Schlagwort: Mitarbeiter

Und wo ist die faz(ination)?

FS_faz_leandro.marcoEin Freakstock ohne faz (freakstock allgemeine zeitung) ist möglich, aber sinnlos.

Du möchtest auch dieses Freakstock wieder Berichte und Geschichten sowie aktuelle Infos zum Festival lesen? Dann beteilige dich an der Fahndung nach Mitarbeitern oder stelle dich selbst zur Verfügung.

Sachdienliche Hinweise, die zur Einstellung von Mitarbeiter_Innen führen, werden mit einer morgendlichen faz belohnt. Hinweise und Selbstanzeigen bitte bis zum 05.05.2015  per E-Mail an: faz@freakstock.de

Wir suchen

(a) Chef_In vom Dienst … behält den Überblick, hebt oder senkt den Daumen über Artikel, hält die Mitarbeiter_Innen bei Laune und sorgt dafür, dass jeden Morgen die faz auf dem Frühstückstisch liegt. (Die bisherigen Chefs unterstützen dich gerne bei der Vorbereitung und bei Fragen.)

(b) Layouter_In … setzt Artikel, Fotos und Illustrationen in druckbare Form und macht aus der faz einen Hingucker.

(c) Lektor_In … korrigiert und kürzt Texte bis es lesbare Artikel sind.

(d) Autor_Innen … suchen und schreiben Storys vom Festival, interviewen interessante Menschen und fangen erinnerungswürdige Momente ein.

(e) Tickermensch … schnappt aktuelle Informationen und Programmänderungen auf und bereitet sie für die faz und die Infotafeln auf.

16. Dezember – Die Mitarbeiterwertschätzung

In jeder Gemeinde gibt es treue Menschen, die ihren Dienst versehen, ohne großes Aufheben darum zu machen. Menschen, die Dinge erledigen, die andere übersehen oder für selbstverständlich hinnehmen. Dinge, die nicht unbedingt im Vordergrund stehen, wie Kaffee kochen, Klos putzen, Liederfolien wechseln, Kinder betreuen, Räume auf- und abschließen, Tee kaufen usw. Diese kleine Dinge sind wichtig für die Gemeinschaft, damit sich Gemeindemitglieder und Besucher willkommen und wohl fühlen.

An dieser Stelle ein RIESENGROSSES DANKESCHÖN an all die aktiven Menschen vor Ort.

Einige Gemeinden denken sich noch mehr als ein verbales Dankeschön aus, um ihren Mitarbeitern Wertschätzung entgegenzubringen. In Remscheid zum Beispiel werden extra Mitarbeiterpartys veranstaltet. Dies ist für eine kleine Gemeinde vermutlich nicht zu stemmen. Aber einmal im Jahr mit allen Mitarbeitern essen zu gehen oder sie zu bekochen, sollte drin sein.

Mitmachen beim Adventskalender: https://jesusfreaks.de/adventskalender-auf-jesusfreaks-de/

 

Bewahre Freakstock …

Eingang_BenG… vor dem Parkplatz-Chaos, vor bändchenlosen  Festivalstürmern und vor verirrten Schäfchen. Als gute Seele des Sicherheitsbereichs sind die Ordner der erste Ansprechpartner für alle Festivalbesucher. Freu dich darauf, Besucher mit einem Lächeln willkommen zu heißen, Verwirrten den Weg zu weisen und zu einem friedlichen Freakstock beizutragen. Ideal für Leute, die das erste Mal mitarbeiten, um Freakstock von Grund auf kennenzulernen.

Mach mit und werde Ordner auf Freakstock!

Melde dich jetzt an unter: mitarbeiter.freakstock.de

Übrigens ist das auch eine tolle Möglichkeit für 35 Euro aufs Festival zu kommen, voll verpflegt zu werden und eine tolle Gemeinschaft zu erleben.

P.S.: Wenn du lieber in überdachten Räumen tätig sein willst, kannst du dich für die Sicherheitszentrale bewerben. Deine Gastfreundschaft ist im Bandhotel willkommen.