Profilbild von Ben

von Ben

Willo-Umfrage

Dezember 2, 2016 in Jesus Freaks Deutschland, Veranstaltungen, Willo von Ben

Willo2014_FranzSMit unserem letzten Willo in Borgentreich 2014 begann für uns als Willo Team eine lange, intensive und zumeist frustrierende Suche nach einem neuen Zuhause.

Freakstock hatte bald den Flughafen Allstedt an der Hand. Da es zu Himmelfahrt, unserem Veranstaltungsdatum, aber auch gerne noch mal Frost gibt, fällt diese wunderbare Möglichkeit weg, beide Treffen wieder am gleichen Ort stattfinden zu lassen.

Die Organisation von Willo ist in den letzten Jahren immer umfangreicher geworden: Wir möchten einen günstigen familienfreundlichen Ort, an dem wir laut sein können, in Betten, Zelten und Campern schlafen, für uns selbst kochen und eigene Getränke verkaufen. Leider mussten wir auf unserer Suche nach dem perfekten Zuhause immer wieder feststellen, dass das alles zusammen so nicht möglich ist.

Wir möchten, dass alle Leute kommen können, die Bock auf Jesus und Gemeinschaft haben und dafür einen Beitrag zahlen, den wir in den vergangenen Jahren bei 60 Euro auf Soli-Basis angesetzt haben.

Wir haben in drei Jahren keinen vergleichbaren Ort mit ähnlichen Konditionen wie in Borgentreich finden können, sondern alles in einem Bereich, der ein paar tausend Euro teurer ist. Ja, nicht nur die Mieten in Deiner Stadt sind höher geworden …

Willo wird zukünftig um die 17.000 Euro kosten, sodass uns auch der Soli-Beitrag mehr wert sein muss. Daher unsere Frage an Dich:

Bist Du bereit für Willo einen Beitrag von 80 bis 90 Euro zu zahlen?

Ergebnisse dieser Umfrage ansehen

Loading ... Loading ...

Mit Deiner Abstimmung zeigst Du uns auch, ob Du Dich generell für eine Teilnahme am Willo in Mitteldeutschland (Thüringen, Hessen u.ä.) interessierst. In den letzten Jahren waren wir um die 200 bis 250 Leute. Vielleicht werden wir ja mal eben 150 Leute mehr?! Dann sinkt natürlich auch der Preis, yeah!

Willo_Logo_schwarz_transparentFakt ist: ohne Dich ist Willo nix.
Fakt ist auch: ohne Preiserhöhung kein Willo.

Mach mit bei der Abstimmung. Sei Teil Deiner Bewegung. Lass uns Willo gemeinsam mit Jesus auch 2017 rocken!

In Freundschaft und Dankbarkeit,
Dein Willo Team

 P.S.: Die Abstimmung ist bis 12.12.2016 12 Uhr möglich.

Profilbild von bettina

von bettina

2. Dezember: Dankbare Dienste

Dezember 2, 2016 in Allgemein von bettina

apfel_XWearetheMettingsXWir leben in einer Gesellschaft, deren Wirtschaft auf Arbeitsteilung und Effizienz getrimmt ist. Das führt dazu, dass wir ziemlich wenige Dinge selbst herstellen oder erledigen. Dafür umgeben wir uns mit einem Heer an Dienstleistern, die für uns backen, erziehen, kochen, fahren, putzen, gestalten, liefern, nähen usw.

In manchen Fällen kennen wir diese Menschen persönlich oder begegnen ihnen zumindest regelmäßig. Die Verkäuferin, der Postbote, die Lehrerin, der Hausmeister, die Friseurin, der Babysitter, die Busfahrerin … – all diese Menschen machen unser Leben leichter. Grund genug ihnen am Jahresende zu danken.

Wie kann das aussehen?

Sag oder schreib es ihnen: „DANKE für Ihre Arbeit! Danke, dass Sie … für mich tun.“

Überreiche ihnen ein Geschenk, das du selbst gemacht oder guten Gewissens besorgt hast: eine Tüte mit Plätzchen, ein Glas Marmelade, eine Flasche Punsch, ein Schal, eine Kerze, Tee, ein Buch o.ä.

