Profilbild von louise

von louise

Die Geburt von Jesus wird angekündigt

Dezember 2, 2018 in Jesus Freaks Deutschland von louise

BibelCartoonVielleicht hast du in deinen Kindertagen in der Adventszeit ein Adventskalender-Hörbuch gehört oder hörst es jetzt mit deinen Kindern.
In meiner Familie hatten wir ein Adventskalender-Hörbuch, das von drei Kamelen und ihrer Reise zu dem neugeborenen König handelte. Es ist eine der schönsten Erinnerungen, die ich mit meiner Kindheit in der Adventszeit verbinde.
Heute haben wir etwas ähnliches im Freaks-Adventskalender: eine tolle Cartoonserie, die einzelne Kapitel der Weihnachtsgeschichte zeigt. Bereitgestellt werden sie von Simeon von den Jesus Freaks Dresden, jeweils an den Sonntagen im Advent. Heute erscheint die Folge Die Geburt von Jesus wird angekündigt.
Viel Freude damit!
Deine Nora
Profilbild von louise

von louise

Cool Krass

Dezember 1, 2018 in Musik von louise

AljoschaDen Auftakt zum Jesus Freaks-Adventskalender beschert uns eine besondere Aufnahme vom Music Camp. Ein herzliches Dankeschön an die Freaks vom Music Camp dafür! Doch wie ist das Lied eigentlich entstanden?:

Auf dem Music Camp der Jesus Freaks in Röhrsdorf trällert der 4 jährige Aljoscha einen Refrain vor sich hin, den es noch gar nicht gibt. Und schon entsteht mit mehreren Kindern die Idee zu einem Lied, mit Inhalten die uns eigentlich alle wichtig sind. Familie Abbing aus Münster, ein paar spielwütige Musiker Freunde und eine ganze Rasselbande haben es im Studio ordentlich krachen lassen. Hört rein, singt mit, habt Spaß und lasst euch beschenken.

Profilbild von bettina

von bettina

Arbeiten, wenn andere feiern?

November 30, 2018 in Allgemein von bettina

pflege_rawpixelAndere sitzen gemütlich auf dem Sofa, verbringen Zeit mit Freunden und Familie oder fahren in den Urlaub. Und du?

Du sorgst mit deiner Arbeit dafür, dass weiterhin Menschen versorgt werden, von A nach B kommen oder sich mit Waren versorgen können. Wie fühlt sich das an, an Feiertagen arbeiten zu müssen? Wie ist das Weihnachten ohne die Familie zu feiern? Feierst du mit Kolleg*innen?

Wir suchen für einen Impuls zu Weihnachten, deine Erfahrungen zum Thema „Arbeiten an Weihnachten“. Schreib an Bettina: medien@jesusfreaks.de

Profilbild von louise

von louise

Freaks im Advent

November 29, 2018 in Jesus Freaks Deutschland von louise

advent_makeristÜbermorgen ist es soweit: der JFD-Adventskalender startet hier auf www.jesusfreaks.de und bei Facebook. Vom 1. bis zum 24. Dezember erwartet euch jeden Tag eine kleine Überraschung aus der Jesus Freaks-Welt. Also seid gespannt und schaut vorbei! Alle Beiträge von www.jesusfreaks.de könnt ihr übrigens auch als Feed abonnieren.

Profilbild von louise

von louise

Was gibt’s Neues vom #JFD-Treffen?

November 28, 2018 in Jesus Freaks Deutschland, JFD-Treffen von louise

GruppenbildD-Treffen11_2018Bei sonnigem Herbstwetter kamen am ersten Novemberwochenende knapp 30 Jesus Freaks in Kirchvers zum JFD-Treffen zusammen. Dabei ging es schwerpunktmäßig um die Regioarbeit, aber auch um das Jahresthema 2019, die Einsegnung neuer Mitglieder in den Erweiterten Leitungskreis und den Informationsaustausch zwischen den Bereichen, Gemeinden und Regionen.

