Kategorie: Region

was Regionen und Gemeinden betrifft OHNE eine Veranstaltung zu sein

Willkommen daheme – Regiotreffen in Chemnitz

JF_dahemeUnd auch dieses Frühjahr findet wieder ein Regiotreffen in Sachsen statt. Dieses Mal vom 22. bis 24.04.2016 in der Heilsarmee / Jesusfreak Gemeinde in Chemnitz. Willkommen sind alle, die sich in Sachsen heimisch fühlen, auch wenn sie woanders wohnen.

Melde dich bitte bis zum 15.04.2016 an: https://sachsen.jesusfreaks.de

Ort: Heilse, Horst-Menzel-Str. 5, 09112 Chemnitz

Programm

Freitag
ab 18:00 ankommen, Abendessen, zusammen rumhängen – Familiencafé, Jugendclub, Keller

Samstag
8:30 – 10:00 Frühstück
10:15 – 12:00 Godi mit Einsegnung, Predigt, Lobpreis
12:00 – 13:00 Vorbereitung Mittagessen, Pause
13:00 – 15:00 Mittagessen + Pause
15:00 – 17:00 Workshops
17:00 – 18.30 Abendessen, mit Vorbereitung + Nachbereitung – Lunchpakete
18:30 Abfahrt nach Ehrenfriedersdorf zum Holy Starfire
19:00 – open end Holy Starfire auf dem Sauberg
alternativ in der Heilse: Rumhängen – Film schauen – Brettspiele …

Sonntag
8:30 -11:00 Brunch
11:30 – 12:30 Lobpreis und kurzer Input, Segen, Putzaufgaben verteilen
12:30 – 14:00 Heilse schick machen, Reste verteilen, Tschüss sagen
16:00 Gottesdienst der Heilse, wer noch Zeit hat

Regio Gemeinde Forum Sachsen in Leipzig

regio-sachsen.2015Am 30.1.2016 ist es wieder so weit. Wir treffen uns zum Regio Gemeinde Forum in den Räumen der Freaks Leipzig. Eingeladen ist jeder, der sich der Region Sachsen zugehörig fühlt und neuste Infos mit uns teilen will. Besonders wichtig ist uns, dass aus jeder Gruppe eine Person kommt, damit wir als Regioteam einen Überblick haben, wie es in der Region gerade aussieht.

Natürlich ist dieses Treffen nicht nur für uns als Regioteam, es kann auch für euch sehr wertvoll sein. Die Teilnehmer der letzten Jahre fanden es immer sehr gut und auferbauend. Ich möchte euch ermutigen dabei zu sein.

Wir freuen uns auf einen gesegneten Tag mit euch! Bei Fragen meldet euch gern bei mir.

Franzi und das Regioteam

Anmeldung bis zum 27.1.2016: franzi@sachsen.jesusfreaks.de
Ort: Jesus Freaks Leipzig, Hans-Poeche-Str.22. 04103 Leipzig (10 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof)
Zeit: Samstag, 30.01.2016, 10 bis 17 Uhr

Ablauf und Vorbereitung

Wir möchten gern 10 Uhr mit einem Frühstück starten. Ab 10:30 Uhr wird es Lobpreis und einen Input geben. Danach wird Zeit sein für den Austausch. Das Ende ist auf 17 Uhr.

Wir haben Fragen vorbereitet, die ihr als Gruppen besprechen könnt und um die es dann in der Austauschzeit gehen wird. angepeilt:

  • Spielt das jeweilige Jahresthema eine Rolle in eurer Gruppe und wenn ja, wie setzt ihr das um?
  • Wie wohl fühlt ihr euch in eurer Gruppe, ist es ein Zuhause für euch? (Was ist toll, was ist schwierig?)
  • Für welche „Leute“ wollt ihr euer Zuhause verbreitern? Also welche Personengruppen habt ihr auf dem Herzen, um sie einzuladen usw.
  • Welche Wünsche/Fragen/Erwartungen habt ihr ans Regioteam? Wie können wir euch besser unterstützen?

10.000 Mützen für Lesbos

10000knitcapsDer Winter ist da, die Luft ist kalt geworden. Bevor wir jetzt das Haus verlassen, darf eins nicht fehlen: Genau, die geliebte Mütze. Sie hält uns schön warm, ist ein tolles Accessoire, die Ohren werden nicht kalt, und sie schützt vor schnellem frieren. Gut, dass wir sie haben!

