Profilbild von bettina

von bettina

Kind sein

Juni 1, 2017 in Allgemein von bettina

kindertagHeute, am 01. Juni, ist der Internationale Kindertag. Als ich klein war, war das der Tag, an dem meine Schwester und ich neue Badeanzüge bekamen. Für meine Töchter ist es der Tag, an dem wir gemeinsam Eis essen gehen. Solche Traditionen prägen uns, unsere Erinnerungen und unser Verhalten. Was nehmen wir von unseren Eltern mit? Was geben wir an unsere Kinder weiter?

Wie jeder weiß, ist Kindsein nicht immer leicht und heute wissen wir selbst: Elternsein ist auch nicht leicht. Die Ansprüche, die wir, unsere Mitmenschen, die Gesellschaft im Allgemeinen an uns stellen, sind in den letzten Jahren scheinbar gewachsen. Wir wollen alles richtig machen und gleichzeitig entspannt bleiben; unsere Kinder lieben und fördern, aber nicht zu Helikopter-Eltern mutieren. Kein Wunder, das uns das alles manchmal zu viel ist.

Als Vertreterin der Rabeneltern überlasse meine Kinder oft genug sich selbst, fördere ihre Selbstständigkeit und versuche dennoch da zu sein, wenn sie mich brauchen. Wie machst du das? Hast du deinen Weg gefunden?

Wenn ich nicht mehr weiter weiß oder wenn ich mal wieder mehr oder weniger grundlos laut geworden bin, tröstet mich der Gedanke, dass meine Kinder einen Papa haben, der sie genau versteht, der weiß, was sie brauchen und der auf jeden Fall immer und überall da ist. Einen Papa, dessen Sohn ihr Freund sein möchte und der gesagt hat:

Lasst doch die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran! Gottes Reich ist ja gerade für solche wie sie bestimmt. (Lukas 18,16)

Und da dieser Papa auch mein Papa ist, vertraue ich darauf, dass er mich und meine Fehler sieht und mich trotzdem liebt. So und jetzt gehen wir Eis essen. Traditionen müssen gepflegt werden.

Bettina

Profilbild von bettina

von bettina

Vom Kranken Boten zur Korrekten Bande

Mai 31, 2017 in Der kranke Bote, Jesus Freaks Deutschland von bettina

cover_DKB-02-2017_JahrbuchNeuer Name, neues Logo, teilweise neues Design – schon auf den ersten Blick fällt auf: Hier tut sich was. In einem langen Prozess hat die Redaktion des Jesus Freaks Magazins einen neuen Namen für unsere Lieblingszeitschrift gefunden und ist gerade ganz beschwingt und glücklich. Danke an alle, die sich an der Namenssuche beteiligt haben!

Auch inhaltlich gibt es einiges zu entdecken: Zum ersten Mal wurde das Jesus-Freaks-Jahrbuch mit dem Magazin vereint. Es erwartet dich daher eine Reise quer durch die Jesus-Freaks-Bewegung. Vom Haufen in Chemnitz über das Solicafé in Weimar bis hin zum gemeinsamen Wohnen im Schwäbisch-Fränkischen Wald berichten Jesus Freaks, wie es ihnen geht und was sie so machen.

Wer kein Abo hat, kann sich gerne ein oder mehrere Exemplar(e) im Büro bestellen: jesusfreaks.de/medien/bestellung-von-infomaterial

Neue Kontaktdaten und Website der Korrekten Bande
Redaktion: bande@jesusfreaks.de
Abo-Service: abo-bande@jesusfreaks.de
Website: bande.jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Willo mit Plan

Mai 23, 2017 in Willo von bettina

willo_arbeitAm Donnerstag, 25.05.2017, um 16 Uhr startet Willo offiziell. Zuvor haben viele fleißige Menschen, allen voran das Willo-Team, bereits viel Zeit und Kraft in die Vorbereitung gesteckt. Vielen Dank dafür.

Damit du optimal vorbereitet zum Bewegungstreffen kommen kannst, gibt es schon mal einen Plan viele Pläne:

Kurzfristige News bekommst du auf Facebook: www.facebook.com/willofreak

Für die Mitarbeiter*innen der Bereiche Kiosk, Kinderbetreuung und Putzteam findet jeweils direkt nach der Eröffnungsveranstaltung ein Teamtreffen statt.

Doch noch Urlaub bekommen, gesund geworden, Hochzeit abgesagt? Auch spontane Besucher*innen sind beim Willo willkommen. Bring Dein Zelt oder Auto mit und hab eine gute Zeit.

