Kategorie: Veranstaltung

Veranstaltungen, die keine eigene Kategorie haben

Homeward in Sachsen

Wenn ihr das homeward schon kennt, dann ist das ideal; wenn nicht aber umso besser, dann könnt ihr es kennenlernen! Es ist ein schickes familiäres Festival im kleinen Niederwürschnitz in Sachsen, welches von den Jesus Freaks Chemnitz unterstützt wird.
Euch erwarten lokale Bands und DJ`s, drei Bühnen, Workshops und Seminare, super nette Leute und eine unverkennbare Location.

Weitere Infos unter www.homeward-festival.de

Holy Starfire

Ende April findet im Erzgebirge wieder Holy Starfire statt. Das Lobpreisevent wird organisiert von der Herzstück Jesusfreaks Gemeinde Ehrenfriedersdorf.

Sie schreiben dazu: Im Mittelpunkt des Abends steht Jesus, den wir mit unserer Band anbeten wollen. Unser Ziel ist es dieser Generation zu zeigen, dass Jesus die Bedürfnisse der jungen Generation kennt, ihnen in ihrer Sprache begegnen kann und dass es junge Menschen in ihrem Umfeld gibt, die von ihm begeistert sind. Uns ist es wichtig, dass sie Gott kennen lernen, nicht als verstaubten alten Mann, sondern als Vater, der jeden, unabhängig von dessen Herkunft, von Herzen liebt und Gemeinschaft haben möchte.

Holy Starfire soll Christen die Möglichkeit bieten, Freunde, die Jesus noch nicht kennen mitzubringen, damit sie in einer zeitgemäßen Art entdecken können, wer dieser Jesus eigentlich ist.

Wann? Samstag, 27.04.2019 ab 19 Uhr

Wo? Saal Sauberg, Am Sauberg 1, 09427 Ehrenfriedersdorf

Weitere Infos unter www.holystarfire.de

Willo

Bewegungstreffen für alle Jesus Freaks!

Wie im letzten Jahr treffen wir uns als Jesus Freaks Bewegung zu Himmelfahrt für ein verlängertes Wochenende im Ferienpark Thüringer Wald.

*Was passiert auf Willo?*

Im Vordergrund steht die Gemeinschaft mit Jesus und seinen Freaks aus allen Ecken der Welt. In den Hauptseminaren mit lautem Lobpreis oder ganz leise am Grill auf dem Zeltplatz. Viele Workshops, Impulse und vor allem tolle Menschen sind dann noch die Kirsche auf dem Sahnehäubchen.

*Wer ist eingeladen?*

Du natürlich; jede Jesus Freakin und jeder Jesus Freak. Es ist völlig egal, ob und in welche Gemeinde Du gehst, wie Dein Familienstand ist, wo Du herkommst, was Du verdienst, ob Du ein Zelt hast, ob Du vegetarisch lebst oder was auch immer. Wenn Du Dich in der Gemeinschaft mit Jesus Freaks wohlfühlst, dann komm zum Willo.

*Wie funktioniert Willo?*

Ganz einfach indem alle sich mit einbringen. In der Küche, Kinderbetreuung, im Lobpreis, Workshops, Kiosk, Putzen,… wenn alle mit anpacken funktioniert Willo am besten und niemand macht sich kaputt. Dazu ist es SUPER WICHTIG das sich jeder EINZELN anmeldet, bitte keine Paar- bzw. Familienanmeldungen, das würde uns sehr viel Arbeit abnehmen und lässt uns besser für euch planen.

*Sag mir wo die Party ist!*

Wie immer an Himmelfahrt. Dieses Mal vom 30.5. -02.06. 2019

Ferienpark Thüringer Wald, Im Waldgrund 1, 96528 Schalkau

*Was kostet die Welt?*

Damit Willo in diesem Jahr finanziell getragen ist, braucht es 80 € pro Teilnehmer_In.

