Schlagwort: Freakstock

Hilf uns, Gut Haarbecke fit für Freakstock zu machen

Am Montag, den 15.7., findet auf Gut Haarbecke eine Aufräum-Aktion statt, um das Gelände für Freakstock vorzubereiten. Dafür suchen wir noch Leute!

Auch dieses Jahr sind wir wieder angefragt worden, nach dem Katzensprung Festival auf Gut Haarbecke beim Aufräumen mitzuhelfen. Letztes Jahr haben sich da viele angeschlossen und es war eine coole Aktion. Zur Info: Das Katzensprung-Festival bringt uns Vorteile, weil wir vor Freakstock nicht alles neu aufbauen müssen (Holzbauten, Duschen, Wasserleitungen etc.) und so Manpower und Finanzen sparen können, es bringt aber auch die Schwierigkeit mit sich, dass innerhalb von recht wenigen Tagen das Gelände so von Katzensprungdingen und herumliegendem Zeltplatzmüll aufgeräumt werden muss, dass wir beginnen können, unsere Freakstocksachen aufzubauen. Die Leute vom Katzensprung haben dann erfahrungsgemäß ein ziemlich hartes und langes Wochenende hinter sich. Im Normalfall brauchen sie dann einige Wochen, um das Gelände in einen Normalzustand zurück zu versetzen. Diese Zeit haben wir auch dieses Jahr nicht.

Daher hier eine Anfrage: Bitte frag in deiner Gemeinde, deinem Freaksfreundeskreis und deiner Region nach, wer sich vorstellen könnte am Montag dem 15.07. nach Kierspe zu kommen und aufräumen zu helfen (zwischen 12 und ca. 20 Uhr).

Bitte schreibe uns dann unbedingt bis zum 13.07. an dreamteam@freakstock.de, wer und in welchem Zeitfenster kommen kann. Nachmittags wollen wir für uns alle Pizza und Getränke bestellen und eine gute gemeinsame Zeit haben.

Wir würden uns freuen, wenn ca. 40 Personen da wären, dann lässt sich die Aktion gut stemmen. Besonders eignet sich die Aktion für Schüler und Studenten, da sie schon frei haben, aber auch wer nur halbe Tage arbeitet und danach noch vorbei kommen kann, ist herzlich gern gesehen. Wenn wir nur wenige sind, wirds nämlich ätzend.

Als Dankeschön für’s Helfen haben wir laminierte Badges für euch, mit denen ihr beim Freakstock-CheckIn zusätzliche GetränkeChips und eins der neuen Crew-Shirts bekommt.

Liebe Grüße, euer Dreamteam

A Rocha auf Freakstock

In diesem Jahr steht das Freakstock unter dem Jahresthema der Jesus Freaks „Living hope – Glauben leben, Hoffnung wecken“. Wir freuen uns, dass wir für die Hauptseminare Sprecher*innen gewinnen konnten, die uns aus ihrer eigenen Erfahrung berichten können, wie unser Leben ein lebendiges Zeichen der Hoffnung sein kann.

Einer der Sprecher wird Chris Naylor der Organisation A Rocha International sein. A Rocha ist eine überkonfessionelle christliche Organisation. Inspiriert von Gottes Liebe widmet sich A Rocha wissenschaftlicher Forschung, Naturschutzprojekten, Umweltbildung und theologischer Schulung. Da A Rochas erste Initiative ein Feldforschungszentrum in Portugal war, ist der Name portugiesisch und bedeutet „Der Fels“. Inzwischen gibt es A Rocha in über 20 Ländern auf 5 Kontinenten.


Chris Naylor ist geschäftsführender Direktor von A Rocha International. Von 1997 bis 2009 war er Direktor von A Rocha Libanon. Er sagt über A Rocha: „Die Zukunft unseres Planeten sieht in vielerlei Hinsicht düster aus. Und doch wissen wir als Christen, dass es Hoffnung gibt: Es ist Gottes Erde – nicht unsere. Ich möchte, dass A Rocha den Menschen hilft, voller Hoffnung zu leben und zu handeln.“*

Als Jesus Freaks wollen wir A Rocha gerne dabei unterstützen weltweit voller Hoffnung aktiv zu sein und spenden daher einen Teil der Freakstock-Kollekte an A Rocha International.

Weitere Infos auch unter: www.arocha.org

Übrigens: Bereits zum dritten Mal gibt es auf dem Freakstock die „Wald- und Wiesenkathedrale (WWK)“. Die WWK ist eng mit A Rocha verbunden, einige aus dem Team sind/waren bei A Rocha involviert. Die WWK bietet Exkursionen und andere Workshops zu Umweltthemen an. Schaut also gerne auch dort vorbei.

