Profilbild von bettina

von bettina

Neue Leitungsstruktur verabschiedet

Juni 20, 2017 in D-Treffen, Jesus Freaks Deutschland von bettina

jfd-treffen-2017.06-2Auf dem JFD-Treffen vom 09. bis 11.06.2017 wurde über die zukünftige Leitungsstruktur der Jesus-Freaks-Bewegung entschieden. Vorangegangen ist ein längerer Prozess (nachzulesen hier und da).

Wir, der bisherige Leitungskreis unterstützt von Beratern, Moderation und Beter*innen, haben miteinander gerungen, um eine neue Leitungsstruktur zu entwerfen. Wichtig war uns, Leitung bei Jesus Freaks Deutschland neu zu denken und die bisherige Struktur auf den Prüfstand zu stellen. Dabei sehen wir wertvolle Errungenschaften, wie die gewachsene Gesprächskultur und das Ringen um Einheit. Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass wir den Leitungsaufgaben und -erwartungen in unserer Bewegung oft nicht gerecht werden konnten. An vielen Punkten brauchen wir Strategien, um die Entwicklung unserer Bewegung aktiv zu gestalten.

Modell_Bewegung

Organigramm der Jesus-Freaks-Bewegung (Vereinfachte Darstellung der neuen Struktur)

In diesem Sinne bleibt das JFD-Treffen als Versammlungsort für Regio- und Bereichsleiter*innen, Diakonkreis und andere Verantwortungsträger*innen erhalten. Neu hinzu kommt das sogenannte Leitungsteam der Bewegung (LTB), das die Aufgabe hat, Strategien für die Entwicklung der Bewegung herauszuarbeiten. Dieses Team besteht derzeit aus Gerd Janke und Hans Thellmann, die von prozessbegleitenden und themenorientierten Mitarbeiter*innen unterstützt werden.

Der bisherige Leitungskreis wird zum Erweiterten Leitungskreis (ELK), dessen Mitglieder die Leitungsverantwortung für ihren jeweiligen Wirkungsbereich innehaben und diesen gemäß der Schwerpunktsetzung des Leitungsteams weiterentwickeln. Beide Gremien, das Leitungsteam der Bewegung und der Erweiterte Leitungskreis, dienen der Bewegung und prägen sie entsprechend ihrer Berufung.

Wir starten bereits jetzt mit dem neuen Leitungsteam, auch wenn noch nicht alle offenen Fragen zur Zusammenarbeit der beiden Gremien geklärt sind. Dies und die gewünschte Teamerweiterung brauchen Zeit. Offiziell werden Gerd und Hans auf dem nächsten JFD-Treffen (Herbst 2017) eingesegnet werden.

Im nächsten halben Jahr wird es zwei Visionswochenenden geben, auf denen Themen, die der Bewegung auf den Nägeln brennen, zur Sprache kommen und praktisch angegangen werden sollen. Die Termine und Orte werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Danke an Gott, der Versöhnung und Verständigung und damit die nötigen Veränderungen möglich gemacht hat. Dank an alle, die diesen Prozess im Gebet und mit ihrer Arbeit in den letzten Jahren mitgetragen haben. Ohne euch hätten wir es nicht geschafft.

Wenn du Fragen oder Eindrücke hast, kannst du dich gerne mich wenden.

Bettina
im Namen vom Leitungsteam der Bewegung und dem erweiterten Leitungskreis
Kontakt: buero@jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Regio-Treff in Tübingen

Juni 16, 2017 in Jesus Freaks Deutschland, Regiotreffen, Veranstaltungen von bettina

schlatterhausLiebe Freaks und liebe Freunde im Wilden Süden

wir freuen uns wahnsinnig auf euch, kommet zuhauf! Egal, ob du gerade in einer Gemeinde bist oder nicht, du bist herzlich eingeladen mit uns diesen Tag zu verbringen. Gemeinsam wollen wir uns austauschen, was gerade so ansteht, welche Gruppen aktiv sind, lobpreisen und beten, etwas essen, besprechen, wie es in der Region und mit ihrer Leitung weitergehen soll und einen kleinen Input gibt es vermutlich auch.

Termin: 24.06.2017 ab 10.30 Uhr
Ort: Adolf Schlatterhaus, Österbergstr. 2, 72074 Tübingen

Ab 16 Uhr besteht die Möglichkeit an einem Lobpreis-Tanz-Workshop teilzunehmen oder im freeX!-Cafés (am selben Ort) zu verweilen und sich informell auszutauschen und beisammen zu sein.

