Profilbild von bettina

von bettina

Freakstock? – Aber sicher!

Juli 27, 2016 in Freakstock von bettina

sicheres_FSGott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. (2. Tim. 1,7)

Wir haben im Freakstockaufbau von den verschiedenen Vorfällen in Bayern in dieser Woche erfahren und unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen und ihren Angehörigen, die davon betroffen sind.

Dennoch haben wir keine Bedenken, was Freakstock betrifft. Wir haben ein gutes Sicherheitskonzept. Sowohl unsere eigenen Sicherheitskräfte als auch die Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei machen uns vertrauensvoll.

Inzwischen haben die Aufbaumitarbeiter*innen ganze Arbeit geleistet. Der Flugplatz Allstedt wurde in ein wunderschönes Festivalgelände verwandelt. Ordnungsamt, Gesundheitsamt, Bauamt und Feuerwehr haben alles kontrolliert. Kurz und gut: Wir starten in ein sicheres Freakstock. Komm vorbei, Tickets gibt es am Checkerpoint.

Profilbild von bettina

von bettina

Die Wald- und Wiesenkathedrale lädt ein

Juli 24, 2016 in Freakstock von bettina

staunen_schneckeZwischen den Pisten des Flugplatzes Allstedt liegen einige Wälder und Wiesen, die als Schutzgebiet ausgewiesen sind. Dort kann man eine Fülle verschiedener Lebewesen finden. Die Wald- und Wiesenkathedrale hat es sich zur Aufgabe gemacht dort Zeit mit den Lebewesen zu verbringen, sie bei ihren Aktivitäten zu beobachten, vielleicht sogar zu filmen, und zu bestimmen, welche Arten es gibt.

Der Freakstockfreitag wird ein „Tag am Puls der Schöpfung“, an dem wir früh morgens mit den Gesängen der ersten Vögel aufstehen, tagsüber Insekten und anderen kleinen Tieren bei ihren Tätigkeiten zuschauen und abends erst schlafen gehen, wenn die Fledermäuse unhörbaren Ultraschall in die Nacht senden. Mit unseren Beobachtungen gestalten wir nach und nach einen Altar in unserem Shelter.

Am Freakstocksamstag um 20:30 Uhr findet die Wald- und Wiesenkathedrale in einer „Liturgie der Geschöpfe“ ihr Finale. In dieser Liturgie wollen wir dem Freakstock erzählen, was wir in den Wäldern und Wiesen gefunden haben und wie Gott dabei mit uns gesprochen hat.

Donnerstag, Freitag, Samstag
je von 12 Uhr bis 15:30 Uhr: Offene Kathedrale. Funde von unseren Exkursionen anschauen, Ideen und Beobachtungen austauschen, abhängen
ab 14:00 Uhr: Zero-Waste-Sprechstunde (Müllverzicht, Upcycling, alternative Monatshygiene etc.)

Profilbild von bettina

von bettina

Die ultimative Checkliste

Juli 23, 2016 in Freakstock von bettina

spät_MaditaOb Minimalist oder Komfortmensch – Der Kranke Bote hat für jeden die passende Liste erstellt. Lade die Checkliste runter, druck sie aus (Achtung 2 Seiten!) und steh dieses Mal MIT Geschirr in der Essensschlange und verbring die Nacht im EIGENEN Schlafsack.

Für alle Turnbeutelvergesser gibt’s notfalls auch wieder den Späti.

Profilbild von bettina

von bettina

Lesebühne auf Freakstock

Juli 22, 2016 in Freakstock von bettina

Artland_Freakstock_Jonathan_31072015-Wortkaskaden, Traumtexte, Poesiewelten … Willkommen zur Lesebühne auf Freakstock am Samstag um 21 Uhr. Bring deine(n) Text(e) mit und trag deine Schöpfung dem Publikum vor. Anmeldung bitte vorher im Artland.

Profilbild von bettina

von bettina

Das Freakstock-ABC

Juli 21, 2016 in Freakstock von bettina

Freakstock-ABCIn einer Woche ist es soweit: Der Flugplatz Allstedt wird für das Freakstock-Festival geöffnet. Bist Du dabei? (Fast) alle wichtigen Infos von A bis Z sind hier versammelt.