Profilbild von bettina

von bettina

Jesus Freaks auf dem Kirchentag

Mai 22, 2017 in Jesus Freaks Deutschland, Veranstaltungen von bettina

JFD_Kirchentag_mottoAbend der Begegnung

Am Mittwoch, 24.05.2017, beginnt der Evangelische Kirchentag unter dem Motto „Du hast mich angesehen“ in Berlin. Im Programm heißt es zu den Eröffnungsgottesdiensten um 18 Uhr: „Wir feiern vor der großen Kulisse des Reichstages, in ökumenischer Weite und in Leichter Sprache vor dem Brandenburger Tor und generationenübergreifend auf dem Gendarmenmarkt.“

AdB_Prospekt_Webversion.inddUm 19 Uhr startet der Abend der Begegnung mit kulinarischen Spezialitäten, Musik und jeder Menge Aktionen mitten in Berlin. Auch Jesus Freaks Deutschland und unser frisch umbenanntes Magazin „Korrekte Bande“ werden dort mit einem Stand vertreten sein. Komm doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf dich.

Standort: Gertrud-Kolmar-Straße (nahe der Französischen Straße)

Jesus Freak Gottesdienst

JFD_AuenkircheAm Freitag, 26.05.2017, findet um 15 Uhr unter dem Titel „Schrill – laut“ ein Jesus-Freak-Gottesdienst in der Auenkirche Berlin statt. Es gibt eine herausfordernde Predigt von Martin Dreyer und dazu fetten Lobpreis mit Obadja-Lieder. Komm vorbei und feiere mit.

Adresse: Auenkirche, Wilhelmsaue 119, 10715 Berlin-Wilmersdorf

Profilbild von bettina

von bettina

Workshop „Gemeinden in (der) Bewegung“

Mai 17, 2017 in Educamp, Jesus Freaks Deutschland, Willo von bettina

gemeindewerkstattAm Samstag, 27.05.2017, von 14.30 bis 16.00 Uhr findet auf Willo der Format W Workshop „Gemeinden in (der) Bewegung“ statt. Hier werden die Ergebnisse der Gemeindewerkstatt besprochen, aktuelle Entwicklungen in den Gruppen und Gemeinden vor Ort sowie neue Projekte des Arbeitsbereichs vorgestellt. Hier schon ein mal ein paar Eindrücke von der Gemeindewerkstatt:

Jesus Freaks Gemeinden – Episode eins

Die Jesus Freaks und ihre Gemeinden – ein großes Thema mit vielen Nuancen. Am 1. April 2017 wurde es im Rahmen der ersten Jesus Freaks Gemeindewerkstatt (organisiert von Format W) bearbeitet. Die Gemeindewerkstatt in einem Wort?

I.N.T.E.N.S.I.V.

Inhaltsgeladen. Niveauvoll. Tiefgründig. Ehrlich. Nötig. Spannend. Idealistisch. Vielschichtig.

Diese acht Adjektive bringen es auf den Punkt. Die Gemeindewerkstatt war ein Tag intensiven Arbeitens zum Thema Jesus Freaks-Gemeinden bzw. Gruppen. Zentrale Arbeitsfragen waren:

Welche Gemeindeformen und Modelle funktionieren bei uns? Wie wünschen wir uns bzw. stellen wir uns Jesusmäßige Gemeinde vor? Wie sieht unser Beitrag als Jesus Freaks zum Reich Gottes aus? Wie könnte er in Zukunft aussehen?

Viki aus Leipzig hat es mal zusammen gefasst, wie der Tag gelaufen ist: „Es hat mich schon ganz schön berührt, dass sich so viele Leute auf den Weg in den Harz gemacht haben und ihre geliebte Freizeit dafür aufgewendet haben, um sich über das Reich Gottes Gedanken zu machen. Dadurch wird dieser überlieferte Begriff des Neuen Testamentes, konkret und real. Es war ein denkerisch arbeitsintensives Treffen, was vor allem daran lag, dass es sich um einen Tag handelte, an dem große Themen behandelt wurden. Auf jeden Fall war es ein schönes Gefühl, zwar kopfmäßig ausgelaugt zu sein, aber auch die Ergebnisse zu sehen und, dass wir auch alles, was wir uns an dem Tag vorgenommen haben, geschafft haben!“

Klar, manche Fragen konnten nicht ganz so intensiv wie andere bearbeitet werden. Aber der Ausgangspunkt ist da und von dem aus wird weiter gedacht und gearbeitet. Tschackaa!