Dieser Text stammt von Doro aus Bremen. Sie ist seit vielen Jahren mit den Jesus Freaks unterwegs und engagiert sich auch bei A Rocha

*Das Zitat ist im Original zu lesen unter: https://www.arocha.org/en/people/chris-naylor/

Melde dich jetzt zur Mitarbeit auf Freakstock an

Beim Freakstock mitzuarbeiten, heißt: von Do bis So ca. 6h pro Tag in einem Bereich deiner Wahl mitzuhelfen. Dafür bezahlst Du reduzierten Eintritt (35€), bekommst täglich 3 Essens-Wertmarken für die Freaks-Essensstände und „Free Water“. Ein Ticket brauchst Du nicht. Wenn Du bereits eins gekauft hast und Dich jetzt noch für die Mitarbeit anmelden willst, bekommst Du beim Einchecken auf dem Festival-Gelände die Preis-Differenz erstattet. Schöner Nebeneffekt der Mitarbeit: Du lernst viele Leute kennen, die Du sonst wohl nie getroffen hättest und bekommst das Freakstock aus einer neuen Perspektive mit. Ob Du lieber morgens, mittags, nachmittags oder abends deine Schicht arbeitest, kannst Du vor Ort mit Deiner Bereichsleitung absprechen. Auf den Auftritt der Lieblingsband musste bislang kaum jemand verzichten.
Falls Du vor und nach dem Festival Zeit hast: Mitarbeitende, die beim Aufbau helfen (ab 28.7.) bezahlen nur 20€ und wer zusätzlich noch beim Abbau anpackt (bis 6.8. 15:00 Uhr), zahlt nur 10€.

Hier geht es zur Anmeldung:
https://mitarbeit.freakstock.de/

Und hier findest Du die Übersicht der Bereiche, in denen noch Leute gesucht werden:
https://mitarbeit.freakstock.de/bereiche/

Freakstock 2019 Ticket-Vorverkauf


Der Vorverkauf für Freakstock 2019 ist gestartet! Auch in diesem Jahr arbeitet das Freakstock wieder mit dem Kultshop zusammen. Sichert Euch ein Ticket und unterstützt das Festival bei der Planung. 

Wer Freakstock noch mehr unterstützen möchte, kann wieder ein Supporterticket oder ein Supporterticket „Läuft bei Dir“ kaufen. Diese Tickets sind etwas teurer, der Mehrbetrag wird für Freakstock verwendet. Oder Ihr spendet über die Homepage direkt an das Festival.

Neu in diesem Jahr sind die Tickets für Kinder von 4 bis 15 Jahren, erhältlich als Einzelticket oder als „Kinder-Flatrate“ für 3 oder mehr Kinder. Das Dreamteam (Freakstock-Orga) schreibt dazu: „Hiermit wollen wir der erfreulichen Entwicklung Rechnung tragen, dass immer mehr Kinder am Festival teilnehmen – denen wir natürlich angemessenen Platz, Programm und Infrastruktur bieten möchten (was leider alles Geld kostet ;-)). Wir haben uns hier für eine günstige Pauschale von 15€ pro mitgebrachtem Kind (bzw. 35€ Flatrate für 3+ mitgebrachte Kinder) entschieden, damit Freakstock für Familien jeglicher Größe weiterhin erschwinglich bleibt.“ 

Außerdem neu: Für Schüler ab 15 Jahren gilt jetzt auch das günstige All-days Social Ticket, erhältlich an der Tageskasse bei Vorlage eines Schülerausweises. 

Das Jesus-Freaks-Magazin „Korrekte Bande“ gibt 2019 eine Festivalausgabe heraus. Ihr könnt sie mit dem Ticket zusammen als „Rundum-sorglos-Paket“ vorbestellen und spart dabei noch etwas. Das vorbestellte Magazin bekommt Ihr dann am Checkerpoint auf Freakstock. 

Direkt zum Vorverkauf im Kultshop geht es hier. Alle Infos zu den Tickets findet Ihr hier


Aqua – Wo*man gesucht

Wir suchen Menschen, die uns bei der Verbesserung der hygienischen Infrastruktur auf dem Freakstock unterstützen. Also insbesondere Menschen, die Fachwissen im sanitären Bereich haben.

DU hast Lust, Dich an dem Aufbau des Freakstock-Festivals aktiv zu beteiligen (Fach)wissen über Wasser/Abwasser, Umgang mit Pumpen u.ä. Systemen Zeit, dem Freakstock-Festival in der Planung dieses wichtigen Themas beratend zur Seite zu stehen?

WIR bieten
– Mitarbeiter*innen-Statuts und Verpflegung
– Einblicke in die Festivalstruktur
– Möglichkeiten für kreative Lösungen

Zeitraum
Aufbau 26.07.-31.07.2019
Festival 01.08.-04.08.2019
Abbau 04.08.-06.08.2019

Wenn Du Dich angesprochen fühlst oder Menschen kennst, die Du uns empfehlen möchtest, dann melde Dich gern per E-Mail bei uns: post@freakstock.de
Auch für Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr auf Dich!

Herzlichste Grüße
Dein Freakstock Dreamteam