Tach, ich bin Markus, 17 Jahre alt, und will dir einfach erzählen, wie Gott mich als Werkzeug gebraucht hat.

Also, ich war mit meiner Familie in unserem Garten, und auf einmal fiel mir auf, dass meine kleine Schwester Hanna- Elisabeth (2 Jahre alt) nicht mehr im Sandkasten war. Und plötzlich hörte ich so ein Glucksen und bin irgendwie ohne zu überlegen zum Swimmingpool gerannt. Als ich dann Hanna-Elisabeth auf dem Wasser schwimmen sah, bin ich gleich mit Schuh und Socke (oder besser gesagt mit Kleidung) ins Wasser gesprungen und habe meine kleine Schwester auf den Arm genommen. Sie hat dann gleich angefangen zu weinen und ich habe sie getröstet. Trotz geschätzten zwei Minuten, die sie im Wasser gelegen haben muss, ist ihr nichts passiert. Der Doktor, zu dem wir dann gefahren sind, hat gesagt, dass sich der Spasmus im Kehlkopf, welcher nur bei Kleinkindern noch ausgebildet ist, geschlossen hat.

Ich glaube aber, dass Jesus meine kleine Schwester behütet hat. Ich bin ihm übelst dankbar und freue mich fett über das, was er getan hat.

 

Noch ein Bericht?

Ohne Lügen leben