Profilbild von louise

von louise

Mittelerde geht wandern

August 17, 2018 in Regiotreffen von louise

Liebe Jesus Freaks der Region Mittelerde,
nachfolge_wandern
es  wird  dieses  Jahr  wieder  eine  Regiowanderung  stattfinden  –  und  zwar  am  22.09.2018  in  und um Dillenburg. Es wird bestimmt eine entspannte Zeit mit und  für Gemeinschaft und Austausch. Wir werden so durch das schöne Lahn-Dill-Bergland wandern, dass jede/r mitmachen kann.
Dafür treffen wir uns um 13.30 Uhr am Freudenhaus, Schelderau 1, 35687 Dillenburg.

Hier bewaffnen wir uns  mit  Getränken  und  etwas  Obst  (solltet  ihr  weitere  Verpflegung  benötigen, bringt sie euch bitte mit) und werden von dort aus 2 bis 3 Stunden (ca. 10 km) zusammen wandern.
Danach wollen wir im Freudenhaus zusammen grillen. Außer potentiell benötigter Extrawürste (z.B. bei veganer Ernährungsweise, Allergien o.ä.) müsst ihr dazu nichts mitbringen.

Eine Rückmeldung, wie  viele  Leute  ungefähr  aus  welcher  Gemeinde  kommen,  wäre  toll  (z.B.  über  Facebook.com/jesusfreaksdillkreis) – damit wir das Essen entsprechend planen können. Wir freuen uns über einen solidarischen Unkostenbeitrag.

Ab ca. 19.30 Uhr wollen wir dann zusammen einen fetten Gottesdienst feiern. Wir hoffen natürlich, dass wir trockenes Wanderwetter haben werden. Bringt euch aber bitte trotzdem festes Schuhwerk, ggf. Regenklamotten und Wechselklamotten für nach der Wanderung mit.

Wir freuen uns auf euch
Jan für die Jesus Freaks Dillkreis und das Regioteam Mittelerde

Profilbild von louise

von louise

Jesus Freaks im Rhein/Main/Nahe/Taunus Gebiet

August 15, 2018 in Aktivität von louise

Erstes Treffen im Rhein/Main/Nahe/Taunus-Gebiet.

Ein paar Freaksneulinge möchten sich im Rhein/Main/Nahe/Taunus-GebietFreaksPflanze zusammentun. Ein erstes Treffen, um sich näher kennen zu lernen und Erlebtes vom Freakstock 2018 auszutauschen, ist geplant:

Am Sonntag, den 19.08.2018, treffen wir uns um 16 Uhr in privater Atmosphäre in Bingen am Rhein.

Falls die Bude aus allen Nähten platzen sollte, weichen wir nach draußen in den nahegelegenen Park aus. Also Menschleins, wenn ihr Lust habt ein Teil von dieser Runde zu werden und nähere Infos möchtet, wie den genauen Standort, meldet euch bei uns. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen. Scheut euch nicht einen Versuch zu starten.

Herzliche Grüße

Willy & Jenni

(Kontakt: z-j.91@outlook.com)

 

Profilbild von louise

von louise

Taco unterwegs

Juni 7, 2018 in Aktivität, Allgemein von louise

IMG_5710

Taco Show in Leipzig am Rabet

Heute gastiert das Taco Team in Remscheid bei den Jesus Freaks. Viel Spaß und eine gute Zeit mit Jesus euch!

In den vergangenen Wochen waren die Jungs und Mädels des Teams in ganz Deutschland unterwegs, unter anderem auch in Leipzig, wo sich auch einige Leute von den Jesus Freaks eingebracht haben.

Wenn ihr die Möglichkeit habt, schaut euch das mal an!

Kontakt könnt ihr über Florian aufnehmen: f.hoenisch@emo-wiesbaden.de

Profilbild von louise

von louise

Jesus Freaks aus Weimar räumen ab

Mai 4, 2018 in Presse, Region von louise

Einfach genial! Die Jesus Freaks aus Weimar haben beim Verkündigungspreis der Bergmoser + Höller Stiftung den zweiten Platz belegt. Damit verbunden war ein Preisgeld von 3000 Euro. Beworben hatten sie sich mit ihrem Projekt Soli-Café.