Ich habe einen Bericht über Flüchtlinge gesehen, die auf Lesbos ankommen. Sie sind allesamt durchnässt. Der Bericht war allerdings vom Sommer. Jetzt ist Winter. Als ich darüber nachdachte, kam mir die Idee 10.000 Mützen für Lesbos zu sammeln.

Die Menschen, und insbesondere die Kinder, sollen durch die Mützen vor Kälte und Wind geschützt sein. Dafür sammel ich zusammen mit den Jesus Freaks Münster Mützen aller Art: gestrickt, gekauft, gehäkelt, second hand oder genäht: Hauptsache gewaschen! Wir werden die Mützen mit Etiketten versehen, die die Menschen ermutigen und trösten sollen, dann geht’s für die Mützen ab nach Lesbos.

Das kannst DU machen: Spende Mützen oder Geld!

Danke, für deine Unterstützung!
Johanna für 10000 knit caps

Adresse für Mützen: 10000 knit caps, Lüdinghauser Str. 23, 48163 Münster

Spenden für Etiketten, Transport usw.: www.betterplace.org/de/projects/37351

Es gibt auch einen Flyer (848 kB) zum Versenden.

Mehr Informationen auf: Facebook.com/10000-Mützen- für-Lesbos-10000knitcaps und demnächst unter: www.10000knitcaps.de

Kontakt: mail@10000knitcaps.de

2. Platz für „Props: Wert & Mut“ in Stuttgart

PROPSLiebe Freunde und ProjektunterstützerInnen,
herzlichen Dank an alle, die für „Props: Wert & Mut“ im Wettbewerb gevotet haben!
Wir sind Zweite über alle Kategorien hinweg innerhalb des Public Votings geworden und somit ins Finale eingezogen. Nun entscheidet eine Jury über den Gewinner … Wir sind gespannt.

Unser Kunst-Kultur-Projekt für benachteiligte Jugendliche & Kids in und um Stuttgart wird schönerweise von den Jesus Freaks Stuttgart unterstützt.

Props“ bedeutet per Definition: Wertschätzung, Respekt (Hip-Hop-Slang) sowie jemanden (unter-)stützen und ist ein Hilfsmittel/Requisite beim Theater. Das Jugend-Kunst-Kultur-Projekt „Props“ steht für …

…gelebte und erfahrbare größtmögliche Wertschätzung und Ermutigung
…Kunst-Kultur-Angebote für Jugendliche mit Förderbedarf
…Kunst-Kultur als Medium um Potentiale aufzudecken und zu entfalten
…ein Team/Netzwerk von hierfür anfragbaren KünstlerInnen und Kreativen mit einem Herz für Jugendliche, die für dieses Engagement geschult und darin begleitet werden
…ein Stück Reich Gottes: Jesu Werte und Gedanken für benachteiligte Jugendliche erfahrbar machen: „Du bist wertvoll!“, „Dein Leben und dein Beitrag in der Gesellschaft sind wichtig“
…Unterstützung von Gemeinden, Stadtteilen, Schulen und anderen Institutionen, die benachteiligte Jugendliche mit dem Medium Kunst-Kultur erreichen und fördern möchten
…eine Initiative/Projektteam, das sich auf dem Weg zum gemeinnützigen Verein befindet
…eine Projektleitung, die die Erfahrung gemacht hat, dass Kunst-Kultur ein Wahnsinns-Medium darstellt um junge Menschen zu fördern (Selbstwert, Selbstwirksamkeit, Selbst-und Fremdwahrnehmung, Entdeckung und Ausbildung von Stärken, Kompetenzvermittlung etc.)
…Nachhaltigkeit: Die An-und Einbindung und die Begleitung bzw. Weiterentwicklung der angestoßenen Erfahrungen und Entwicklungen in den Jugendlichen wird für den Beginn eines Projekts vorausgesetzt
…eine Vision unsere Gesellschaft durch gelebte Wertschätzung und Ermutigung zu verändern, die aktuell mehr Relevanz denn je besitzt

Weitere Infos findest du demnächst unter www.props-stuttgart.de.
Herzliche Grüße,
das Props-Projektteam

20 Jahre Jesus Freaks München Party

JFM_20Jahre„20 Jahre Jesus Freaks München“ sind ein guter Grund für eine Party und so feiern die Münchner und ihre Gäste am Samstag, 26.09.2015, vor der St. Matthäuskirche bzw. in ihren Kellerräumen am Sendlinger Tor (Eingang Lindwurmstraße). Um 15 Uhr startet der Partygottesdienst. Dazu gibt es Kaffee, Kuchen & Buffet, kurze Konzertblöcke & Poetry, Leckeres vom Grill, ein abendliches Konzert mit Black Swift sowie eine Jamsession, DJ Tanzmusik & Chillout bis in die Nacht hinein.