Weitere Infos auf Facebook:  www.facebook.com/Jesus-Freaks-Wilder-Süden

Profilbild von bettina

von bettina

Willo im Fernsehen

Juni 13, 2017 in Jesus Freaks Deutschland, Presse, Willo von bettina

mdr-um-vierIm Rahmen der ARD Themenwoche „Woran glaubst du?“ möchte Judith Heinze in einer fünfteiligen Serie im Nachmittagsmagazin „MDR um 4“ verschiedene Aspekte des Glaubens in Mitteldeutschland aufspüren.

willo-2017-lichtAuch die Jesus Freaks sind dort vertreten, einerseits mit Gemeinden wie Leipzig, Jena und Halle, anderseits mit unserem Festival Freakstock und zuletzt mit dem Bewegungstreffen Willo. Daher war der MDR zu Besuch auf Willo und hat dort gefilmt und Interviews geführt. Der Beitrag über die Jesus Freaks wird im MDR am Mittwoch, 14.06.2017, zwischen 16.15 und 16.30 Uhr zu sehen sein.

Den MDR-Livestream kannst du unter www.mdr.de ansehen.

Hier Direktlink zum Beitrag.

Profilbild von bettina

von bettina

Vom Kranken Boten zur Korrekten Bande

Mai 31, 2017 in Der kranke Bote, Jesus Freaks Deutschland von bettina

cover_DKB-02-2017_JahrbuchNeuer Name, neues Logo, teilweise neues Design – schon auf den ersten Blick fällt auf: Hier tut sich was. In einem langen Prozess hat die Redaktion des Jesus Freaks Magazins einen neuen Namen für unsere Lieblingszeitschrift gefunden und ist gerade ganz beschwingt und glücklich. Danke an alle, die sich an der Namenssuche beteiligt haben!

Auch inhaltlich gibt es einiges zu entdecken: Zum ersten Mal wurde das Jesus-Freaks-Jahrbuch mit dem Magazin vereint. Es erwartet dich daher eine Reise quer durch die Jesus-Freaks-Bewegung. Vom Haufen in Chemnitz über das Solicafé in Weimar bis hin zum gemeinsamen Wohnen im Schwäbisch-Fränkischen Wald berichten Jesus Freaks, wie es ihnen geht und was sie so machen.

Wer kein Abo hat, kann sich gerne ein oder mehrere Exemplar(e) im Büro bestellen: jesusfreaks.de/medien/bestellung-von-infomaterial

Neue Kontaktdaten und Website der Korrekten Bande
Redaktion: bande@jesusfreaks.de
Abo-Service: abo-bande@jesusfreaks.de
Website: bande.jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Jesus Freaks auf dem Kirchentag

Mai 22, 2017 in Jesus Freaks Deutschland, Veranstaltungen von bettina

JFD_Kirchentag_mottoAbend der Begegnung

Am Mittwoch, 24.05.2017, beginnt der Evangelische Kirchentag unter dem Motto „Du hast mich angesehen“ in Berlin. Im Programm heißt es zu den Eröffnungsgottesdiensten um 18 Uhr: „Wir feiern vor der großen Kulisse des Reichstages, in ökumenischer Weite und in Leichter Sprache vor dem Brandenburger Tor und generationenübergreifend auf dem Gendarmenmarkt.“

AdB_Prospekt_Webversion.inddUm 19 Uhr startet der Abend der Begegnung mit kulinarischen Spezialitäten, Musik und jeder Menge Aktionen mitten in Berlin. Auch Jesus Freaks Deutschland und unser frisch umbenanntes Magazin „Korrekte Bande“ werden dort mit einem Stand vertreten sein. Komm doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf dich.

Standort: Gertrud-Kolmar-Straße (nahe der Französischen Straße)

Jesus Freak Gottesdienst

JFD_AuenkircheAm Freitag, 26.05.2017, findet um 15 Uhr unter dem Titel „Schrill – laut“ ein Jesus-Freak-Gottesdienst in der Auenkirche Berlin statt. Es gibt eine herausfordernde Predigt von Martin Dreyer und dazu fetten Lobpreis mit Obadja-Lieder. Komm vorbei und feiere mit.

