In diesem Jahr steht das Freakstock unter dem Jahresthema der Jesus Freaks „Living hope – Glauben leben, Hoffnung wecken“. Wir freuen uns, dass wir für die Hauptseminare Sprecher*innen gewinnen konnten, die uns aus ihrer eigenen Erfahrung berichten können, wie unser Leben ein lebendiges Zeichen der Hoffnung sein kann.

Einer der Sprecher wird Chris Naylor der Organisation A Rocha International sein. A Rocha ist eine überkonfessionelle christliche Organisation. Inspiriert von Gottes Liebe widmet sich A Rocha wissenschaftlicher Forschung, Naturschutzprojekten, Umweltbildung und theologischer Schulung. Da A Rochas erste Initiative ein Feldforschungszentrum in Portugal war, ist der Name portugiesisch und bedeutet „Der Fels“. Inzwischen gibt es A Rocha in über 20 Ländern auf 5 Kontinenten.


Chris Naylor ist geschäftsführender Direktor von A Rocha International. Von 1997 bis 2009 war er Direktor von A Rocha Libanon. Er sagt über A Rocha: „Die Zukunft unseres Planeten sieht in vielerlei Hinsicht düster aus. Und doch wissen wir als Christen, dass es Hoffnung gibt: Es ist Gottes Erde – nicht unsere. Ich möchte, dass A Rocha den Menschen hilft, voller Hoffnung zu leben und zu handeln.“*

Als Jesus Freaks wollen wir A Rocha gerne dabei unterstützen weltweit voller Hoffnung aktiv zu sein und spenden daher einen Teil der Freakstock-Kollekte an A Rocha International.

Weitere Infos auch unter: www.arocha.org

Übrigens: Bereits zum dritten Mal gibt es auf dem Freakstock die „Wald- und Wiesenkathedrale (WWK)“. Die WWK ist eng mit A Rocha verbunden, einige aus dem Team sind/waren bei A Rocha involviert. Die WWK bietet Exkursionen und andere Workshops zu Umweltthemen an. Schaut also gerne auch dort vorbei.

Dieser Text stammt von Doro aus Bremen. Sie ist seit vielen Jahren mit den Jesus Freaks unterwegs und engagiert sich auch bei A Rocha

*Das Zitat ist im Original zu lesen unter: https://www.arocha.org/en/people/chris-naylor/

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schreib diesen Code ab

*