A wie App

Hol Dir die Freakstock-App, um immer auf dem Laufenden zu sein, wer wo was macht. Du kannst Dir sogar Deinen eigenen Zeitplan zusammenstellen. Aktuelle Festival-News sowie Änderungen von Orten und Zeiten landen per Update direkt auf Deinem Smartphone oder Tablet. Da die App auf dem Festival-Gelände über einen lokalen Server betrieben wird, funktioniert das auch ohne Internetzugang. Ab sofort bei Google Play oder im Apple Store.

B wie Beamer

NL_beamerFreakstock bietet viele Worshops an. So viele, dass wir auf Deine Hilfe angewiesen sind, sie mit Beamern zu versorgen. Verleih Deinen Beamer oder den der Gemeinde. Sie sind selbstverständlich über Freakstock versichert. Vor Ort bitte den Beamer im Lager abgeben. Das befindet sich in dem Shelter hinter dem Caravanplatz (siehe Geländeplan). Damit die Organisatoren wissen, wie viele Beamer da sein werden und sie ordnungsgemäß beschriftet werden können, schreib bitte an: workshops@freakstock.de

C wie Checkliste

Ob Minimalist oder Komfortmensch – Der Kranke Bote hat für jeden die passende Liste. Druck Dir die Checkliste aus und steh dieses Mal MIT Geschirr in der Essensschlange und verbring die Nacht im EIGENEN Schlafsack.

D wie Duschen

Die Duschkabinen mit auffüllbaren Wasserkanistern und Flaschenzug funktionieren erstaunlich gut. Für ein komfortableres Dusch- und Badeerlebnis empfiehlt sich das 10 Auto-Minuten entfernte Freibad Allstedt.

E wie Einladung

Lade Deine Freunde ein und bring sie mit, um vier unvergessliche Tage zu erleben – mit kreativen Menschen, mit Konzerten, Kunst und Workshops und mit Jesus.

F wie Fußball

Es wird wieder gekickt! Melde dein Team bis Mittwoch, den 27.07., an per E-Mail an ro_jo@web.de [als Betreff Teamname angeben] oder bis 19 Uhr am Fußballplatz. Ein Team umfasst 4 Feldspieler und 1 Torwart. Du kannst den gewünschten Vorrundenspieltag angeben (Donnerstag oder Freitag). Samstag findet die Finalrunde statt. Ein Turnier für Kids bis einschließlich 14 Jahren steigt am Samstag ab 11.30 Uhr. Anmeldung dafür bitte bis Donnerstag, 28.07., bis 18 Uhr per E-Mail oder am Spielfeld.

G wie Getränke

Unsere Lieferhelden erleichtern Dir die Getränkeversorgung und bringen mehrmals am Tag Wasser, Apfelschorle und Bier direkt zum Campingplatz. Auf Wunsch sogar einen ganzen Kasten! Und das alles zu extrem fairen Preisen und tagesaktuellen Angeboten – da können unsere Bars absolut nicht mithalten! Wusstest Du übrigens, dass das Freakstock sich zu einem großen Teil durch den Getränkeverkauf finanziert? Sei fair zum Freakstock und verzichte auf Fremdgetränke. Unsere Preise sind auch sehr fair. Versprochen!

H wie Hauptseminare

In den Hauptseminaren kommt das ganze Freakstock zusammen. Es gibt Lobpreis und Predigt, Tanz und Andacht, Gebet und Abendmahl, Ministry, Raum für Fragen und in erster Linie Gemeinschaft. Manche Hauptseminare bleiben den gewohnten Formen treu, andere sind eher experimentell. Lass Dich drauf ein und finde heraus, was ZUHAUSE für Dich eigentlich bedeutet. Am Sonntag findet das Hauptseminar „Zuhause für Familien“ bereits um 10 Uhr statt. Es endet um 12 Uhr mit einem gemeinsamen Abschluss-Segen.

I wie Initiative „Give Something Back“

Begegne Menschen der syrisch-deutschen Initiative „Give Something Back to German People“. Sie möchten dem Land, das ihnen geholfen hat, etwas zurückzugeben. Dabei haben sie besonders diejenigen im Blick, die auf Unterstützung angewiesen sind.

