Profilbild von bettina

von bettina

Schatzsuche und Wertschätzung

August 6, 2017 in Korrekte Bande von bettina

ring_Ranjani D BAusgabe 4/2017 der Korrekten Bande hat das Thema „Schatzsuche und Wertschätzung“. Die Redaktion möchte praktisch wie theoretisch die Schätze des Lebens heben! Das geht in drei Richtungen:

Die Schätze in uns selbst, die Schätze im anderen, die Schätze in Gott.

Wie sehen diese Schätze aus und wie wollen wir mit ihnen umgehen?
Welche Tipps gibt es für wertschätzenden Umgang miteinander – und mit uns selbst?
Was ist dir wertvoll am Glauben? Welche Schätze hat Gott für uns?

Die Redaktion freut sich uns über deinen Text, deine Fotos, deine Geschichte zum Thema und über andere Artikel, Steckbriefe, Humorvolles, Berichte aus deiner Gemeinde, Einblicke in dein Glaubensleben usw.

Schick deinen Beitrag bitte möglichst bis zum 1. September 2017 an: bande@jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Gott. – Ausgabe 3/2017 der Korrekten Bande

Juli 26, 2017 in Korrekte Bande von bettina

cover_KB_3.2017Mit der Aufforderung „Schick uns dein Bild von Gott!“ und der Bitte, den Satz „Gott ist für mich …“ zu vervollständigen, wandten wir uns für diese Ausgabe (3/2017) an einige Leser/innen und Redaktionsmitglieder. Die Bilder und Sätze im Heft zeigen verschiedene Blickwinkel und Perspektiven auf Gott.

Als Christen haben unsere Bilder von Gott einen gemeinsamen Rahmen: die Dreieinigkeit. Wir haben nur einen Gott und dieser offenbart sich als Vater, Sohn und Geist. Sie sind eins und doch verschieden. Unsere Autorinnen und Autoren nehmen uns ehrlich mit hinein in ihre Gottesbeziehungen, teilen ihre Zweifel und ihre Leidenschaft mit uns und zeigen uns in Aha-Erlebnissen und Glücksmomenten, wie Gott ihnen schon begegnet ist.

Zum Titelthema „Gott.“ hinzu kommen Artikel über die Jesus Freaks in der Schweiz, die Suchtberatung, den Kirchentag, den Kultshop und mehr.

Du möchtest die „Korrekte Bande“, das Magazin der Jesus Freaks, regelmäßig lesen? Hol dir ein Print- oder Online-Abo ab 11 Euro im Jahr. Mehr dazu hier.

Jaana für die Redaktion