Autor: brain

Arbeiten an der Website

An alle Nutzer von jesusfreaks.de
Heute werden einige Aktualisierungen an der Website eingespielt. Es kann zu Ausfällen von Funktionen kommen. Unter Umständen können Ausfälle auch länger andauern.

Die Gruppenfunktion wird abgeschaltet, da sie in der Vergangenheit nicht mehr genutzt wurde.

Fragen bitte an webmaster()jesusfreaks.de

Vielen Dank für euer Verständnis
Ben für das Webteam

Fluide Kirche – Herausforderungen für eine christliche Gemeinschaft

Foto: Joel Forestbird
Foto: Joel Forestbird

Jens Stangenberg predigt in der Zellgemeinde Bremen über die Veränderungen in der Gesellschaft und was das für uns bedeutet, wenn wir eine Form von Glaubensgemeinschaft haben/bauen wollen. Gerade für uns Jesus Freaks ist das sehr relevant und könnte uns neue Anstöße geben, wie wir mit dem Rückgang von klassischen Gemeindestrukturen und dem Wegfall von Mitarbeit und Verbindlichkeit umgehen können. Die Predigt hat eher Vortragscharakter, dauert ca 1 std. aber es lohnt sich!
https://zellgemeinde-bremen.de/podcast/predigten/2018/09/30/fluide-kirche/

 

 

 

Direkter Link zur Predigt:

23. Dezember: Last-Minute-Deko

Geschenke hast du schon? Ja, aber die Verpackung braucht noch etwas Glanz und das Budget ist klein? Oder es fehlt generell an Deko? Hier die perfekte Idee als trendgemäßes Upcycling: Silbersterne aus Joghurtdeckeln.

Nimm einen silbernen Joghurt-, Sahne- oder ähnlichen Deckel zur Hand, besonders gut eignen sich die von den großen 500g Bechern. Erst mal gründlich waschen und den Rand bei Bedarf mit den Fingernägeln ein bisschen glatt streichen. Dann die Lasche abschneiden und man hat eine runde Vorlage, die (zumindest auf einer Seite) schön silbern ist. Dreimal ordentlich zusammenfalten, bis ein dreieckiger Keil entsteht. Jetzt kannst du mit der Schere verschiedene Formen rausschneiden, aber so, dass das Ganze noch zusammenhält. Vorsichtig auseinander falten und fertig!

Jetzt kannst du den Stern auf ein Geschenk kleben oder mit einem Schleifenband aufhängen.

Willo-Umfrage

Willo2014_FranzSMit unserem letzten Willo in Borgentreich 2014 begann für uns als Willo Team eine lange, intensive und zumeist frustrierende Suche nach einem neuen Zuhause.

Freakstock hatte bald den Flughafen Allstedt an der Hand. Da es zu Himmelfahrt, unserem Veranstaltungsdatum, aber auch gerne noch mal Frost gibt, fällt diese wunderbare Möglichkeit weg, beide Treffen wieder am gleichen Ort stattfinden zu lassen.

Die Organisation von Willo ist in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden: Wir möchten einen günstigen familienfreundlichen Ort, an dem wir laut sein können, in Betten, Zelten und Campern schlafen, für uns selbst kochen und eigene Getränke verkaufen. Leider mussten wir auf unserer Suche nach dem perfekten Zuhause immer wieder feststellen, dass das alles zusammen so nicht möglich ist.

Wir möchten, dass alle Leute kommen können, die Bock auf Jesus und Gemeinschaft haben und dafür einen Beitrag zahlen, den wir in den vergangenen Jahren bei 60 Euro auf Soli-Basis angesetzt haben.

Wir haben in drei Jahren keinen vergleichbaren Ort mit ähnlichen Konditionen wie in Borgentreich finden können, sondern alles in einem Bereich, der ein paar tausend Euro teurer ist. Ja, nicht nur die Mieten in Deiner Stadt sind höher geworden …

Willo wird zukünftig um die 17.000 Euro kosten, sodass uns auch der Soli-Beitrag mehr wert sein muss. Daher unsere Frage an Dich:

Sorry, there are no polls available at the moment.