Komm ihnen entgegen: Lass den Paketboten nicht in den dritten Stock hetzen, sondern komm ihm entgegen.

Gib Trinkgeld: der Bedienung, dem Friseur, der Reinigungsfrau, dem Lieferdienst, dem Taxifahrer usw.

Profilbild von bettina

von bettina

1. Dezember: Notfallplan

Dezember 1, 2016 in Allgemein von bettina

Liste_grfx_guruWas das Jahr ist schon wieder fast vorbei? Weihnachten kommt wie immer völlig überraschend und die guten Vorsätze, dieses Mal rechtzeitig an alles zu denken, sind in den letzten 12 Monaten verschütt gegangen. Es war ja auch immer was los … Was es jetzt braucht ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine schöne Adventszeit. Los geht’s!

1. Setz dich an einen Ort deiner Wahl. Dein Sofa, die Küche, ein Café oder das Badezimmer? Egal, Hauptsache du hast etwa 15 Minuten Ruhe.

2. Nimm Zettel, Stift und deinen Kalender zur Hand.

3. Notiere zunächst alles, was du im Advent erledigen willst. Dazu gehören:

  • feststehende Termine, wie Weihnachtsfeiern, Aufführungen, Gemeindeveranstaltungen, Einladungen usw.
  • Aktivitäten, wie Plätzchen backen, Deko basteln, Wohnung schmücken, Weihnachtsmarkt besuchen, ehrenamtliche Tätigkeiten, Eislaufen, Glühwein trinken, Freunde und Familie treffen, Geschenke einpacken usw.
  • Menschen, denen du etwas schenken möchtest (Wenn du bereits weißt was, gleich dahinter vermerken.)

4. Streiche das, was dir keine Freude macht und dessen Wegfall anderen nicht schadet oder sie kränkt.

5. Verschaffe dir einen Überblick über die festen Termine. Sollte mehr als einer auf den gleichen Tag fallen, überlege genau, ob sie sich vereinbaren lassen, ohne dass der Stress den positiven Effekt der Veranstaltung zunichte macht. Ansonsten sage einen Termin ab.

6. Schau nun, welche Aktivitäten sich verbinden lassen. Trink mit einer Freundin zuhause Glühwein, während ihr Plätzchen backt. Lade einen Freund zum Eislaufen ein, anstatt ihm etwas zu Weihnachten zu kaufen. Trefft euch als Hauskreis zum gemeinsamen Geschenke verpacken.

7. Kläre mit den jeweils Beteiligten ab, wann welche Aktivität stattfindet. Trage sie in den Kalender ein.

8. Überlege, wem du was schenken möchtest. Um einen teuren und überflüssigen Kaufrausch zu vermeiden, empfiehlt sich das Motto „Zeit statt Zeugs“ oder selbst etwas herzustellen. (Profitipp fürs nächste Jahr: Ein Notizheft anlegen, wo man das ganze Jahr über Ideen hineinschreibt, was deinen Lieben gefällt oder was sie sich wünschen.)

9. Verteile die restlichen Aktivitäten und Geschenke-Besorgungen oder -Herstellung auf die verbleibenden Tage.

10. Lehne dich entspannt zurück und freu dich auf Weihnachten.

Profilbild von bettina

von bettina

Aktiver Adventskalender

November 29, 2016 in Allgemein von bettina

waiting-for-christmasAm Wochenende war der erste Advent. Advent bedeutet Ankunft, und zwar die von Jesus. Meist denkt man dabei nur an seine Geburt vor über 2.000 Jahren. Die Adventszeit soll aber auch als Vorbereitung darauf dienen, dass Jesus dereinst wieder auf die Erde kommt. Da wir nicht wissen wann, können wir schon mal anfangen, ein wenig Himmel auf die Erden zu bringen.

In unserem diesjährigen Adventskalender wird jeden Tag eine kleine Idee erscheinen, wie du dein Leben und das deiner Nächsten verändern kannst: Eine kleine Verschönerung für die Wohnung, ein Anstupser zu mehr Nächstenliebe, ein Angebot das Leben süßer oder gerechter zu machen. Lass dich ab dem 1. Dezember jeden Tag neu überraschen.