Wir glauben, dass wir als Christen einen Unterschied zu den Mechanismen machen sollen, nach denen die Welt funktioniert und als Geschwister füreinander einstehen sollen, auch finanziell. Da wir ein bunter Haufen sind und für den einen 80€ SEHR viel Geld sind, von anderen aber 80€ locker an ein bis zwei Nachmittagen mal eben ausgegeben werden, finden wir, dass ein fester Eintrittspreis diesen unterschiedlichen Voraussetzungen nicht gerecht wird. Wer als Familie zusammen nur 100 € berappen kann ist genauso Teil dieser Gemeinschaft, wie Einzelpersonen die 500 € aufbringen können.

Zudem wollen wir im Vorfeld die Möglichkeit geben, Willo zu unterstützen. Gib uns die Gewissheit, dass du als Teil der Bewegung hinter uns stehst und zahle deinen Solibeitrag jetzt. Überweise mit dem Betreff Spende Willo 2019 auf folgendes Konto:

Jesus Freaks Deutschland e.V. | IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00


Weitere Informationen und Anmeldung unter www.willo.jesusfreaks.de

*

Regiotreffen der JF Sachsen

Vom 29. bis zum 31. März findet das Regiotreffen der Jesus Freaks Sachsen in Krögis statt. Auf dem Programm stehen Lobpreis, Workshops, Party und so einiges mehr. Das Regioteam freut sich auf euch! Hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Workshops:

Projekt B – Berufen, Bestätigen, Beraten, Begleiten, Beziehung (Björn Kroll): Vorstellung von Projekt B als Arbeitsbereich der Jesus Freaks Bewegung (bekannt durch die Fathers’s House Gottesdienste auf dem Freakstock). Betonung des Vaterherzens Gottes, Geistliche Elternschaft und Versönung der Generationen – wie hängt das zusammen und warum ist das für jeden wichtig?

Fitness Workshop (Thomas Gottschalk, „Jack“): Wer Lust auf Bewegung und Natur hat, packe bitte Jogginghose und bequeme Schuhe ein. 🙂

Aqua – Wo*man gesucht

Wir suchen Menschen, die uns bei der Verbesserung der hygienischen Infrastruktur auf dem Freakstock unterstützen. Also insbesondere Menschen, die Fachwissen im sanitären Bereich haben.

DU hast Lust, Dich an dem Aufbau des Freakstock-Festivals aktiv zu beteiligen (Fach)wissen über Wasser/Abwasser, Umgang mit Pumpen u.ä. Systemen Zeit, dem Freakstock-Festival in der Planung dieses wichtigen Themas beratend zur Seite zu stehen?

WIR bieten
– Mitarbeiter*innen-Statuts und Verpflegung
– Einblicke in die Festivalstruktur
– Möglichkeiten für kreative Lösungen

Zeitraum
Aufbau 26.07.-31.07.2019
Festival 01.08.-04.08.2019
Abbau 04.08.-06.08.2019

Wenn Du Dich angesprochen fühlst oder Menschen kennst, die Du uns empfehlen möchtest, dann melde Dich gern per E-Mail bei uns: post@freakstock.de
Auch für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Dich!

Herzlichste Grüße
Dein Freakstock Dreamteam

Letzte freie Plätze beim Educamp

Du hast Lust dich weiterzubilden, andere Jesus Freaks zu treffen und dich mit ihnen auszutauschen? Beim Educamp am Wochenende gibt es noch ein paar letzte freie Plätze für spontane Freaks. Das Educamp wird übrigens diesmal 10 Jahre alt – das werden wir gemeinsam feiern!