Weitere Infos und Kontakt:
info@format-w.com
www.format-w.com
https://www.facebook.com/FormatWachstum

Direktlink zum Protokoll: http://format-w.media-dreinull.de/wp-content/uploads/2017/05/Protokoll-Gemeindewerkstatt.pdf

Louise für Format W

Profilbild von bettina

von bettina

Buchprojekt mit authentischen Storys

Mai 10, 2017 in Allgemein von bettina

buch-gottEin kleiner Freundeskreis aus Mittelsachsen hat Großes vor und bittet um Mithilfe für ein Buch-Projekt für den Brunnen Verlag:

Viele Jugendlichen sagen: „Die Kirche ist langweilig. Das mit Jesus ist doch egal, das ist doch ein Witz. Was soll das schon ändern?“ Doch da sind wir anderer Meinung: Das Leben mit Gott ist „kein Spaß“,
aber es fetzt und macht Spaß. Es ist voller Wunder. Wir sind gerade dabei ein Buch anzufertigen, das dieses Motto deutlich macht.

Schreibe deine kleine oder große Story auf, was (für Wunder) du mit Gott erlebt hast und sende sie an:
jesusfetzt@gmail.com

Die Storys sollen echt, authentisch und lebendig sein. Sie sollen zeigen, dass Jesus lebt und vor allem mit uns lebt. Das Buch soll zur Ermutigung werden und viele auf einen neuen Glaubensweg bringen,
gerade für Jugendliche, die noch nicht viel von Gott gehört haben. Außerdem soll es zeigen, dass die Bibel keine Korrekturen braucht und auch heute voll in unser Leben passt. Deshalb kannst du gerne einen Bibelvers hinzufügen, der zu deiner Story passt.

Es wäre doch klasse, wenn deine Story in so einem Buch auftaucht!

Du kannst gerne deinen Namen, dein Alter und/oder woher du kommst hinzufügen. Ansonsten schreibe „anonym“ drunter.

Profilbild von bettina

von bettina

Willo – Aktuelle Infos

Mai 5, 2017 in Willo von bettina

willo-schlafenEs wird langsam Zeit für Himmelfahrt (25. bis 28.05.2017) und damit unser Bewegungstreffen, das Willo. Vielen Dank an alle, die sich schon angemeldet und ihren Solibeitrag bezahlt haben. Ihr seid Spitze!

Im Folgenden versuchen wir ein paar Fragen rund ums Willo zu beantworten.

Du hast Dich angemeldet und noch keine Zimmer-Bestätigung bekommen?

Keine Panik. Das ist völlig korrekt. Demnächst informiert das Willo-Team alle, die sich bereits angemeldet haben, wie ihre persönliche Schlafplatzsituation aussieht.

Was heißt „Mehrbettzimmer“?

Leider war die Ausschreibung „Mehrbettzimmer“ etwas irrtümlich. Wir haben keine Betten, sondern Platz für Isomatten und Luftmatratzen. Es gibt ein Matratzenlager, aber bring sicherheitshalber Deine eigene Schlafunterlage mit.

Du bevorzugst Deine eigenen vier Wände?

Bei unserer Planung haben wir festgestellt, dass sich sehr viele Menschen für das Schlafen im Mehrbettzimmer angemeldet haben. Das heißt es wird sehr, sehr eng werden oder Schlafschichtpläne erfordern. Vielleicht magst Du doch lieber Dein Zelt mitbringen und den Luxus der eigenen vier Zeltplanen genießen. Für alle Wechsler gibt es eine Zeltprämie. Bitte teile Deinen Wechselwunsch mit, indem Du auf die Anmeldungs-E-Mail antwortest. (Sollte sie verschütt gegangen sein, schreib an: willo@jesusfreaks.de).

Du weißt noch nicht, ob Du kommen kannst?

Auch spontane Besucher*innen sind herzlich willkommen, bring Zelt und Isomatte mit oder lagere Dein Haupt unter dem Sternenzelt. Melde Dich bitte auf jeden Fall vor Ort an, damit für ausreichend Speis und Trank gesorgt ist. Du erleichterst uns allerdings die Planung ungemein, wenn Du Dich vorher online anmeldest: willo.jesusfreaks.de/anmeldung

Du möchtest Deinen Solibeitrag bequem per Überweisung tätigen?

Nur zu, der Solibeitrag liegt bei 80 Euro pro Person. Überweisung mit dem Betreff „Spende Willo 2017“ an: Jesus Freaks Deutschland e.V., IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00

Du hast noch mehr Fragen?