Gerne kannst du mitmachen, indem du uns deine Idee schickst: news@jesusfreaks.de

Profilbild von bettina

von bettina

Hessenfressen

November 23, 2016 in Regiotreffen von bettina

hoehenhofDie Region Mittelerde veranstaltet ihr Hessenfressen vom 25. bis 27.11.2016 auf dem Erlebnisbauernhof Höhenhof. Er bietet ein passendes Umfeld für das Wochenende mit Heuhotel und Ferienwohnungen.

Als Referenten konnte die Regioleitung Florian Hoenisch gewinnen. Er wird das Thema Jüngerschaft, Missionsbefehl und Jesus Freaks angehen. Sehr spannend!

… und dazu gibt es wie gewohnt eine Menge leckeres Essen und Trinken! Es lohnt sich, also schnell anmelden!

Kosten für das Wochenende: Erwachsene und Jugendliche 60 Euro, Kinder 3 bis 12 Jahre 30 Euro, Kleinkinder frei

Ort: Höhenhof, 55469 Holzbach im Hunsrück

Bei Fragen und Belegungswünschen einfach bei Mezza melden: mittelerde@jesusfreaks.de

Weitere Infos gibts für die Mitglieder der Facebook-Gruppe „Ich Mittelerde und du?

Profilbild von bettina

von bettina

Christmas Rock Night

November 22, 2016 in Konzerte von bettina

christmas-rock-night-2016Hier rockt die Szene etwas anders. Seit 37 Jahren ein Festival für alle, die christliche Rockmusik hören. Ob Skillet, P.O.D., RED, Thousand Foot Krutch, Fit For A King oder Phinehas – alle spielten ihr erstes Konzert in Europa auf der Christmas Rock Night.

Zur Christmas Rock Night am 09. und 10.12.2016 kommen: Phinehas, Fit For A King, Wolves At The Gate, Disciple, Attalus, Darkness Divided, HB, Veridia, Signum Regis, Safemode, Random Hero, Ilia, The Sleeping Romance, Normal Ist Anders und Staryend.

Freitag, 09.12.2016
CRN, 58256 Ennepetal, Haus Ennepetal, 17 Uhr
Phinehas, Wolves At The Gate, Attalus, Ilia, Disciple (special), Signum Regis, Sleeping Romance, Staryend

Samstag, 10.12.2016
CRN, 58256 Ennepetal, Haus Ennepetal, 15 Uhr
Fit For A King, Disciple, HB, Darkness Divided, Veridia, Random Hero, Safemode, Normal ist Anders

Mehr Informationen und Tickets unter www.christmasrocknight.de
www.facebook.com/christmasrocknight

Profilbild von bettina

von bettina

Worte zur Lage der Bewegung

November 13, 2016 in D-Treffen, Jesus Freaks Deutschland von bettina

Von-Wunden-und-Wundern_DKB_5.2015

Artikel „Von Wunden und Wundern“ (DKB 5/2015)

Vor ziemlich genau einem Jahr wurde im Kranken Boten von der Jesus-Freaks-Bewegung als Patient berichtet: Von den Wunden, das heißt Problemen, die wir als Leitungskreis sehen, und von den Veränderungen, die wir angehen wollen.

Die Symptome waren so vielfältig, dass die Ursache kein einzelnes Organ, kein einzelner Bereich sein konnte, sondern etwas Grundsätzliches nicht in Ordnung war. Daraus haben wir den Schluss gezogen, dass wir uns zunächst mit dem Kopf, der Bewegungsleitung, beschäftigen müssen. Schließlich wirkt sich ein negativer Seelen- und Geisteszustand auf den ganzen Körper aus. Wir haben uns ein Jahr gegeben, um neu über Leitung und Struktur nachzudenken.

Wir haben dieses Jahr genutzt, um auf Gott zu hören und um zu reden – miteinander und mit Menschen, die uns nahe stehen und deren Rat wir schätzen. Wir haben darüber diskutiert, wie wir uns die Leitung der Jesus Freaks vorstellen, die den verschiedenen Strömungen innerhalb der Jesus-Freaks-Bewegung gerecht wird.

