Gothic_Christ_2016Leipzig erwartet zu Pfingsten wieder tausende schwarz gekleidete Menschen aus aller Herren Länder um Wave-Gotik-Treffen. Begleitet wird das weltweit größte Festival seiner Art dabei von der Tagesveranstaltung „Gothic Christ“.  Die offenen Tore der neogotischen Peterskirche laden ein zur „Einkehr“ – so lautet die Überschrift über das diesjährige Gothic Christ. Ein Platz, um die wichtigen Fragen des Lebens klingen zu lassen, ein Ort zum Kraft tanken und inne halten – mit Raum für Einsamkeit und Begegnung.

Die Organisatoren haben festgestellt, dass sie selbst einen solchen Platz brauchen und die Kraft für die aufwendigen Szenegottesdienste fehlt, die in den letzten Jahren ein zentraler Programmpunkt waren. Deswegen ist die Kirche dieses Jahr, bevor am Abend Live-Musik erklingt, offen ohne frontales Programmangebot. Stattdessen wird es mehr Zeit geben für persönliche Begegnungen mit  Besuchern – und um ins Gespräch zu kommen über die großen und kleinen Dinge des Lebens.

Am Abend gibt es zwei ganz besondere Konzerterlebnisse:

1. Das Leipziger Trio Aurago wirkte in den vergangenen Jahren bei der musikalischen Gestaltung der
Szenegottesdienste mit. Diesmal gehört ihnen die Bühne exklusiv: Klavier, Gitarre und die ausdrucksvolle Stimme von Anna Reiland verbinden sich liebevoll arrangiert zu einer melancholischen Mischung aus Chanson, Singer-/Songwriter und Folk.

2. „The Hound of Heaven – A Paraliturgical Opera In One Act“ – ist ein Werk von Joseph Budenholzer, bekannt als Sänger und Gitarrist der US-amerikanischen Folk-Band Backworld. „The Hound of Heaven“ ist ein Gedicht von Francis Thompson (1859-1907). Die gleichnamige Oper von Backworld kombiniert Fiktionen und Fakten aus der tragischen Lebensgeschichte des Künstlers mit dem lyrischen Text selbst und Musik, zeichnet ein spirituelles und metaphysisches Porträt von Dichter und Werk.

Gothic Christ 2016: Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, Peterskirche Leipzig
15.30 Uhr Offene Kirche „Einkehr“
19.00 Uhr Konzert Aurago
21.00 Uhr Konzert Backworld „The Hound of Heaven“

Organisator von Gothic Christ ist der gleichnamige Freundeskreis, bestehend aus Christen verschiedener Konfessionen, die der Gotik-Kultur nahe stehen. Gothic Christ versteht sich als ein überkonfessionelles Angebot für die Besucher des Festivals, den christlichen Glauben aus erster Hand kennen zu lernen – und jene Menschen aus der schwarzen Szene und deren Umfeld, die ihn leben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Schreib diesen Code ab

*