Mit Deiner Abstimmung zeigst Du uns auch, ob Du Dich generell für eine Teilnahme am Willo in Mitteldeutschland (Thüringen, Hessen u.ä.) interessierst. In den letzten Jahren waren wir um die 200 bis 250 Leute. Vielleicht werden wir ja mal eben 150 Leute mehr?! Dann sinkt natürlich auch der Preis, yeah!

Willo_Logo_schwarz_transparentFakt ist: ohne Dich ist Willo nix.
Fakt ist auch: ohne Preiserhöhung kein Willo.

Mach mit bei der Abstimmung. Sei Teil Deiner Bewegung. Lass uns Willo gemeinsam mit Jesus auch 2017 rocken!

In Freundschaft und Dankbarkeit,
Dein Willo Team

 P.S.: Die Abstimmung ist bis 12.12.2016 12 Uhr möglich.

Server-Arbeiten

Achtung, wichtige Mitteilung. Heute Nacht (08.04. auf 09.04.) werden wichtige Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Es kann daher kurzzeitig zu Ausfällen auf der Website kommen, wir danken für euer Verständnis. Falls euch in der nächsten Zeit irgendwelche (neuen) technischen Probleme auffallen teilt sie uns bitte mit: webteam@jesusfreaks.de

Das Webteam

Update: Es kam nun doch zu einem mehrstündigem Ausfall der Webseiten und Mailserver jesusfreaks.de, jesusfreaks.com, freakstock.de und freakstock.com. Betroffen war der Zeitraum irgendwann in der Nacht 08.04. auf 09.04. bis ca. 18:00 am 09.04. E-Mails, die in diesem Zeitraum verschickt wurden, sind vermutlich nicht angekommen. Mittlerweile funktioniert der Mailverkehr wieder.

Die folgenden Domains sind aktuell (10.04.) auch nicht erreichbar: jesusfreaks-hamburg.de, jesusfreaks-drogenarbeit.de, jesusfreak.de, freakstock.com. Vermutlich werden sie morgen wieder erreichbar sein. Die Website der Jesus Freaks Hamburg ist weiterhin via jesusfreaks-hm.de zu erreichen. Vielen Dank für euer Verständnis.

Technische Einzelheiten, falls es jmd. interessiert:
(Die Seiten wurden auf einen anderen Server beim selben Host geschoben, weil die PHP-Version auf dem alten Server etwas veraltet war. Dadurch bekam die Website eine neue IP-Adresse, was an sich kein Problem darstellt. Da aber die Domains jesusfreaks.de/.com, freakstock.de/.com bei einem anderen Anbieter liegen, musste dort die neue IP-Adresse eingestellt werden, was zum einen erst mal heraus gefunden werden musste und zum anderen eine ganze Weile dauert, bis die Änderung in Kraft tritt. Woran das liegt und ob man das theoretisch hätte beschleunigen können, ist unklar, da der Support des Domainanbieters bis heute nicht geantwortet hat. Der Support des Webspae-Anbieters ist aber super.)

15. Dezember – Das Civi

#15_civiDas Civi lebt wieder! Das Zertifikat ist eingebunden! Das Büro atmet auf! Der nächste Newsletter kann kommen!

Aber von Anfang an:  Das  JFD-Büro hat eine  zentrale Adressverwaltung, diese ist eigentlich nichts weiter als eine WordPress-Installation mit einem Plugin namens CiviCRM, im allgemeinen „das Civi“ genannt. Damit kann man systematisch und effizient größere Mengen an Daten, zum Beispiel Adressen, verwalten. Da diese Daten sensibel sind, braucht es eine gesicherte Verbindung und dafür ein SSL-Zertifikat.

Leider war das letzte Zertifikat im September abgelaufen, d.h. das Civi war nicht erreichbar. Ein neues, sogar kostenloses Zertifikat gäbe es bei startssl.com, da gab es auch einen Account. Schade nur, wenn man, um auf diesen Account zu kommen ein persönliches Client-Zertifikat braucht, anstelle eines gewöhnlichen Logins, mit Benutzernamen und Passwort! Und das muss man auch erst mal heraus finden! Unpraktisch auch, wenn der, der das das letzte Mal gemacht hat, nicht verfügbar ist.