PreisWeimar

Den ersten Preis holte die katholische WhatsApp-Gebetsgruppe „Einfach gemeinsam BETEN“ und den dritten Platz belegte ein evangelischer „Pastor to go“, ein Pastor, den man mieten kann.
Die Jesus Freaks aus Weimar freuen sich total über die Auszeichnung: „Wir sind dankbar für diese Wertschätzung und fühlen uns ermutigt und bestätigt. Vielen Dank auch an alle Unterstützer und Unterstützerinnen für das Ganze!: Sönke Stiller, Louise Schellenberg, die Jesus Freaks Deutschland und die EFG Weimar.“

Soli-Café Weimar
Mit dem Soli-Café sind die Weimarer Freaks einmal im Monat in Weimar und Umgebung an einem ausgesuchten Ort „mobil“ unterwegs, packen von Siebträgermaschine und Kaffee-Produkten über Freaks-Flagge und Flyer hin zu Tischdecke und Teelichtern alles zusammen und gehen hin zu den Leuten, da wo Begegnung stattfinden kann; bieten ihnen fairen Kaffee- und Tee-Spezialitäten, Kuchen und sonstiges (wenn’s geht regional und bio, das ist ihnen wichtig) auf Soli-Basis an, also jeder gibt soviel er mag und kann. „Es ist immer ein buntes Treiben, ob Spielen mit Kids, Gespräche über was auch immer, Musik machen oder einfach nur ein Käffchen und Chillen … Das ist unser Gottesdienst!“ meint die ca. 10-köpfige Freaksgruppe. „Das Ganze endet oft mit einem Abendessen an einer langen Tafel draußen oder drinnen, unserem Abendmahl quasi“. Ihr Herz schlägt dafür, Begegnungen zwischen den Leuten zu schaffen, die so vielleicht nie stattfinden würden. Barrieren des Kennenlernens zu verringern und den Menschen so zu zeigen, dass Gott etwas mit ihnen zu tun haben will und sie ihm nicht egal sind.
Hier könnt ihr mal rein schauen, wie so ein Soli-Café aussieht: https://youtu.be/pJdYCTx15P8

Profilbild von Corcken

von Corcken

Educamp Anmeldung ab sofort online

März 19, 2015 in Educamp, Veranstaltung von Corcken

herberge-front_miniDie Educamp-Anmeldung ist ab sofort online. Das nächste Educamp findet vom 17. bis 19.04.2015 in Braunlage-Hohegeiß statt. Du kannst dich unter folgendem Link anmelden: https://educamp.jesusfreaks.de/anmeldung

Folgende Angebote gibt es:

  • Leiterschulung
  • Heartcoreschool
  • Limitbreakers
  • Freaks Rabauken

Adresse: Herberge Hogeyz, Kirchstr. 24a, 38700 Braunlage-Hohegeiß
Kosten: Leiterschule 55 € / Heartcoreschool 55 € / Limitbreakers 45 €
Kinder unter 6 Jahren zahlen 10 €. Kinder unter 3 Jahren sind frei.
Mehr zum Educamp erfährst du unter: www.educamp.jesusfreaks.de

Leiterschulung

leiterschulung_april2015.inddDie Aus- und Weiterbildungsarbeit für praktizierende und angehende LeiterInnen bietet vier Module an: Fundament, Hauskreise, Kleine Gemeinde und Große Gemeinde. Ein Einstieg in das auf zwei Jahre angelegte Programm ist jederzeit möglich, ebenso wie der einmalige Besuch eines Moduls.
Mehr Informationen zu Ablauf und Vision der Leiterschulung unter: www.dieLeiterschulung.de

 

Fundament – Praktisch

Dieses Modul widmet sich den praktischen Auswirkungen von Leiterschaft. Der Teilnehmer soll sowohl Einblicke in seine eigene geistlichen Gewohnheiten bekommen als auch Wege kennen lernen, wie er diese bei Mitgliedern seiner Gruppe identifizieren und eine jesusmäßige Lebensweise fördern kann. Hierbei spielt ethisches Handeln genauso eine große Rolle wie die persönliche Heiligkeit. Die Beziehung zu Gott soll als Dreh und Angelpunkt der christlichen Leiterschaft dargestellt werden. Der Leiter soll erkennen, wenn er sich in einer lauen Jesusnachfolge befindet und ihm soll Möglichkeiten an die Hand gegeben werden, wie er zu einem Täter des Wortes wird.
Ziele:
•    Der Leiter soll erkennen, dass er das multipliziert, was er lebt, nicht das, was er sagt.
•    Der Teilnehmer soll in der Lage sein, zu formulieren und zu planen, wie persönliche Nachfolge in seinem Leben aussieht und wie Nachfolge in der Gemeinde gelebt werden kann.
•    Der Teilnehmer soll erkennen, dass er für sich und für sein Umfeld Verantwortung übernehmen kann.
Referent: Holger Bauer aus Münster