J wie Jesus Freaks

Am Infopoint kannst Du nicht nur alle möglichen und unmöglichen Fragen zum Freakstock stellen, sondern Dich auch über Jesus Freaks Deutschland informieren: Wo sind wir aktiv? Wie können wir Dich und Deine Gemeinde unterstützen? Wo kannst Du Dich engagieren?
Außerdem kannst Du Dir das brandneue Jahrbuch und das Liederbuch „Follow the Liederbuch“ abholen oder an einer Umfrage über Kommunikation teilnehmen.

K wie Kinderwelt

kinderweltDie Kinderwelt heißt Kinder von 3 bis 10 Jahren willkommen. Dort können sie toben, basteln, spielen und vieles mehr. Allen Eltern sei empfohlen dieses obligatorische Anmeldeformular schon zu Hause auszudrucken und auszufüllen. Dann schrumpft die Anmeldeschlange und dem Spielespaß steht nichts mehr im Wege.

L wie Lesebühne

Wortkaskaden, Traumtexte, Poesiewelten … Willkommen zur Lesebühne auf Freakstock am Samstag um 21 Uhr. Bring Deine(n) Text(e) mit und trag Deine Schöpfung dem Publikum vor. Anmeldung bitte vorher im Artland.

M wie Mitarbeit

Du bist handwerklich begabt oder kannst gut mit Menschen umgehen? Du kochst gern oder interessierst Dich für Technik? Dann wird es jetzt höchste Zeit Dich als Mitarbeiter anzumelden. Besonders freuen wir uns über mehr Mitarbeiter*innen in den Bereichen: Ordner, Einkauf/Lager, Küche, Security, Müllteam, Handwerker, Kinderwelt und Careport (Übersetzung): mitarbeiter.freakstock.de

N wie Natur

Die Wald- und Wiesen-Kathedrale ist der Ausgangspunkt für Aktivitäten, mit denen wir die Ökosysteme und Lebewesen auf dem Freakstockgelände und im benachbarten Schutzgebiet in den Blick nehmen. Kommt vorbei, wenn Du Tiere oder Pflanzen bestimmen oder Beobachtungen sammeln willst. Die Kathedrale ist außerdem ein Forum für ein Christsein am Puls der Schöpfung und ein Ort, um dem Schöpfer zu begegnen und mit ihm über die Schöpfung zu reden.

 Es gibt Zeit für Austausch und eine Zero-Waste-Sprechstunde.

O wie Oh mein Gott

Gott kannst Du überall auf dem Festivalgelände begegnen. Einen besonderen Rahmen bietet der Gebetsshelter mit 24/7-Gebet. Dort kannst Du auch für Dich beten lassen. Im Übrigen freuen sich die Organisatoren, Veranstalter, Bereichsleiter, Mitarbeiter und natürlich Gäste über Deine Gebete, dass Freakstock reibungslos funktioniert und dass Gottes Wirken sichtbar wird.

P wie Pinsel und Farbe

Freakstock ist ein kreativer Ort. Am Mal-Ort kannst Du Dich mit Pinsel und Farbe ausprobieren. Zu den Hauptseminaren wird prophetisch gemalt. Und im Artland werden Werke verschiedener Künstler und die „25 Jahre Jesus Freaks“-Ausstellung gezeigt.

Q wie Qualitätslektüre

Der Kranke Bote, das Jesus-Freaks-Magazin, erwartet Dich neben dem Infopoint. Lern die neue Chefredakteurin kennen. Hol Dir die neue „Minimalismus“-Ausgabe – für Abonnenten mit kleinem Extra. Schlag Themen vor oder lass Dich interviewen.

R wie Rock’n’Sold

Jede Menge Kreativität in der Rock’n’Sold-Meile. Es gibt Schmuck, Kinderkleidung, Streetart, Upcycling sowie Accessoires aus Holz, Fimo und Stoff. Außerdem kannst Du einen neuen Haarschnitt bekommen, Deinen Campingstuhl reparieren lassen und vieles mehr. Komm einfach vorbei zum Stöbern, Shoppen und Plaudern.

