marburgIn Marburg gibt es wieder offiziell Jesus Freaks. Zwei Hauskreise treffen sich wöchentlich, um miteinander zu essen, zu beten, zu lobpreisen und sich über persönliche Dinge auszutauschen. Dazu planen sie einen monatlichen Gottesdienst und Familiennachmittage.
Auf ihrer Facebook-Seite heißt es dazu: „Wir sind verschiedene Leute mit unterschiedlichen Situationen und Hintergründen. So sind einige bereits Teil einer eigenen Familie, während andere wegen dem  Studium nach Marburg gekommen sind. Ein jeder ist sehr gern willkommen und kann seine Fähigkeiten und Ziele einbringen.“

Kontatkt: marburg@jesusfreaks.de oder
Facebook.com > Gruppe > Jesus Freaks Marburg

  1. Hartmut Nitsch says:

    Ich bin als Referent bei der Hilfsorganisation Open Doors in christlichen Gemeinden und Gruppen unterwegs, um über das Thema „Christenverfolgung aktuell“ zu informieren und zum Gebet für unsere verfolgten Glaubensgeschwister zu ermutigen. Z. Zt. plane ich für das Jahr 2017 und würde mich über die Möglichkeit eines gemeinsamen Gottesdienstes zu diesem Thema freuen. Für meinen Besuch in Ihrer Gemeinde entstehen Ihnen keine Kosten.

    In einem Predigt- und Vortragsblock sind i.d.R. folgende Bestandteile enthalten:

    1. Informationen über den Dienst von Open Doors
    2. Kurzpredigt
    3. Ein bis zwei solistische Vortragslieder
    3. Multimedialer Bericht über ein Land, in dem Christen verfolgt werden
    4. Gemeinsame Zeit der Fürbitte im Plenum oder in kleinen Gruppen

    Herzliche Grüße und Ihnen Gottes Segen,
    Hartmut Nitsch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schreib diesen Code ab

*

Before you post, please prove you are sentient.

Wie heißt der Typ dem die Freaks nachfolgen mit Vornamen? (Jes...)