Das war mitunter schmerzhaft, hat uns aber auch ermutigt und neue Potentiale freigesetzt. Verletzungen der Vergangenheit, wie zum Beispiel aus dem Konzil, mahnten uns vorsichtig zu sein, gleichzeitig hinderten sie uns manchmal mutig voranzugehen. Im Oktober 2016 haben wir, der Leitungskreis, uns auf einen Behandlungsplan geeinigt und Folgendes beschlossen:

Wir, als Leitung der Jesus-Freaks-Bewegung, befinden uns in einem Prozess. Die Gremien, die wir als Bewegung haben, reichen unserem Empfinden nach nicht aus, um die Bewegung so zu leiten, wie wir uns das vorstellen.

Die bisherigen Gremien, die wir auf Bewegungsebene haben, sind die Leiter*innen der Regionen und Bereiche, die in ihrem Bereich Verantwortung übernehmen. Diese Personen treffen sich dreimal im Jahr auf dem JFD-Treffen, um gemeinsam Entscheidungen für die Bewegung zu treffen.

Daher wollen wir ein Team mit Leitungsverantwortung bilden, das etwa fünf bis zehn Personen umfasst. Dieses Team soll die Vision der Jesus Freaks immer wieder neu mit Leben füllen, konkrete Schwerpunkte setzen und Impulse in die Bewegung tragen. Dabei ist uns wichtig, dass das Team einen Überblick über die Bewegung hat und engen Kontakt zu Regionen, Bereichen und Einzelpersonen pflegt.

Diese Aufgaben sollte bereits das bestehende Ü-Team erfüllen, das dafür aber nicht die nötigen Ressourcen hatte. Auf Grundlage unserer Erfahrungen und mit neuen Erkenntnissen versuchen wir ein Team von Menschen zu berufen, deren Gaben den Aufgaben entsprechen und die das Vertrauen der Jesus Freaks genießen.

Zur Zeit beraten und beten wir intensiv über Personen, die wir für dieses Amt sehen, und darüber, wie dieses neue Team gut mit den bestehenden Gremien der Bewegung zusammen arbeiten kann.

Wir fragen derzeit Menschen, ob und wie sie sich vorstellen können in einem neuen Leitungsteam tätig zu sein. Wir arbeiten an neuen Strukturen, damit es klare Zuständigkeiten gibt. Es wird weiterhin Treffen geben, auf denen die Vertreter*innen der Regionen und Bereiche u.a. zusammenkommen, um sich auszutauschen und zu überlegen, wie sie Vision und Ziele konkret umsetzen wollen.

Wir freuen uns über Feedback, Gebet und Eindrücke und wünschen uns dein Vertrauen, diesen Weg mit uns zu gehen.

Wir hoffen einen Weg gefunden zu haben, der gut für die Jesus Freaks ist. Wir wollen ihn gemeinsam mit allen gehen. Gerne auch mit jenen, die sich von der Bewegung abgewandt haben. Wir wissen, dass Veränderungen auch Angst machen können. Daher bitten wir um dein Vertrauen. Da unsere Erkenntnisse nur bruchstückhaft sind, freuen wir uns über deine Beteiligung, um ein möglichst ganzes Bild davon zu bekommen, wie die Zukunft der Jesus Freaks aussehen soll.

spross_Brian.BrownDiese Erkenntnisse geben uns Zuversicht, auch wenn wir uns immer noch sorgen um Gemeinden, die schrumpfen, und um Einzelpersonen, die sich von den Freaks oder gar vom Glauben abwenden. Auch die Herausforderungen, vor denen Willo und Freakstock stehen, sind nicht geringer geworden. Wir wissen, eine schnelle Heilung wird es nicht geben und Nebenwirkungen sind nicht ausgeschlossen.

Doch wir sehen auch, inwiefern der Prozess bereits Früchte trägt. So wurde zum Beispiel auf der Zukunftswerkstatt im September 2016 offen darüber diskutiert, wie Freakstock in Zukunft aussehen soll. Das Willo-Team fragt sich, wie die Bedürfnisse an ein Bewegungstreffen erfüllt werden können. Die Familienfreizeit startet, weil sich zwei Frauen einen Ort des Austauschs für Familien gewünscht haben. In den Regionen Nahost und in Thüringen nehmen wir eine Aufbruchstimmung wahr, weil Menschen Verantwortung übernehmen. In einigen Gemeinden haben die Menschen angefangen für die Leitung zu beten und sie damit zu unterstützen.