S wie Sanitäranlagen

Auf dem Gelände gibt es leider kein fließendes Wasser. Das ist aber gar nicht so tragisch, wie es vielleicht klingt. Praktisch sieht das so aus: Öko-Toiletten bzw. Dixies stehen an allen wichtigen Orten des Geländes. Am Campingplatz gibt es Waschrinnen und Kanister-Duschen. An der Küche steht Trinkwasser zur Verfügung.

T wie Tickets

Auch kurzentschlossene Festivalbesucher sind uns willkommen. Fahr hin und hol Dir Dein All-Days-Ticket am Checkerpoint. Für das kurze Vergnügen reicht ein Tages- oder Wochenendticket. Wer ein ermäßigtes Ticket möchte, bringe bitte ein amtliches Dokument mit. Alle Tickets und Preise hier.

U wie Unterstützung

Auf Freakstock begegnen wir einander und Gott. Menschen, die Jesus noch nicht kennen, haben die Gelegenheit ihn und seine Anhänger kennenzulernen. Familien kommen mit ihren Kindern, die ein eigenes Programm haben. Partyfreunde tanzen zu diversen Styles ab. (Sprach-)Barrieren zwischen Menschen werden überwunden. Abhängige werden beraten. Menschen in Not finden Trost und Seelsorge. Sportler finden Aktivräume. Kreative zeigen und verkaufen ihre Werke. Engagierte teilen ihr Wissen und finden Gleichgesinnte. Und so weiter …

Vieles auf Freakstock geht über einen normalen Festivalbetrieb hinaus. Dennoch sind die Preise sozialverträglich gestaltet, weil wir alle auf Freakstock willkommen heißen wollen. Daher freuen wir uns über jeden Beitrag zum Festival. Spende mit dem Betreff „Freakstock“ bitte direkt an: Jesus Freaks Deutschland e.V. IBAN DE80 4726 0121 8281 1631 00

V wie VIP

Nein, Saviour Machine kommen nicht. Jérôme Boateng vermutlich auch nicht. Wer aber sicher da ist: Jesus Christ Superstar. Und ebenso wichtig bist DU. Ja genau Du, denn ohne Dich fehlt Freakstock etwas. Herzlich willkommen, sei Du unser Ehrengast.

W wie Workshop

Es gibt dieses Jahr mehr als 100 Workshops, die auf drei Slots verteilt werden: 10.30 / 12.30 / 18.30 Uhr. Sie finden in folgenden Kategorien statt: Bewegung, Kreativität, Lebenshilfe, Natur, Religionen und (Sub-)kulturen im Gespräch sowie Theologie. Schau Dir die Inhalte auf der Freakstock-Seite oder in der App an.

X wie extrem wichtige Daten

Freakstock 27.07. bis 31.07.2016
Anreise Teilnehmer ab Mittwoch, 27.07.2016, 17.30 Uhr
Eröffnungssause „Welcome home“ ab 21.30 Uhr
Flugplatz Allstedt, Karlstr./L219, 06542 Allstedt
Alle Infos, Geländeplan usw. unter: www.freakstock.de

Y wie Yeah

Video ansehen und dann alle: „Yeah, dieses Jahr bin ich (wieder) dabei!“

Z wie Zecken

Zecken fallen nicht von Bäumen, sondern werden meist von Grashalmen oder Sträuchern abgestreift. Vorbeugen kannst Du mit geschlossener Kleidung, z.B. langen Hosen und Socken. Insektenabweisende Mittel wirken nur eine kurze Zeitspanne und müssen deswegen wiederholt aufgetragen werden. Am besten ist es regelmäßig den ganzen Körper abzusuchen, insbesondere Kniekehlen, Bauch-, Brust- und Schambereich sowie Hals und Kopf. Entfernen kannst Du Zecken mit den Fingern, einer Pinzette oder Zeckenkarte, ohne sie dabei zu quetschen. Wenn Du Dir unsicher bist oder sich die Haut um den Zeckenstich rötet, hol Dir Hilfe bei den Sanitätern.

An alles gedacht?