Neben Erweitertem Leitungskreis (EL) und Bewegungsleitungsteam (BLT) waren weitere Menschen, welche in der Bewegung gut vernetzt sind und über Erfahrung verfügen, dazu gekommen, um die Arbeit von JFD zu bereichern und sich einzubringen. Außerdem kamen Leute aus Regionen, welche zwischenzeitlich schon länger nicht mehr auf dem D-Treffen vertreten waren. Alle neuen Gesichter haben uns sehr gefreut und wir wünschen uns, dass sich das in Zukunft so einbürgert. Ein gemeinsamer Austausch, wobei alle kurz aus ihrem Bereich bzw. Dienst berichteten, gab einen Überblick, welche Entwicklungen momentan wo stattfinden.

Bei diesem Treffen ging es neben den konkreten Inhalten auch darum, eine veränderte Arbeitsweise zu etablieren, welche darauf ausgerichtet ist, mehr zu größeren bewegungsrelevanten Themen (z.B. die Jesus Freaks als Mehrgenerationenbewegung) gemeinsam zu arbeiten, neue Ideen und Ansätze zu entwickeln. Strukturelle Fragen sollen zukünftig schwerpunktmäßig eher außerhalb der D-Treffens bearbeitet werden.

In einem Update von Gerd und Hans (BLT), in welchem sie über ihre Arbeitsweise und letzte Entwicklungen sprachen, wurde Iwona, die sich bisher als Prozessbegleitende Mitarbeiterin (PM) einbringt, als Anwärterin für das BLT vorgestellt. Anschließend wurden Dörthe (PM), Ruben (Freakstock), Iwona (PM) und Louise (PM/Büro) in den EL eingesegnet.

Die gemeinsame Bearbeitung des Regiothemas hat gezeigt, dass auf der Ebene der Regionen grundlegende strukturelle Fragen zu klären sind. Regioarbeit muss neu sortiert, beschrieben, ausgerüstet und in die neue Struktur eingebunden werden, um in Zukunft der Bewegung sinnvoll und flächendeckend dienen zu können. Dann können Aufgaben von regionalen Leitern, wie Visionsvermittlung, Sicherung von Informationsflüssen und Angebote bzw. regelmäßige Kontakte mit Einzelpersonen und Gruppen vor Ort, wieder besser wahrgenommen werden. Hierfür müssen Ressourcen, auch finanzieller Art, erschlossen und sichergestellt werden.

Es wurde deutlich, dass Bedarfe in den Regionen vorhanden sind, die dafür sprechen, den weiteren Einsatz von regional arbeitendem Personal zu fördern und Angebote für sie zu schaffen sind, um sich theologisch wie pädagogisch weiterbilden zu können. Als Schnittstelle zwischen Gemeinden/Einzelpersonen und BLT/EL sowie verschiedenen Netzwerken und Bereichen eignen sich regionale Personen oder Teams nach wie vor sehr gut.

Gleichzeitig wurde sichtbar, dass durch veränderte Gegebenheiten und unterschiedliche Faktoren die Regioarbeit samt ihren Schnittstellen gezielt gestaltet, gefördert und angepasst werden muss, um weiterhin bzw. wieder neu wirksam sein zu können. Erste Vorschläge hinsichtlich der besseren Vernetzung von Regionen und Arbeitsbereichen sowie Unterstützungsangebote für Regioteams, wurden gemeinsam erarbeitet. Für regionale Leiter*innen und Kontaktpersonen wird es regelmäßig Austausch untereinander und mit dem BLT geben. Mit den Impulsen und Ergebnissen vom D-Treffen wird es auf einem extra Treffen mit Regio-Verantwortlichen und BLT in naher Zukunft weiter gehen.

Der Gottesdienst, der am Sonntag rund um das neue Jahresthema 2019 stattfand, war angefüllt mit einer guten Lobpreiszeit und wertvollen Impulsen und Eindrücken dazu, welches Thema für die Bewegung im kommenden Jahr schwerpunktmäßig dran ist. Jana aus Bremen, Johanna aus Köln und Denise aus Stuttgart sprachen über Nachfolge um Alltag und erzählten sehr berührend davon, wie sie Gottes Handschrift in ihrem Leben sehen und sie ihren Glauben teilen. Die Impulse werden von einem Team in den kommenden Wochen zusammengefasst und ein Slogan für 2019 formuliert.