Adresse: Auenkirche, Wilhelmsaue 119, 10715 Berlin-Wilmersdorf

Profilbild von bettina

von bettina

Workshop „Gemeinden in (der) Bewegung“

Mai 17, 2017 in Educamp, Jesus Freaks Deutschland, Willo von bettina

gemeindewerkstattAm Samstag, 27.05.2017, von 14.30 bis 16.00 Uhr findet auf Willo der Format W Workshop „Gemeinden in (der) Bewegung“ statt. Hier werden die Ergebnisse der Gemeindewerkstatt besprochen, aktuelle Entwicklungen in den Gruppen und Gemeinden vor Ort sowie neue Projekte des Arbeitsbereichs vorgestellt. Hier schon ein mal ein paar Eindrücke von der Gemeindewerkstatt:

Jesus Freaks Gemeinden – Episode eins

Die Jesus Freaks und ihre Gemeinden – ein großes Thema mit vielen Nuancen. Am 1. April 2017 wurde es im Rahmen der ersten Jesus Freaks Gemeindewerkstatt (organisiert von Format W) bearbeitet. Die Gemeindewerkstatt in einem Wort?

I.N.T.E.N.S.I.V.

Inhaltsgeladen. Niveauvoll. Tiefgründig. Ehrlich. Nötig. Spannend. Idealistisch. Vielschichtig.

Diese acht Adjektive bringen es auf den Punkt. Die Gemeindewerkstatt war ein Tag intensiven Arbeitens zum Thema Jesus Freaks-Gemeinden bzw. Gruppen. Zentrale Arbeitsfragen waren:

Welche Gemeindeformen und Modelle funktionieren bei uns? Wie wünschen wir uns bzw. stellen wir uns Jesusmäßige Gemeinde vor? Wie sieht unser Beitrag als Jesus Freaks zum Reich Gottes aus? Wie könnte er in Zukunft aussehen?

Viki aus Leipzig hat es mal zusammen gefasst, wie der Tag gelaufen ist: „Es hat mich schon ganz schön berührt, dass sich so viele Leute auf den Weg in den Harz gemacht haben und ihre geliebte Freizeit dafür aufgewendet haben, um sich über das Reich Gottes Gedanken zu machen. Dadurch wird dieser überlieferte Begriff des Neuen Testamentes, konkret und real. Es war ein denkerisch arbeitsintensives Treffen, was vor allem daran lag, dass es sich um einen Tag handelte, an dem große Themen behandelt wurden. Auf jeden Fall war es ein schönes Gefühl, zwar kopfmäßig ausgelaugt zu sein, aber auch die Ergebnisse zu sehen und, dass wir auch alles, was wir uns an dem Tag vorgenommen haben, geschafft haben!“

Klar, manche Fragen konnten nicht ganz so intensiv wie andere bearbeitet werden. Aber der Ausgangspunkt ist da und von dem aus wird weiter gedacht und gearbeitet. Tschackaa!

Weitere Infos und Kontakt:
info@format-w.com
www.format-w.com
https://www.facebook.com/FormatWachstum

Direktlink zum Protokoll: http://format-w.media-dreinull.de/wp-content/uploads/2017/05/Protokoll-Gemeindewerkstatt.pdf

Louise für Format W

Profilbild von bettina

von bettina

25 x 25 Initiative für die Kinder- und Familienarbeit

April 29, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

Leer (Querformat) 5Wir suchen 25 Einzelpersonen und/oder Familien, die sich mit monatlich mit 25 Euro an der Finanzierung eines Minijobs zur Koordination der Kinder- und Familienarbeit bei Jesus Freaks Deutschland beteiligen.

Hintergrund

Unsere Bewegung verzeichnet bereits seit Längerem ein rasantes Wachstum durch das Hinzukommen von Menschen jüngeren Alters – allgemein als „Kinder“ bezeichnet. Die Entwicklung stellt uns vor Herausforderungen, denen wir u.a. durch die Anpassung unserer Strukturen zu begegnen versuchen. Das geschieht auf überregionaler, regionaler und lokaler Ebene.

Als Jesus Freaks Familienbereich haben wir festgestellt, dass wir den zusätzlichen Anforderungen, die durch diese Entwicklung an uns gestellt werden, nicht mehr ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis begegnen können. Dies nehmen wir besonders bei Angeboten für Kinder auf den Bewegungstreffen wie Educamp, Willo oder der Familienfreizeit wahr. Schon allein die inhaltliche Vorbereitung, Koordination der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Durchführung verlangt ein Vielfaches der Zeit dessen, was durch ehrenamtliches Engagement abgedeckt werden kann.

familienarbeitWir stecken hier also in einem Dilemma: Wir wünschen uns coole und inhaltlich wertvolle Angebote für Kinder, die mehr sind als bloße „Betreuung“. Kinder sollen in der Bewegung einen festen Platz haben, sie sollen sich hier zuhause fühlen, ihre Freunde hier haben und Jesus treffen. Andererseits können wir dies mit den bisherigen Mitteln jedoch nicht ausreichend gewährleisten. Wir zerreißen bei dem Versuch dabei.