In der Einladung heißt es: „Dieses Jahr dürfen wir auf 20 Jahre Jesus Freaks München zurückblicken. Begonnen mit einem kleinen Hauskreis namens WRZLBRMFT, gibt es uns mit vielen Höhen und manchen Tiefen nach wie vor. Das wollen wir mit einer großen Party feiern. Ladet alle ein, vor allem die, die früher dabei waren. Und kommt vor allem selbst!“

Mehr Informationen auf der Website von Jesus Freaks München: www.jesusfreaksmuenchen.de

Vom Dschihadisten zum Jesus-Nachfolger

LE-krisnaliAm 18. und 19.07.2015 begrüßen die Jesus Freaks Leipzig einen jungen Mann aus Indonesien. Nach einem turbulenten Leben als Dschihadist wurde er durch eine persönliche Begegnung mit Jesus zu einem Jesus-Nachfolger. Er ändert sein Leben, erzählt seiner Familie und seinen Freunden von Jesus. So entstehen neue „Jesus-Gemeinschaften“ im muslimischen Indonesien. Seine Geschichte und seine Erlebnisse können uns inspirieren, ermutigen und anstecken.

Du kennst bestimmt Leute, die viel mit Jesus, aber weniger mit klassischem Christentum anfängen können; vielleicht auch Menschen, die aus ganz anderen sozialen oder kulturellen Kontexten stammen und auf der Suche sind nach einem Weg das Reich Gottes zu (er)leben. Pack interessierte Menschen ein und komm vorbei!

Zeit: Samstag, 18.07.2015, 19 Uhr und Sonntag, 19.07.2015, 16 Uhr
Ort: Jesus Freaks Leipzig, Hans-Poeche-Straße 22, 04103 Leipzig

Es besteht die Möglichkeit den jungen Mann für Vorträge einzuladen. Bei Interesse schreib an: news@jesusfreaks.de. Weitere Termine mit ihm:

08. bis 11.07.2015 SLOT ART Festival, Polen
12.07.2015, 18 Uhr FeG Schalksmühle, Jägerstraße 6, 58579 Schalksmühle
15.07.2015 CenTral Richtsberg, Sudetenstraße 26b, 35039 Marburg
24. und 25.07.2015 Wiesbaden
29.07. bis 02.08.2105 Freakstock, Flugplatz Allstedt

Bayern-Regio: Wie im Himmel so auf Erden

Regio-München_6-2015Die Jesus Freaks München laden alle Freaks und Freunde der Region Bayern zur Gemeindefreizeit/Regiotreffen ein. „Wie im Himmel so auf Erden“ ist das Motto des Treffen. Grund zum Feiern gibt es ebenfalls: Die Jesus Freaks München bestehen seit 20 Jahren. Im Flyer heißt es: „Wir sind gespannt, was wir zusammen an diesem Wochenende erleben werden!“

Termin: Freitag, 26.06., 18 Uhr bis Sonntag, 28.06. nach dem Mittagessen

Ort: Freizeitheim Riederau, Römerweg 9, 86911 Dießen Riederau; am Ammersee westlich von München

Kosten: 55 Euro fürs ganze Wochenende (Preise für Familien, Geringverdiener und Tagesgäste auf Anfrage)

Anmeldung: anmeldung@jesusfreaksmuenchen.de

Mehr Infos findest du auf dem Flyer.

Jesus-Freaks-Gemeinschaftstag in Jena

JFGT_JenaDer thüringer Hauskreis Jena-Weimar-Apolda veranstaltet seit Dezember 2014 einmal  im Monat einen Jesus-Freaks-Gemeinschaftstag in Jena. Die Gruppe ist mittlerweile zu groß für ein Wohnzimmer geworden und möchte aber weiterhin offen für neue Leute sein. Die Treffen finden am ersten Sonntag im Monat von 10 bis 14 Uhr im Christlichen Zentrum Jena statt.Der nächste Termin ist Sonntag, der 03.05.2015.

Falls du in der Nähe lebst, bist du herzlich eingeladen, dich dazu zu gesellen und die Info weiterzugeben. Viki aus Weimar meint dazu: „Wir würden uns freuen neue und altbekannte Gesichter zu sehen.“

Adresse: Christliches Zentrum Jena, Theobald Renner Straße 1a, 07747 Jena
Kontakt: info@jesusfreaks-jena.de