Dann los zu unserem Lieblingsfestival. Solltest Du dieses Jahr nicht dabei sein können, werden wir Dich vermissen. Bilder und Predigten vom Freakstock werden nach und nach über die Website bzw. Facebook veröffentlicht.

Profilbild von bettina

von bettina

Beamer gesucht, Scotty

Juli 20, 2016 in Freakstock von bettina

NL_beamerFreakstock bietet viele Worshops an. So viele, dass wir auf deine Hilfe angewiesen sind, sie mit Beamern zu versorgen. Verleih deinen Beamer oder den der Gemeinde. Sie sind selbstverständlich über Freakstock versichert. Damit die Organisatoren wissen, wie viele da sein werden und sie ordnungsgemäß beschriftet werden können, schreib bitte an: workshops@freakstock.de

Vor Ort bitte die Beamer im Lager abgeben. Das befindet sich in dem Shelter hinter dem Caravanplatz (siehe Geländeplan).

Profilbild von bettina

von bettina

Schöne neue Kinderwelt

Juli 18, 2016 in Freakstock von bettina

kinderweltDie Kinderwelt auf Freakstock heißt Kinder von 3 bis 10 Jahren willkommen. Dort können sie toben, basteln, spielen und vieles mehr. Damit sich alle Kinder und Mitarbeiter wohlfühlen, beachtet bitte die folgenden Informationen. Allen Eltern sei empfohlen das obligatorische Anmeldeformular schon zu Hause auszudrucken und auszufüllen. Dann schrumpft die Anmeldeschlange und dem Spielespaß steht nichts mehr im Wege.

Direktlink: http://freakstock.de/wordpress/wp-content/uploads/2016/06/Anmeldung-Deutsch-Englisch.pdf

Wichtige Informationen für den Besuch der Kinderwelt

Liebe Eltern, Freunde …,
wenn Ihr Eure Kinder das erste Mal in der Kinderwelt vorbeibringt, dann füllt bitte die Anmeldeunterlage aus und gebt sie dem Mitarbeiter an der Anmeldung.
2. Immer wenn Ihr Euer Kind in der Kinderwelt abholt bzw. bringt, tragen wir es auf einer Liste ein und aus. Deswegen bitte immer Bescheid geben!
3. Merkt Euch bitte die Nummer die Euer Kind bekommt! Die Nummer schreiben wir auf den linken Arm der Kinder, damit wir sie auch auf jeden Fall immer auseinanderhalten können. (Nr. wenn es sein muss auf Kreppband.)
4. Alle, die Kinder abholen, müssen einen Personalausweis o.ä. dabei haben. Sorry, wir können uns nicht so viele Gesichter merken. Sagt das auch den Leuten, die ihr als Abholer eintragt!
5. Da es auf dem Gelände keinen Handy-Empfang gibt, können wir den Service anzurufen, wenn euer Kind abgeholt werden möchte, leider nicht mehr anbieten! Wir sind deshalb darauf angewiesen, dass Ihr immer wieder bei uns vorbei schaut und mit Eurem Kind klärt, ob es noch bleiben möchte!
6. Wir können keine Haftung für Klamotten u.ä. übernehmen.

Euer Team von der Kinderwelt

Profilbild von bettina

von bettina

Immer auf dem Laufenden mit der Freakstock-App

Juli 15, 2016 in Freakstock von bettina

appKennst du das auch? Du willst gerade schauen, wann deine Lieblingsband auftritt und dann merkst du, dass du dein Programmheft schon wieder irgendwo liegen lassen hast. Damit ist jetzt Schluss! Verschaff dir mit der Freakstock-App schnell einen Überblick, wann was wo läuft.

Aktuelle Festival-News sowie Änderungen von Orten und Zeiten landen per Update direkt auf deinem Smartphone. Da die App auf dem Festival-Gelände über einen lokalen Server betrieben wird, funktioniert das auch ohne Internetzugang.

Die App solltest du dir vor Freakstock herunterladen. Bei Google Play oder im Apple Store.

