicht ist das gar nicht deine Sprache und Form, dann bete vielleicht einfach allein oder mit deinen Leuten für alle Menschen weltweit die unter Corona leiden für Gottes Schutz und die gegenseitige Solidarität, die wir jetzt brauchen. Wie auch immer, Beten ist ne gute Sache, am Mittwoch zwischen 17:00 und 18:30 Uhr und auch sonst immer 😉

Freakstock 2020 abgesagt

Wegen der Coronasituation muss leider auch das Freakstock 2020 abgesagt werden. Auf der Homepage schreibt das Team dazu:

„Wir haben immer noch ganz viel Spucke an den Händen, weil wir schon kräftig an der Vorbereitung für das Freakstock 2020 waren. Verträge wurden entworfen, Flyer, Poster und Webseite überarbeitet, Ämter kontaktiert, Bands angefragt.
Die letzten vier Wochen haben wir die weltweite Entwicklung der Corona-Pandemie bangend beobachtet. Jetzt ist es leider so gekommen, dass wir uns in einem erweiterten Team dazu entschlossen haben, dass das nächste Freakstock erst 2021 sein wird.
Die offensichtlichen, vermuteten und noch nicht zu erahnenden Folgen der Corona-Krise haben uns diese Entscheidung treffen lassen. Angefangen bei der Frage, ob sich bis Ende Juli die Gesamtsituation stabilisiert hat, inwieweit sich die Pandemie auf Beschränkungen von Veranstaltungen durch Ämter auswirkt, über die Frage von Auswirkungen auf Zulieferung und Dienstleistung bis hin zur Frage nach den gesundheitlichen und/oder finanziellen Auswirkungen, die wir verantworten müssten.
Dennoch wird unsere Arbeit nicht komplett still stehen. Wir werden weiterhin planen, tüfteln, uns mit den Menschen auseinandersetzen die finanziell auf Freakstock angewiesen sind und versuchen ein umso schöneres Freakstock zu basteln. Es wäre total ermutigend, wenn Ihr uns dabei mit Euren Ideen, Gebet oder/und Spende unterstützt.
Auf daß das Freakstock weiterhin sozialverträglich bleibt und unsere Vorfreude – nun etwas länger während – in einem überwältigenden Freakstock 2021 mündet.

Hier unsere Bankverbindung für Spenden:
Jesus Freaks Deutschland e. V.
Freakstock
Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold
BIC DGPBDE3MXXX
IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00“

Freakstock Ticket-Vorverkauf

Der Vorverkauf für Freakstock 2020 ist gestartet!
Auch in diesem Jahr arbeitet das Freakstock wieder mit dem Kultshop zusammen. Sichert Euch ein Ticket und unterstützt das Festival bei der Planung.

Wer Freakstock noch mehr unterstützen möchte, kann wieder ein Supporterticket oder ein Supporterticket „Läuft bei Dir“ kaufen. Diese Tickets sind etwas teurer, der Mehrbetrag wird für Freakstock verwendet. Oder Ihr spendet über die Homepage direkt an das Festival.

Regiotag Jesus Freaks Sachsen

Hallo 🙂 ,

wir finden, es wird Zeit, dass die Jesus Freaks der Region mal wieder zusammen kommen und das werden wir am  5. Oktober 2019 in der Herzstück-Gemeinde in Ehrenfriedensdorf. Schön wäre, wenn möglichst viele Gemeinden, Gruppen, Jesus Freaks-Hauskreise usw. vertreten sind, also schaut ob ihr diesen Tag einrichten könnt.

Unser Zusammenkommen beginnt mit einem Mitbringt-Brunch. Für Brotwaren sorgen wir, ansonsten bring mit was du gern mit uns teilen möchtest und trag das am besten gleich beim Anmelden mit ein. Auch sonst freuen wir uns, was du mitbringst: ein Erlebnis mit Gott, Themen die dich gerade bewegen, Gebetsanliegen, dein Lächeln…. Wenn du Lust hast, einen Workshop anzubieten, melde dich bei uns.

Außerdem freuen wir uns, wenn sich paar Leute bereit erklären mal für eine oder zwei Stunden was mit den Kleinen zu machen. 

Bitte melde dich über folgenden Link an. Je eher desto besser, damit unsere Gastgeber besser planen können: http://jesusfreaks.de/events/event/regiotag-sachsen/

Wir freuen uns auf den Tag. 

Das Regioteam der Jesus Freaks Sachsen – Sandra, Ilt und Ulli.

Kontakt: regioteam@sachsen.jesusfreaks.de

Ach ja, damit du eine genauere Idee bekommst wie dieser Regiotag aussehen wird, hier ein paar Stichworte zum Programm: 

10:00 starten wir mit einem Mitbringt-Brunch 

ab 11:00 Lobpreis und Regiostunde

14:00 Workshops, anschließend Kaffee und Kuchen

ab 17:00 sind wir Gäste beim Gottesdienst der Ehrenfriedersdorfer Jesus Freaks mit anschließendem Abendessen