Anmeldung und weitere Infos unter www.educamp.jesusfreaks.de

Folgende Seminare erwarten dich:

Menschen mit Gott in Berührung bringen mit Arne Skagen

Arne greift das überregionale Jahresthema für die Jesus Freaks Living hope – Glauben leben. Hoffnung wecken. auf und beleuchtet es aus einer bestimmten Perspektive. Es geht darum wie Menschen mit Gott im Alltag in Verbindung gebracht werden können. Welche Auswirkungen hat unsere persönliche Nachfolge im Alltag und wie kommen Menschen dadurch mit Gott in Berührung? Das ist eine Chance für die Bewegung, sich mit neuen Impulsen auseinanderzusetzen und zu schauen wie das Thema für unsere eigenen Kontexte ausgestaltet werden kann.

Achtung: Für die Teilnahme an diesem Seminar gibt es die Möglichkeit finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Wer das möchte kann sich sehr gerne an das Leitungsteam wenden unter leitungsteam@jesusfreaks.de.

Seminar zum Thema Trauer mit Nicole Hofmann

Erfahrungen mit Verlusten, Erfahrungen mit großer Traurigkeit, Verzweiflung und vielleicht sogar dem Gefühl, dass das Leben nie mehr so wird, wie es einmal war, kennen viele von uns. Die allermeisten haben in ihrem Leben schon einmal eine Person verloren, die ihnen sehr wichtig war. Wir werden uns damit befassen, was der oder dem Betreffenden in solch einer Situation gut tut. Die verschiedenen Phasen der Trauer und Verlustbearbeitung werden dabei u.a. Thema sein, genauso wie das empathische, zugewandte Zuhören und verschiedene Möglichkeiten der (Selbst)Fürsorge. Auch für das Thema Suizid bzw. die Begleitung von Angehörigen nach Suizid können wir uns Zeit nehmen.

Bitte beachtet hier die gesonderte Anmeldung unter seelsorge@@jesusfreaks.com

„Hörendes Gebet“ –
gemeinsamer Workshop des Prophetiepools & Gebetsnetzwerks

Antworten von Gott auf die verschiedensten (Lebens-) Fragen oder einfach vom Himmlischen Papa hören, was ER über uns denkt – da immer häufiger Leute nach „Hörendem Gebet“ fragen, wollen wir uns auf dem kommenden EduCamp intensiver damit beschäftigen. Neben Zeit mit Gott und praktischen Übungen werden wir uns das „Handwerkszeug“ dazu, also unser geistliches Fundament und biblische Grundlagen, näher anschauen. Es wird aber auch Raum für Austausch über eigene Erfahrungen sein und wir wollen gemeinsam schauen, wie wir einen sinnvollen und praktikablen Rahmen für Hörendes Gebet auf Jesus Freaks-Veranstaltungen wie z.B. Willo & Freakstock gestalten können, damit wir das dort wieder mehr anbieten können. Eingeladen sind alle, die schon im Hörenden Gebet unterwegs sind und das gern auf Treffen (egal ob vor Ort in deiner Gemeinde/Gruppe oder auf über-/regionalen Veranstaltungen) einbringen wollen, aber auch alle, die mehr zu Hörendem Gebet wissen und darin wachsen wollen.

Educamp im März – Melde dich jetzt an

enjoy-nowIn reichlich zwei Wochen (15. bis 17. März) findet wieder das Educamp im Hohegeiß statt. Hier kannst du dich dazu anmelden. Diesmal erwarten dich folgende Angebote:

Seminar für Gemeindegründung und -entwicklung

Als besonderes Angebot wird es ein Seminar mit Arne Skagen zum Thema »Menschen mit Gott in Berührung bringen« geben. Dazu sagt Gerd vom Leitungsteam: »Wir wünschen uns, dass aus jeder Gemeinde, jeder Gruppe, mindestens eine Person daran teilnimmt. Arne greift unser überregionales Jahresthema für die Jesus Freaks Living hope – Glauben leben. Hoffnung wecken. auf und beleuchtet es aus einer bestimmten Perspektive. Es geht darum wie Menschen mit Gott im Alltag in Verbindung gebracht werden können. Welche Auswirkungen hat unsere persönliche Nachfolge im Alltag und wie kommen Menschen dadurch mit Gott in Berührung? Wir sehen es als Chance für die Bewegung an, sich mit neuen Impulsen auseinanderzusetzen und zu schauen wie das Thema für unsere eigenen Kontexte ausgestaltet werden könnte.«