Profilbild von bettina

von bettina

Training für Jüngerschaft und Multiplikation

Juli 13, 2016 in Veranstaltungen von bettina

DCM-TrainingDMM DISCIPLE MAKING MOVEMENT TRAINING
Das Training für Jüngerschaft und Multiplikation mit Jim Yost aus Indonesien findet vom 02. bis 04.08.2016 in Wiesbaden statt. Dieses Training wird dich praktisch ermutigen und herausfordern, wie du in deinem persönlichen Umfeld und dem Ort an den Gott dich gestellt hat, Menschen zu Jüngern Jesu machen kannst.

Jim Yost hat in über zwanzig Jahren in Indonesien sehr viel Erfahrung damit gesammelt, Menschen durch einen solchen Prozess zu leiten und erlebt, wie Dutzende neuer Gemeinden in vielen verschiedenen Kontexten gegründet worden sind.

Viele haben in den vergangenen Jahren von Gemeindegründungsbewegungen gehört und es gibt immer mehr solcher Bewegungen, die als Jüngerschaftsbewegungen auch in Europa beginnen sich zu entwickeln.

Du wirst im Verlauf dieses Trainings lernen, deine Zielgruppe von Menschen, deine persönliche Einflusssphäre für das Reich Gottes zu entdecken und wie du Zugang in diese Gruppe bekommst; wie du innerhalb dieser Gruppe mit Menschen konkret Gespräche über Jesus und den Glauben beginnen kannst, die “Person des Friedens” als Schlüsselperson für Gottes Handeln entdecken kannst, die von Gott vorbereitet worden ist; und wie du ganz praktisch mit den neuen Kontakten eine persönliche Bibelgesprächsgruppe beginnen kannst, um sie Jesus näher zu bringen.

Wir werden uns folgende Themen gemeinsam anschauen:

1. Was ist los mit den Arbeitern für die Ernte, die Jesus uns als Auftrag gegeben hat? – Das Problem ist nicht die Ernte sondern sind wir, die Erntearbeiter.

2. Liebe und Gehorsam (wir sprechen über Jesus weil wir ihn lieben) – Wie sprechen wir über Gott ganz natürlich in unserem Alltag.

3. Das Herz Jesu für die Verlorenen haben – Ohne sein Herz sind alle menschengemachten Strategien nutzlos.

4. Wie leben wir den Missionsbefehl? – Wir haben die Verse auswendig gelernt, aber leben wir ihn auch?

5. Die Strategie Jesu verstehen, die Menschen zu erreichen. – Wie wir Menschen entdecken können, die von Gott vorbereitet sind wie es in Lukas 10 und Matthäus 10 beschrieben wird.

6. Einige praktische Wege anschauen, wie wir diese „Menschen des Friedens“ finden können. – Vorgehensweisen anwenden, die in Indonesien funktionierten, um Menschen zu finden, die von Gott schon für das Evangelium vorbereitet worden sind.

7. „Familien des Friedens“ erreichen – Von Einzel- hin zu Gruppengesprächen.

8. Wie wir Bibelgesprächsgruppen für Noch-Nicht-Christen beginnen können – Induktives Bibelstudium mit Menschen, die noch nicht gläubig sind.

9. Jüngerschaft durch persönliches Vorleben – Weg von Erkenntnis-basierter Jüngerschaft hin zu Gehorsam-basierender-Jüngerschaft.

Weitere Informationen zum Thema:  https://www.cityteam.org
Weitere Infos zum Training: florianhoenisch@web.de

Profilbild von bettina

von bettina

20 Jahre Jesus Freaks Gießen

Juli 11, 2016 in Region, Veranstaltungen von bettina

Giessen_20JahreDie Jesus Freaks Gießen feiern ihr 20 jähriges Jubiläum – und du bist eingeladen dabei zu sein!
Die Party steigt am Samstag, den 16. Juli 2016, in einer Grillhütte bei Gießen.

Programm:
15:00 Uhr Start, Sport, Spaß, Kinderunterhaltung
16:00 Uhr Kaffee und Kuchen
17:30 Uhr Gottesdienst
19:00 Uhr Grillen (Grillgut bitte selbst mitbringen)
21:00 Uhr Band Plunder
Danach Party

Zelten/Campen ist an der Hütte kein Problem.

Weitere Infos: http://www.jfgi.de/kontakt.html