Viele Infos zum Willo: jesusfreaks.de/familien-auf-willo
Anmeldung und Mitarbeit: willo.jesusfreaks.de
Die ultimative Pack-Liste: Willo-Checkliste_2017.pdf
Der vorläufige Ablaufplan: Willo_2017_Ablaufplan_vorlaeufig.pdf

Profilbild von bettina

von bettina

Pfingtscamp der Region Nahost

Mai 3, 2017 in Regiotreffen von bettina

camping_jkopkaAls Regiotreffen 2.0 wollen wir dieses Jahr unser ultimatives Pfingstcamp vom 02.06. bis 05.06.2017 in Zehna bei Güstrow veranstalten. Es wird Raum und Zeit geben für Gemeinschaft, miteinander abhängen, Lobpreis, Essen, Baden, Ausflüge, Grillen, Chillen, Gott erleben …

Übernachten kannst du im selbst mitgebrachten Zelt/Camper oder aber in einer Pfadpfinderjurte. Es gibt auch einige wenige Indoor-Schlafplätze.

Wenn vorhanden, bring dein Musikinstrument und vor allem deine Kreativität und Ideen mit. Wir werden etwas vorbereiten, aber es wird bewusst viel Raum dafür geben, dass du dich mit einbringen kannst.

Das solltest du mitbringen:

  • Übernachtungszeugs (Zelt o.ä., Isomatte, Schlafsack etc.)
  • Musikinstrumente (wenn vorhanden)
  • Geschirr und Besteck (damit du dasm was gekocht wirdm auch verspeisen kannst)
  • das, was du sonst noch brauchst
  • 25 Euro Solibeitrag – das sind die geschätzten Kosten für Essen und Co. Du darfst gerne mehr geben, um denjenigen die Teilnahme zu ermöglichen, die es sich vielleicht sonst nicht leisten können. Auf jeden Fall soll es an diesem Punkt nicht scheitern. Wer dabei sein möchte, soll es auch können und dürfen.

Um besser planen zu können, melde dich bitte an: nahost@jesusfreaks.de

Daniel für die Region Nahost

Veranstaltungsort: Familie Hahn, Ringstraße 13, 18276 Zehna

Profilbild von bettina

von bettina

25 x 25 Initiative für die Kinder- und Familienarbeit

April 29, 2017 in Jesus Freaks Deutschland von bettina

Leer (Querformat) 5Wir suchen 25 Einzelpersonen und/oder Familien, die sich mit monatlich mit 25 Euro an der Finanzierung eines Minijobs zur Koordination der Kinder- und Familienarbeit bei Jesus Freaks Deutschland beteiligen.

Hintergrund

Unsere Bewegung verzeichnet bereits seit Längerem ein rasantes Wachstum durch das Hinzukommen von Menschen jüngeren Alters – allgemein als „Kinder“ bezeichnet. Die Entwicklung stellt uns vor Herausforderungen, denen wir u.a. durch die Anpassung unserer Strukturen zu begegnen versuchen. Das geschieht auf überregionaler, regionaler und lokaler Ebene.

Als Jesus Freaks Familienbereich haben wir festgestellt, dass wir den zusätzlichen Anforderungen, die durch diese Entwicklung an uns gestellt werden, nicht mehr ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis begegnen können. Dies nehmen wir besonders bei Angeboten für Kinder auf den Bewegungstreffen wie Educamp, Willo oder der Familienfreizeit wahr. Schon allein die inhaltliche Vorbereitung, Koordination der ehrenamtlichen Mitarbeiter und Durchführung verlangt ein Vielfaches der Zeit dessen, was durch ehrenamtliches Engagement abgedeckt werden kann.

familienarbeitWir stecken hier also in einem Dilemma: Wir wünschen uns coole und inhaltlich wertvolle Angebote für Kinder, die mehr sind als bloße „Betreuung“. Kinder sollen in der Bewegung einen festen Platz haben, sie sollen sich hier zuhause fühlen, ihre Freunde hier haben und Jesus treffen. Andererseits können wir dies mit den bisherigen Mitteln jedoch nicht ausreichend gewährleisten. Wir zerreißen bei dem Versuch dabei.

Damit geben wir uns nicht zufrieden!