Sylvi (JF Sachsen), Dörthe (PM), Hans (BLT) und Louise (PM/Büro)

Profilbild von bettina

von bettina

Wir sind dein

November 25, 2018 in Sunday Sermon von bettina

trauer-gebet_aaron-burdenEin Gebet für den Ewigkeitssonntag

Der Himmel ist dein und die Erde ist dein.
Wir sind dein.
Deine Liebe trägt den Himmel.
Deine Liebe trägt die Erde.
Deine Liebe trägt uns.
Ewiger Gott,
zu dir beten wir.

Nimm dich unserer Verstorbenen an.
Berge sie in deiner Liebe.
Halte du an ihnen fest,
wenn sie uns entgleiten.
Sprich
und die Worte,
die nicht mehr gesagt wurden,
werden aufklingen.
Höre,
und die Worte,
die noch gesprochen werden sollten,
werden Gehör finden.
Wische die Tränen ab.
Tröste und heile.
Segne die Erinnerungen und
lass uns den neuen Himmel und die neue Erde schauen.

Nimm dich der Schutzlosen an.
Begleite sie.
Zeige ihnen den Weg zu den Orten,
an denen sie sicher und geborgen sind.
Sprich,
damit die guten Worte,
die gesagt werden müssen.
laut werden.
Sprich,
damit das Brot,
das geteilt werden muss,
alle satt macht.
Richte du die, die andere verletzten.
Heile die Wunden und
lass uns den neuen Himmel und die neue Erde schauen.

Nimm dich der Mächtigen an.
Begeistere sie für die Gerechtigkeit.
Sprich,
damit sie sich ihrer Verantwortung erinnern:
für das Miteinander in Europa,
für die Rechte von Flüchtlingen,
und für die Welt, die wir unseren Kindern hinterlassen.
Versöhne die Verfeindeten.
Komm mit deinem Frieden und
lass uns den neuen Himmel und die neue Erde schauen.

Nimm dich deiner Kirche an.
Ermutige sie durch dein Wort.
Stärke sie durch dein Mahl.
Beschütze sie durch deine Liebe.
Der Himmel ist dein und die Erde ist dein.
Wir sind dein.
Auf dich hoffen wir,
ewiger Gott.
Höre unsere Bitten
durch Jesus Christus und
lass uns den neuen Himmel und die neue Erde schauen.

Amen.

Dieses Fürbittegebet wurde vom Gottedienstreferat und vom Liturgiewissenschaftlichen Institut der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschland in Leipzig erarbeitet.
Profilbild von louise

von louise

Erstelle deine eigene Spendenaktion

November 23, 2018 in Jesus Freaks Deutschland von louise

SpendenaktionFacebook

Erstelle deine eigene Spendenaktion bei Facebook

Du findest die Jesus Freaks super und fändest es total schön, wenn es mehr davon gibt? Du kommst ins Schwärmen bei dem Gedanken an mehr Freaks-Projekte, mehr Freaks-Aktionen, mehr Freaks-Gruppen und du möchtest diese Entwicklung gerne fördern?

Dann hast du jetzt eine neue Möglichkeit dazu: Ab sofort kannst Du bei Facebook unkompliziert deine eigene Spendenaktion für die Jesus Freaks erstellen. Klicke auf unserer Facebook-Seite einfach auf „Spendenaktion erstellen“ und dir wird alles weitere erklärt. Um die Aktion mal auszuprobieren eignet sich das nahende Weihnachtsfest übrigens sehr gut ;).

 

Profilbild von louise

von louise

Leben als Verbinder

November 21, 2018 in Impuls von louise

leben_als_verbinderDie Geschichte der Menschheit erzählt von der Suche nach Verbundenheit. Kein Mensch möchte ernstlich allein sein! Vatergott übrigens auch nicht. Er wünscht sich Beziehung und sendet Jesus als Verbinder. Jesus öffnet unsere Augen für den Vater und überträgt uns seinen Verbindungsauftrag. Lassen wir uns darauf ein, werden wir Teil der selbsterwählten Mission Gottes und Agenten seiner Sehnsucht. Klingt das zu groß? Keine Angst – Verbindung zu stiften ist einfacher, als wir denken!