Damit geben wir uns nicht zufrieden!

Lösung

familienarbeit_stelleDeshalb haben wir uns entschieden: Wir legen zusammen und bezahlen eine Person für diese Aufgabe. Damit das klappt suchen wir Mitstreiter. Unser Ziel ist: 25 x 25. Wir suchen mindestens 25 Einzelpersonen und/oder Familien, die sich bereit erklären, die benötigte Stelle mit 25 Euro im Monat zu finanzieren, für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren. Damit kommen wir auf insgesamt 625 Euro. Das ist inklusive der Lohnnebenkosten ziemlich genau der Betrag, den wir für die Stelle benötigen. Was übrig bleibt, können wir für Fahrtkosten sowie für Material- und Verwaltungskosten nutzen.

Schließ Dich an!

Dir ist es wichtig, dass coole Angebote für Kinder stattfinden? Dass die Mitarbeiter entspannt mitarbeiten können, weil die Rahmenbedingungen gut sind, sie unterstützt werden und sie tolle Materialien nutzen können?

Dann melde Dich unter familien@jesusfreaks.de. Wenn wir genügend Unterstützer*innen sind, geht es los! Unser Ziel ist es, im September 2017 mit der Anstellung zu beginnen.

Übrigens: Melde Dich bei uns, falls Du Interesse an der Stelle hast! Wir sind zwar mit einigen Menschen im Gespräch, die Interesse daran hätten, aber es ist noch alles offen.

Stellenbeschreibung

Tätigkeitsbeschreibung

– Unterstützung beim strategischen und systematischen Aufbau der Familienarbeit von Jesus Freaks Deutschland

  • Koordination und Durchführung des Kinderprogramms während Veranstaltungen von JFD (Educamp, Willo, Familienfreizeit etc.) in Absprache mit dem jeweiligen Organisations-Team
  • Aufbau und Koordination eines Teams von Ehrenamtlichen für Kinderprogramme
  • Zusammenstellung und Bereitstellung von Material für Kinderprogramme für Veranstaltungen von JFD, Regionen und Gemeinden/Gruppen
  • Organisation und Durchführung von Weiterbildungen und Workshops über Kinder und Familien Themen, in Gemeinden und überregional

Voraussetzungen

  • Begeisterung für Jesus, die Jesus-Freaks-Bewegung und den Arbeitsbereich
  • erste Erfahrungen in Kinder- und Familienarbeit
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die relevanten Themengebiete
  • die Fähigkeit im Team, aber trotzdem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten

Wir bieten

  • feste Einbindung in das Team der Jesus-Freaks-Familienarbeit
  • hohes Entwicklungspotential des Arbeitsbereichs daraus resultierend: hohe persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • hohes Maß an Eigenständigkeit, flexible Arbeitszeiten, Familienfreundlichkeit etc.
  • persönliche Begleitung/Supervision
  • Weiterbildung
  • Festanstellung auf Minijobbasis von 450 Euro zu je 8 Stunden/Woche (Ausbau der Stelle angestrebt)

Du bist interessiert? Bewirb dich unter: familien@jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Neues Teammitglied gesucht

April 26, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

person-silhouetteWann immer bei den Jesus Freaks Deutschland ein neues Projekt startet, Menschen entlohnt oder Verträge unterzeichnet werden, hat der Vorstand seine Finger im Spiel.

2016 durften die vier Vorstandsmitglieder, Lyd, Andreas, Tom und Kamü, zum Beispiel neue Projekte wie das Liederbuch, die Travelling Church und die Familienfreizeit begleiten und unterstützen. Sie konnten Menschen, die sich für die Jesus Freaks einsetzen, anstellen oder Ehrenamtspauschalen auszahlen.

Da es laufend neue Projekte gibt und Kamü demnächst zurücktritt, sucht der Vorstand dringend Menschen, die sich für die ehrenamtliche Tätigkeit in ihrem Team begeistern können.

Wer wird gesucht
Du kannst gut kommunizieren und zuhören sowie dich in andere hineinversetzen. Du bist neugierig, achtest auf Details und erledigst deine Aufgaben zuverlässig. Einmal wöchentlich besprichst du zusammen mit den anderen in einer Telefonkonferenz die Dinge, die so anfallen. Teamarbeit steht an erster Stelle. Du kannst auch nur bestimmte Teilaufgaben übernehmen und den Vorstand damit entlasten. In deine Aufgaben wirst du nach und nach eingearbeitet und erhältst bei Bedarf auch eine entsprechende Weiterbildung.