Lösung

familienarbeit_stelleDeshalb haben wir uns entschieden: Wir legen zusammen und bezahlen eine Person für diese Aufgabe. Damit das klappt suchen wir Mitstreiter. Unser Ziel ist: 25 x 25. Wir suchen mindestens 25 Einzelpersonen und/oder Familien, die sich bereit erklären, die benötigte Stelle mit 25 Euro im Monat zu finanzieren, für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren. Damit kommen wir auf insgesamt 625 Euro. Das ist inklusive der Lohnnebenkosten ziemlich genau der Betrag, den wir für die Stelle benötigen. Was übrig bleibt, können wir für Fahrtkosten sowie für Material- und Verwaltungskosten nutzen.

Schließ Dich an!

Dir ist es wichtig, dass coole Angebote für Kinder stattfinden? Dass die Mitarbeiter entspannt mitarbeiten können, weil die Rahmenbedingungen gut sind, sie unterstützt werden und sie tolle Materialien nutzen können?

Dann melde Dich unter familien@jesusfreaks.de. Wenn wir genügend Unterstützer*innen sind, geht es los! Unser Ziel ist es, im September 2017 mit der Anstellung zu beginnen.

Übrigens: Melde Dich bei uns, falls Du Interesse an der Stelle hast! Wir sind zwar mit einigen Menschen im Gespräch, die Interesse daran hätten, aber es ist noch alles offen.

Stellenbeschreibung

Tätigkeitsbeschreibung

– Unterstützung beim strategischen und systematischen Aufbau der Familienarbeit von Jesus Freaks Deutschland

  • Koordination und Durchführung des Kinderprogramms während Veranstaltungen von JFD (Educamp, Willo, Familienfreizeit etc.) in Absprache mit dem jeweiligen Organisations-Team
  • Aufbau und Koordination eines Teams von Ehrenamtlichen für Kinderprogramme
  • Zusammenstellung und Bereitstellung von Material für Kinderprogramme für Veranstaltungen von JFD, Regionen und Gemeinden/Gruppen
  • Organisation und Durchführung von Weiterbildungen und Workshops über Kinder und Familien Themen, in Gemeinden und überregional

Voraussetzungen

  • Begeisterung für Jesus, die Jesus-Freaks-Bewegung und den Arbeitsbereich
  • erste Erfahrungen in Kinder- und Familienarbeit
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die relevanten Themengebiete
  • die Fähigkeit im Team, aber trotzdem selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten

Wir bieten

  • feste Einbindung in das Team der Jesus-Freaks-Familienarbeit
  • hohes Entwicklungspotential des Arbeitsbereichs daraus resultierend: hohe persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
  • hohes Maß an Eigenständigkeit, flexible Arbeitszeiten, Familienfreundlichkeit etc.
  • persönliche Begleitung/Supervision
  • Weiterbildung
  • Festanstellung auf Minijobbasis von 450 Euro zu je 8 Stunden/Woche (Ausbau der Stelle angestrebt)

Du bist interessiert? Bewirb dich unter: familien@jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Regiowanderung in Marburg

April 28, 2017 in Region von bettina

Regiowanderung_2017Hallo liebe Mittelerder und Mittelerderinnen,

wie bereits angekündigt, findet die diesjährige Regiowanderung am Sonntag, 07.05.2017, in Marburg statt. Nachfolgend gibt es dafür die wichtigsten Infos für euch.

Ablauf
10 Uhr Treffpunkt am Parkplatz des Georg-Gaßmann-Station Leopold-Lucas-Straße, Marburg (Koordinaten: N50° 47.872 E8° 45.160, Parkplätze vorhanden, nächstgelegener Bahnhof ist Marburg Süd)
10:30 Uhr Beginn der gemeinsamen Wanderung (ca. 7 km)
14 Uhr gemeinsames Mittagessen in der Grillhütte Marbach (Koordinaten N50° 49.078 E8° 43.981)
(Wer mit dem Auto zur Grillhütte Marbach fahren möchte, nutze bitte die Straße K80 und parke sein Auto oberhalb der Hütte bei N50° 49.114 E8° 44.009.)
15:15 Uhr Gottesdienst
Im Anschluss Lagerfeuer, um den Tag ausklingen zu lassen. Für den Rücktransport der Fahrer zu ihren Autos am Gaßmann-Parkplatz wird gesorgt.

Organisatorisches
Kosten: pro Erwachsener 6 € / Kind 3 €
Mitbringen: wetterfeste Kleidung und Wanderschuhe, Becher, Teller und Besteck, gerne Salate und Kuchen, um das gemeinsame Essen zu ergänzen

Wir freuen uns riesig auf euch!
Eure JF Marburg