Wir wissen ebenso wenig wie vor einem Jahr, wie die Zukunft der Jesus Freaks aussehen wird. Aber was wir wissen ist: Es wird gut. Jesus ist mit dabei. Und wir wollen dabei sein – mit dir und vielen anderen Jesus Freaks und solchen, die es werden wollen.

Bettina für das JFD-Treffen
Kontakt: buero@jesusfreaks.de

Was kannst Du tun?

Bete für die verantwortlichen Leiter*innen, bete für Jesus Freaks, bete für die Gemeinden und Gruppen. Teile Eindrücke, die du für die Bewegungsleitung bekommst, mit uns. Lebe weiterhin die Vision, Menschen für Jesus zu begeistern, jeden Tag da, wo Du bist.

Profilbild von bettina

von bettina

Tanzworkshop in Leipzig

November 10, 2016 in Veranstaltungen von bettina

tanz-seminarHerzliche Einladung zu einem intensiven Tanzworkshop zwischen Improvisation & Komposition, Kirche & Körper, Tanz & Text am 19. und 20. November 2016.

Wir entdecken unseren Körper anhand von Texten aus den Psalmen und erschließen die Psalmtexte mit unseren Körpern. Wir recherchieren im Buch Ruth zu Migration und Neuanfang und entwickeln kurze Szenen und eigene Tanzsequenzen.

19.11.16  10 – 16h // Jesus Freaks Leipzig / Hans – Poeche – Str. 22, 04103 Leipzig
20.11.16  10 – 15h // Jesus Freaks Leipzig / Hans – Poeche – Str. 22, 04103 Leipzig

Kosten: 60 bis 80 € [je nach Kapazität]

Anmeldung: post@ruth-weinhold.de / 0176 8136 14 65

Ich freue mich aufs Tanzen mit Euch!

Schwungvolle Grüße aus Berlin
Rike Flämig
[performerin] [theologin] [choreographin]
____________________
www.rikeflaemig.de

Profilbild von bettina

von bettina

Beten für die Jesus Freaks

Oktober 27, 2016 in D-Treffen von bettina

gebetAm Wochenende, 28. bis 30.10.2016, trifft sich die Leitung von Jesus Freaks Deutschland in Engelsbach/Leinatal. Sie kommen zusammen, um darüber zu entscheiden, wie die Jesus-Freaks-Bewegung in Zukunft geleitet werden soll. Der Prozess dazu begann offiziell auf dem JFD-Treffen im Herbst letzten Jahres. Die verantwortlichen Leiter*innen bitten alle Jesus Freaks sie im Gebet zu unterstützen: für Vertrauen untereinander, für Demut vor Gott und Menschen, für verantwortungsvolle Entscheidungen und für Glauben an eine Lösung, die unserer Bewegung gerecht wird.

Wenn du nicht weißt, wer genau momentan Teil der Leitung von Jesus Freaks Deutschland ist, kannst du dir das Jahrbuch anschauen.

Weitere Informationen zum JFD-Treffen findest du hier.

Profilbild von bettina

von bettina

Regiotreffen Wilder Süden in Stuttgart

Oktober 10, 2016 in Regiotreffen von bettina

stuttgartAm 15.10.2016, wird ein Regiotreffen in Stuttgart stattfinden. Eingeladen sind alle Jesus Freaks in Baden-Württemberg.

Ort: Volksmission (Café forty-seven), Markgröninger Straße 47, 70435 Stuttgart

Anmeldungen bitte bis 12.10.2016 an Heio für die Essensplanung: vegetario@gmx.de

Ablauf
11 Uhr Start mit Maultaschen und Kartoffelsalat
12.30 Uhr Austausch der Gruppen und Gebet füreinander
13.30 Uhr Input von Eskil
14 Uhr ausgiebige Kaffee-Begegnungs-Pause und währenddessen Gespräche Eskil mit JFT und JFCr
16.30 Uhr Zeit der gemeinsamen Begegnung mit Jesus