 

Große Gemeinde – Praktisch

Wenn eine Gemeinde wächst, sieht sie sich auf einmal mit Dingen konfrontiert, wo sich bis jetzt keiner Gedanken drum gemacht hat. Gründet man einen Verein? Wer soll darin Mitglied werden? Wie bekommt man Kohle ran? Soll man jemanden anstellen? Was braucht man dafür? Wie viel Geld darf für Miete draufgehen? Wie baut man Netzwerke zu anderen Gemeinden in der Bewegung (und außerhalb)? Was ist Fundraising und wie funktioniert das?
Ziele:
•    Die Teilnehmer dieses Moduls sollen in die Lage versetzt werden, den Herausforderungen, welche  Finanzen, Buchhaltung und Vereinsarbeit mit sich bringen gerüstet entgegentreten zu können.
•    Die Teilnehmer sollen über Quellen informiert werden, wo sie sich zu speziellen Themen (Vereinsleben, Anstellungen, Fundraising …) informieren können.
Referent: Wolfgang Günther aus Remscheid

 

Kleine Gemeinde / Hauskreise – Praktisch

Der praktische Alltag im Gemeindebau kann sehr schnell überfordern und überlasten. Zudem passiert es oft, dass man viel Kraft in Sachen steckt, die keine oder wenig Veränderung bringen. In diesem Modul soll Hilfestellung zu Themen wie Selbst- und Zeitmanagement, Burnout, Aufbau und Pflege eines Netzwerkes und die Entwicklung der eigenen Berufung und Begabung gegeben werden. Praktische Tipps und Anregungen sind erwünscht.
Ziele:
•    Vermittlung von Tools im Selbst- und Zeitmanagement.
•    Vermittlung von praktischen Tipps, wie man netzwerkt.
•    Die Teilnehmer sollen den Stand ihrer eigenen Begabungen und Berufung erkennen und motiviert werden diese weiter zu entwickeln.
Referenten: Simon, Hans und Gerd von Format W

Heartcoreschool

Flyer_heartcoreschool_FrontDie heartcoreschool ist für Leute, die gern mehr (wissen) wollen vom Leben mit Jesus. Die ihm schon lange oder erst ganz kurz nachfolgen und Bock haben, Jesus besser kennenzulernen. Die Sehnsucht danach haben, dass das Feuer im Herzen (wieder) lichterloh brennt. Die mehr wissen wollen über die Bibel und über die Geschichten, die da drin stehen und vor allem was das alles mit uns zu tun hat. Das Thema des Moduls:

Es geht um Deine Identität in Jesus. Das klingt abgefahren oder abstrakt, ist es aber nicht. Wir wollen auch in Modul 3 ganz praktisch an die Sache heran gehen. Es ist uns wichtig, dass du nach dem Wochenende weißt oder eine Idee davon hast, wer du in Jesus bist und was es für dich, deinen Alltag und dein Glaubensleben bedeutet, mit Jesus deinem Erlöser unterwegs zu sein.
Als Referenten werden uns Ben Abbing (Jesus Freaks Münster) und Storch (Jesus Freaks Remscheid) dienen.

Das Programm der Heartcoreschool umfasst vier Module, die auf zwei Jahre verteilt werden. Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Mehr Informationen zur Heartcoreschool: https://heartcoreschool.de

Limitbreaker

limitbreaker_BenGrossAls Teenager bist du herzlich eingeladen dich mit deinen Freunden auf dem Educamp zu treffen, um abzuhängen, zu feiern, zu spielen, Musik zu machen … Das ist Treffen ist das, was du draus machst!

Du bist jünger als 18 Jahre alt?
Dann schick mit der Anmeldung zum Educamp den ausgefüllten Elternzettel an: teens@jesusfreaks.de

Themen für dieses Educamp:
Who the fuck is Jesus?
Limitbreaker – Wer oder was ist das?
Freakstock 2015

Ansprechpartner: Babsi Herrmann
Kosten: 45 Euro für Übernachtung und Verpflegung
Absprache und Austausch unter: Facebook/Limitbreaker

Freaks Rabauken

rabaukenEin kleiner geistlicher Input sowie Spaß und Spiel für Kinder zwischen 3 und ca. 6 Jahren. Wir freuen uns schon darauf, eure Kinder in der Seminarzeit zu betreuen.
Betreuung: Andi Brakel