Im Oktober 2018 erschien das neue Buch „Leben als Verbinder“ von Kristian Reschke, einem der Jesus Freaks-Gründer. Das Buch handelt von Gottes Geschichte mit den Menschen und was das konkret in deinem Leben bedeutet. Louise hatte die Ehre, es vorab zu lesen und Kristian einige Fragen dazu stellen. Das Interview erschien in der Korrekten Bande 3/2018.

Weitere Infos zum Buch und die Möglichkeit es zu bestellen gibt es über den Kultshop der Jesus Freaks Remscheid.

Profilbild von bettina

von bettina

Gedenken und Verantwortung

November 18, 2018 in Sunday Sermon von bettina

kerzenHeute werden im Bundestag, in Städten und Gemeinden Gedenkstunden und Gottesdienste zum Volkstrauertag veranstaltet. Initiiert vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge wurde der Volkstrauertag erstmals im März 1925 begangen. Seit 1952 findet er am vorletzten Sonntag des Kirchenjahres (zwei Sonntag vor dem ersten Advent) statt. Im Kirchenkalender wird er auch als Friedenssonntag bezeichnet.

In seiner Rede vom November 2016 brachte der damalige Bundespräsident Joachim Gauck die Hoffnung zum Ausdruck, wie aus dem Gedenken an Gewalt und Krieg eine Verantwortung zum Frieden erwächst.

 

„Wir denken heute an die Opfer von Gewalt und Krieg, an Kinder, Frauen und Männer aller Völker.

Wir gedenken der Soldaten, die in den Weltkriegen starben, der Menschen, die durch Kriegshandlungen oder danach in Gefangenschaft, als Vertriebene und Flüchtlinge ihr Leben verloren.

Wir gedenken derer, die verfolgt und getötet wurden, weil sie einem anderen Volk angehörten, einer anderen Rasse zugerechnet wurden, Teil einer Minderheit waren oder deren Leben wegen einer Krankheit oder Behinderung als lebensunwert bezeichnet wurde.

Wir gedenken derer, die ums Leben kamen, weil sie Widerstand gegen Gewaltherrschaft geleistet haben, und derer, die den Tod fanden, weil sie an ihrer Überzeugung oder an ihrem Glauben festhielten.

Wir trauern um die Opfer der Kriege und Bürgerkriege unserer Tage, um die Opfer von Terrorismus und politischer Verfolgung, um die Bundeswehrsoldaten und anderen Einsatzkräfte, die im Auslandseinsatz ihr Leben verloren.

Wir gedenken heute auch derer, die bei uns durch Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind.

Wir trauern mit allen, die Leid tragen um die Toten, und teilen ihren Schmerz.

Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern,

und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt.“

 

aus: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. (Hg.): Frieden, Vertrauen und Versöhnung. Reden zum Volkstrauertag 2016. Kassel 2017.

Profilbild von louise

von louise

Mit Jesus Geburtstag feiern

November 17, 2018 in Aktivität, Allgemein von louise

JesusGeburtstagDie Jesus Freaks München organisieren in alter Freaks-Tradition auch in diesem Jahr wieder eine Geburtstagsparty für Jesus. Sie steigt am 15. Dezember in den Räumen der Freaks München (Feldmochinger Str. 7) ab 19.00 Uhr.  Euch erwarten Songs, Lyrics & more, free food & drinks und natürlich eine köstliche Jesusgeburtstagstorte. Also komm vorbei – Du bist sehr herzlich  eingeladen!

Weitere Informationen bei Facebook oder unter www.jesusfreaksmuenchen.de.

München ist zu weit weg? Dann organisiere doch einfach bei Dir vor Ort eine Jesus-Geburtstagsparty – mit Jesus feiern ist immer eine super Idee!