Aber wir haben es geschafft! Neuen Account erstellt, Client-Zertifikat diesmal gleich an sinnvoller Stelle gebackupt (so dass alle vom Webteam dran kommen) und erfolgreich unser persönliches Zertifikat inklusive Public- und Private-Key. Bei unserem geschätzten Host, all-inkl, haben wir dann beim zweiten Support-Menschen erfahren, wie man so ein Zertifikat auf den Server bekommt. (Zuerst wollten sie uns ein eigenes Zertifikat verkaufen).

Schon faszinierend. Man steht da mit drei merkwürdigen Dateien, einem Passwort und nur marginaler Ahnung, was da eigentlich passiert, kann aber (na ja, im zweiten Anlauf) alles problemlos einordnen, weil das System ja weiß, was es will und wie die Dinger heißen. Diesmal ist auch alles an sinnvoller Stelle ausführlich dokumentiert. Das nächste Mal sollte es einfacher werden.

Du hast verstanden, worum es ging? Du hättest auch Lust, selbst mit Plug-Ins, Backups und Ticket-Systemen herumzuspielen? Dann melde dich beim Webteam: webmaster@jesusfreaks.de

 

Spenden für die Betreuung der Website, die Verwaltung der E-Mail-Adressen u.ä. bitte an:
JFD e.V.  Konto 1280 144 153, BLZ  200 505 50 (Haspa)
IBAN  DE05 200 505 50 1280 144 153, BIC  HASPDEHHXXX

Mitmachen beim Adventskalender: https://jesusfreaks.de/adventskalender-auf-jesusfreaks-de/

Willo Tag 3

„Was brauchen unsere Gemeinden, um zu wachsen? Wie kann das Jesus-Freaks-Liederbuch aussehen? 20 Jahre Freakstock – Wo bringst du dich ein?“, mit diesen und anderen Fragen beschäftigte sich die Willo-Gemeinschaft beim JFD-Space am Vormittag. Frank vom Gebetsnetzwerk blickte zurück aufs letzte Jahr und das „change(d)“-Thema, in ehe er alle einlud das „Neuland“ tatkräftig in Besitz zu nehmen.

In der Tagesmitte war viel Zeit fürs Miteinander: reden, sonnen, planen, kennenlernen … Zur Nachmittagssession predigte Sasa aus Prag über Paulus in Athen. Spätentschlossene können sich auf Elektrolobpreis von Rik am Abend freuen.

Willo 2014 Bender Hajo Lobpreis

Willo, Tag 1

Morgens, 5:30 Uhr auf dem WilloDas Willo hat angefangen, die Sonne ist raus gekommen. Falls du noch auf ein Zeichen gewartet hast, um zu kommen: Das hier ist es.

Arbeiten an der Website

Die Arbeiten an der Website sind für heute (01. 05.) erst mal beendet. Wie es aussieht, hat alles geklappt. WordPress und diverse Plugins wurden aktualisiert. Wir hoffen, dass sich der Spam jetzt besser kontrollieren lässt. Was sich für euch ändert ist vor allem:

  1. Neue Benutzer können sich wieder registrieren!
  2. Es kann wieder kommentiert werden!

Wenn es Probleme gibt, sind wir über das Kontaktformular erreichbar.

Das Webteam

Deutschlandtreffen

Es ist mal wieder so weit, der Leitungskreis versammelt sich zum ersten D-Treffen des Jahres in Borgentreich. Ein langer Tag geht zu ende. Es gab viel Austausch, Gebet und Lobpreis, die Stimmung war gut und produktiv. Die Mitgliederversammlung wurde in Rekordzeit erledigt, der Vorstand wurde entlastet, Andreas K. bekommt per Beschluss eine Ehrenamtspauschale für seine äußerst wertvollen Dienste als Kassenwart und Änderungen im Strukturpapier, die zwischen den Treffen ausgearbeitet wurden, wurden beschlossen.
Außerdem wurde Marcus L. als Vertreter des Dreamteams in den Leitungskreis eingesegnet. Nachmittags gab es zwei Ausschüsse, einen zur Planung des JFD-Space auf dem Willo und einen zu Personalentscheidungen. Außerdem trafen sich Regioleiter der Regionen Nord, NRW, Sachsen und Wilder Süden in der IG strategische Regioarbeit zum Austausch und Planung gemeinsamer Konzepte. Besonderer Gast ist Sharon aus Utrecht (NL) die Impulse gab, JFD wieder internationaler zu vernetzen.