Schlagwort: Losung

Suche Frieden und jage ihm nach

Bild: Yücel Türkoğlu
Bild: Yücel Türkoğlu

„Suche Frieden und jage ihm nach.“

Dieser Vers aus dem aus dem 34. Psalm begleitet uns 2019 als Jahreslosung. Die Jahreslosung wird von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen (ÖAB) für jedes Jahr drei Jahre im Voraus ausgewählt. Für viele Christen gilt sie als Leitvers für das Jahr. Ein Anlass auch für uns, hier einmal näher hinzuschauen!

Tobias Faix hat sich dazu einige Gedanken gemacht. Sein Blogpost trägt den bezeichnenden Titel: „Frieden stiften in einer Welt voller Konflikte. Über einen unmöglichen und unmissverständlichen Auftrag Gottes.“

Dabei beginnt er mit dem „Schalom Gottes“, dem ganzheitlichen Frieden im Alten Testament. Es folgt der Blick auf Jesus, den angekündigten Friedefürst. Doch wie können nun wir selbst diesem Frieden nachjagen, wie es der Vers beschreibt? Wie gelingt das inmitten der Mächte und Gewalten dieser Welt? Als Grundlage des Friedens sieht Tobias hier die Ausrichtung auf Gott. Gebet ist für ihn ein Akt spirituellen Widerstands, weshalb er uns u.a. zum Freitagsgebet für Syrien eingelädt. Zuletzt widmet er sich der Frage, inwieweit Gemeinde in unserer Gesellschaft friedensstiftend wirken kann.

Direktlink: http://tobiasfaix.de/2018/12/frieden-stiften-in-einer-welt-voller-konflikte-ueber-einen-unmoeglichen-und-unmissverstaendlichen-auftrag-gottes-meine-gedanken-zur-jahreslosung-2019-suche-frieden-und-jage-ihm-nach/

Bild: (c) by YÜCEL TÜRKOĞLU MEME

Von ganzem Herzen

enjoy-nowVon Freitag bis Sonntag hat sich der Erweiterte Leitungskreis und weitere Jesus Freaks in Kirchvers versammelt. Einen Tag haben die Menschen aus Regionen und Bereichen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Regioarbeit nachgedacht, sich ausgetauscht und neue Ideen entwickelt. Mit den Ergebnissen werden sich die Verantwortlichen weiter beschäftigen, um Jesus Freaks – egal ob mit oder ohne Gemeinde- oder Regioanbindung – zu fördern und zu vernetzen. Außerdem wurden Ideen und Eindrücke zum Jahresthema vorgestellt und gemeinsam dafür gebetet.

Aus Zeitgründen gibt es daher statt eines üblichen Sunday Sermon-Posts die heutige Losung zur Ermutigung:

Du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft. (5. Mose 6,5)

*Sunday Sermon*: Losungen lesen ist wie Lotto spielen

gluecksboutique_Alois.WüstLosungen lesen ist wie Lottospielen. Anstatt 6 Zahlen aus 49 auszuwählen, wählt man 1 Vers aus 365 Versen. Streng genommen aus 1824 Versen. Denn so viele Verse aus dem Alten Testament befinden sich in der Sammlung der Herrnhuter Brüdergemeine, welche die Losungen seit fast 300 Jahren jährlich herausgeben.

Um die Gewinnchance zu steigern, gibt es die Superzahl. Die gleiche Funktion hat der Lehrtext aus dem Neuen Testament, den Mitarbeiter der Brüdergemeine passend zum Vers auswählen. Er soll den Vers erklären und steigert so die Chance ihn zu verstehen.

Der Unterschied zwischen Lotto und Losung besteht darin, dass ein Lottogewinn sehr unwahrscheinlich ist. Während die Chance, dass ein Vers dich berührt, dich anregt und dich verändert, gut stehen.

Das Ergebnis vom Lottogewinn und dem Gewinn durch einen Losungsvers ist wiederum ähnlich: Dein Leben verändert sich.

Probier es aus. Die Losungen gibt es als Buch, als Kalender, als tägliche E-Mail oder online zum Nachlesen: www.losungen.de

Für den heutigen Sonntag lautet die Losung übrigens:

Gerechtigkeit und Recht sind die Säulen deiner Herrschaft; alles, was du tust, zeigt deine Gnade und Treue. (Psalm 89,15)