Nimmst du die Herausforderung an?

Dann melde dich beim Vorstand: vorstand@jesusfreaks.de

Jesus Freaks Deutschland e.V. ist die rechtliche Plattform der deutschlandweiten Jesus-Freaks-Aktivitäten, wie Freakstock, Willo, Educamp, Magazin und Format W, und unterstützt auf Anfrage auch Gemeinden und Regionen im Hinblick auf Anstellungen, Versicherungen und ähnliches.

Profilbild von bettina

von bettina

Ora et explora

April 2, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

ora-et-explora_NEUWie hier und an anderer Stelle schon verkündet, haben der Prophetiepool und das Gebetsnetzwerk ein Jahr des Gebets für die Jesus-Freaks-Bewegung ausgerufen. Die Intention ist, sich von Gott zeigen zu lassen, was die nächsten Schritte sind, damit der Plan Gottes mit der Jesus-Freaks-Bewegung Realität werden kann. Diese Initiative unterstützt der Leitungskreis voll und ganz. Wir als Verantwortliche des Medienbereichs möchten dies auch optisch auf den Jesus-Freaks-Medien zum Ausdruck bringen. Dazu wählen wir einen Slogan, der aus Eindrücken zum Jahresthema auf dem JFD-Treffen entwickelt wurde: „ora et explora“ (deutsch „bete und entdecke“). Dahinter stehen folgende Gedanken:

Wir wollen mutig beten und mündig handeln.

Beten heißt mit Gott reden – ihm danken, ihn fragen, bitten und ihm zuhören. Dies erfordert den Mut, ehrlich vor Gott und zu sich selbst zu sein. Und wenn Gott antwortet, heißt es darauf zu reagieren, aktiv zu werden, aber nicht kopflos und unüberlegt, sondern verantwortungsbewusst und weise.

Wir vertrauen darauf, dass Gott uns im Gebet erneuert.

Wir haben erfahren, wie Gott die Jesus Freaks gesegnet hat, wie Menschen zu ihm fanden, Gemeinden entstanden und wuchsen und andere Christen inspiriert wurden. Momentan sehen wir das selten. Im Wissen, dass Gottes Zusage für die Jesus Freaks immer noch gilt, vertrauen wir darauf, dass Gott das ändern will. Gott möchte unsere Herzen und unseren Geist erneuern. In dieser Erneuerung steckt eine große Kraft.

Wir wollen Gottes Schätze entdecken.

Jede*r von uns ist reich beschenkt – mit Eigenschaften und Fähigkeiten, die sie*ihn einzigartig machen. Diese Vielfalt wollen wir entdecken und schätzen lernen. Den größten Schatz, den Gott für uns hat, ist ein Leben mit ihm – hier auf der Erde und dereinst im Himmel. Wir glauben daran, dass Gott sich uns im Gebet zeigen möchte und dass wir so immer mehr von ihm entdecken können. Den Schatz, den wir in Gott gefunden haben, sollen wir nicht für uns behalten, sondern mit unseren Mitmenschen teilen. Gott hat Sinn für die Suchenden. Gott hat Hoffnung für die Mutlosen. Gott schenkt uns Liebe für die Ungeliebten. Lass uns diese Schätze unter die Menschen bringen.

Bettina für den Bereich Medien

P.S.: Am Dienstag, 04.04.2017,  findet von 20 bis 21.30 Uhr wieder die gemeinsame Gebetszeit für die Bewegung und den Leitungskreis statt. Lies hier mehr darüber.

Make Jesus Freaks Great Again!

April 1, 2017 in D-Treffen, Der kranke Bote, Educamp, Jesus Freaks Deutschland, Jesus Freaks International, Presse von whiteangel777

make-jesus-freaks-great-again
Der Ausschuss „Jahresthema“, welcher anstelle des abgesagten Media Plan Workshops auf dem Educamp stattfand, vermeldet die erfreuliche Nachricht, dass per Konsens-Verfahren über das Jahresthema der Jesus Freaks abgestimmt wurde. Das neue Jahresthema lautet:

„MAKE JESUS FREAKS GREAT AGAIN!“

Diese kraftvolle Aussage soll die ursprüngliche Vision der Jesus Freaks neu beleben und das Wir-Gefühl stärken.

Der Freakstyle-Onlineshop wird in Kürze rote Baseballcaps mit dem Slogan im Angebot haben.