Seelsorge Seminar

Thema: Trauer

Sich trauen, Trauer mit ihren verschiedenen Gesichtern anzuschauen. Vorsichtig hinter die Geschichten blicken. Freiheit ermöglichen jenseits von „du sollst“ und „das geht doch so nicht“ und „das darf man nicht denken“ oder „so darf man nicht fühlen“.

Handlungsimpulse für Seelsorgerinnen und Selsorger in der Begleitung von Trauernden

Referentin:
Nicole Hofmann (Dipl. Sozialpäd. & Dipl. Psychologin)

Bitte beachtet hier die gesonderte Anmeldung unter seelsorge@jesusfreaks.com

„Hörendes Gebet“ –
gemeinsamer Workshop des Prophetiepools & Gebetsnetzwerks

Antworten von Gott auf die verschiedensten (Lebens-) Fragen oder einfach vom Himmlischen Papa hören, was ER über uns denkt – da immer häufiger Leute nach „Hörendem Gebet“ fragen, wollen wir uns auf dem kommenden EduCamp intensiver damit beschäftigen.
Neben Zeit mit Gott und praktischen Übungen werden wir uns das „Handwerkszeug“ dazu, also unser geistliches Fundament und biblische Grundlagen, näher anschauen. Es wird aber auch Raum für Austausch über eigene Erfahrungen sein und wir wollen gemeinsam schauen, wie wir einen sinnvollen und praktikablen Rahmen für Hörendes Gebet auf jesus freaks-Veranstaltungen wie z.B. Willo & Freakstock gestalten können, damit wir das dort wieder mehr anbieten können.
Eingeladen sind alle, die schon im Hörenden Gebet unterwegs sind und das gern auf Treffen (egal ob vor Ort in deiner Gemeinde/Gruppe oder auf über-/regionalen Veranstaltungen) einbringen wollen, aber auch alle, die mehr zu Hörendem Gebet wissen und darin wachsen wollen.

Einblicke ins erste D-Treffen 2019

IMG_6137Anfang Februar (08.-10.) fand in Kirspe das erste D-Treffen in diesem Jahr statt. Wir haben uns viel Zeit für Gebet und persönlichen Austausch genommen. Inhaltlich haben wir vor allem zum Jahresthema „living hope – Glauben leben, Hoffnung wecken“ gearbeitet. Außerdem haben wir Vorschläge gesammelt um die Zusammenarbeit und den Austausch untereinander weiter zu verbessern.

Nach vier Inputs, die verschiedene Facetten des Themas beleuchteten (Evangelisation, Friedenstiften, Glauben teilen als Folge von Nachfolge sowie Hoffnung für eine geschundene Welt), haben wir einander unsere Glaubensgeschichten erzählt und berichtet, was in unserem Leben ausschlaggebende Momente und Erfahrungen waren, die unseren Glaubensweg bestimmt haben. Glauben weiterzugeben und Hoffnung zu wecken kann so viele Gesichter haben.

Wir nehmen wahr, dass das Weitergeben dessen was uns am Glauben begeistert in den Anfängen unserer Bewegung ein starker Impuls war. Durch veränderte Leben und teilweise auch komische Erfahrungen hat sich dies verändert. Im kommenden Jahr wollen wir schauen wie individuell passende Wege für uns aussehen können, um unsere Hoffnung weiterzugeben. Dazu haben wir begonnen zu überlegen wie das Jahresthema in unseren Bereichen und Regionen sichtbar werden und zu Auseinandersetzung anregen kann.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit an diesem Wochenende war die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen dem Leitungsteam und dem erweiterten Leitungskreis. Es ging darum, was wir brauchen und wie wir Abläufe und Prozesse gestalten gut können.

Außerdem haben wir uns gemeinsam dafür entschieden, dass Iwona zukünftig das Leitungsteam verstärken wird. Wir freuen uns sehr darüber, dass Iwona sich hier einbringt und so das Team von Hans und Gerd ergänzt! Die drei freuen sich – wie der Erweiterte Leitungskreis – weiter über eure Impulse und Gebete.

Dörthe, Prozessbegleitende Mitarbeiterin des Leitungsteams

Schulung zum Thema sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen

schirm_mutterSexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen gibt‘s in unseren Gemeinden nicht? Wollen wir‘s hoffen. Aber wer weiß das schon so genau? Gerade für unsere Kinder soll Gemeinde ein Schutzraum sein. Deshalb sind Sensibilität und Haltung bei diesem Thema in jedem Fall wichtig. Aus diesem Grund bieten die JF Münster im März eine Schulung für Eltern, Kindergottesdienstmitarbeiter*innen und alle anderen Interessierten an.

Darin geht es um die Fragen: Was ist sexualisierte Gewalt und wer ist davon betroffen? Welche Strukturen begünstigen Übergriffe? Wie kann ich mithelfen, (meine) Kinder zu stärken und zu schützen? Woran erkenne ich, ob ein Kind betroffen ist? Und was muss/kann ich dann tun? Wo kann ich mir Rat holen?

Als Referentin kommt Katharina Fröhle. Sie ist Fachkraft für Präventionsschulungen im Bistum Münster, schult dort Ehren- und Hauptamtliche sowie Fachkräfte und war Jahre zuvor in den katholischen Jugendverbänden zum Thema Prävention, Selbstbehauptung und Intervention aktiv. Von Profession ist sie Theologin (M.A:) und Pädagogin (M.Ed.) und arbeitet als Leitung bei der Pfadfinderinnenschaft und als Pastoralreferentin in Münster. Sie stellt den Teilnehmenden ein Zertifikat des Bistums aus.

Termin / Zeit / Ort
Samstag, der 23.03. bei den Jesus Freaks Münster, Hafenweg 31, 48155 Münster
9:30 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Start Einheit A
13:00 Uhr Mittagspause
14:00 Uhr Start Einheit B
17:00 Ende

Die Schulung ist kostenlos. Bitte melde dich bei soenke@jesusfreaksmuenster.de verbindlich an.

Kirche praktisch – Seminar bei den JF Remscheid

Eno_2019_previewAm 2. März findet bei den Jesus Freaks Remscheid das Seminar Kirche praktisch – Von Nachfolge und Multiplikation in Gemeinschaft mit Eno aus Bulgarien statt. Alle, die sich für das Thema interessieren sind herzlich eingeladen! Wolfgang aus Remscheid schreibt dazu:

„Eno lebt mit seiner Familie in Bulgarien. Er baut Reich Gottes entlang der Seidenstraße von Bulgarien bis China und wird uns von seinen Abenteuern mit Jesus berichten. Er und seine Leute gründen kleine Gemeinschaften und leben ganz praktisch einen Alltag mit Jesus. In Übungen nimmt er uns mit in seine Art, Gemeinde zu bauen. Seine Erfahrungen stammen aus anderen Kulturen; trotzdem können wir davon profitieren. Jesusnachfolge boomt weltweit. Wir sehnen uns danach, dass das in Deutschland auch wieder so wird.“

Samstag, 02.03.2019

11:00 -12:30 Uhr: Erster Teil

12:30 -14:30 Uhr: Mittagspause

14:30 -15:30 Uhr: Zweiter Teil

Außerdem wird Eno im FREITAGABEND und Sonntagvormittags-Gottesdienst bei den JF Remscheid predigen. Es besteht die Möglichkeit von Freitag auf Sonntag im Kultshock zu übernachten.

Weitere Informationen über Wolfgang oder hier.